0

Next Generation

Rostock am 20.10.2007, 16:42. Manuel Neuer erarbeitet sich den Titel „Ehrenhelfer der Aufbauhilfe Ost“ und legt Marc Stein den Ball genau in den Lauf. Ausgleich, Abpfiff, zwei Punkte im Arsch. Außerdem erwähnenswert: Stefan Wächter patzt nicht.
London, 24.10.2007, 20:49: Malouda spielt Verstecken mit Rafinha und passt auf Neuer. Neuer passt auch auf, kneift die Knie auseinander und versteckt sich anschließend hinter seinen zu klein geratenen Torwarthandschuhen.
Leverkusen, 25.10.2007, 19:17: „Och, kuck mal, ein Vogel“, dachte sich Rene Adler, und streckte die Hände von sich, um den von der Jagd heimgekehrten Falken auf seinen ledernen Handschuhen sanft landen zu lassen, bis er im letzten Moment aus seinen Tagträumen erwachte und – wie ein beim Tjost niedergeschmetterter Ritter – zu Boden stürzte und den Ball noch vor der Linie zu fassen bekam.
Belgrad, 25.10.2007, 22:44: Michael Rensing war in einem der vielen Rasenlöcher versunken und hatte bereits Wurzeln geschlagen, als Milirijas einen Schuss gen Strafraum schaufelte, der entfernt an einen zu kurzen Golfschlag des FCB-Präsidenten erinnerte. „Immer schön auf dem Boden bleiben, hat der Trainer gesagt“, dachte sich Rensing. Was ungünstig war.

Keine gute Woche alles in allem für „the next Generation“. Und noch einer von den – ja wie nennen wir sie denn jetzt? Da der Torwartposten wohl eine Schlüsselposition ist, und die in die Kritik geratenen Handbeschuhten ja noch sehr jung, möchte ich gerne den Begriff „Schlüsselkinder“ ins Rund werfen. Jedenfalls hat sich ein weiteres Schlüsselkind auf die Krankenstation verabschiedet: Fromlowitz hat sich das Kreuzband gerissen und fällt bis zur Sommerpause aus.

Womit (dramatischer Trommelwirbel) in Deutschland schon beinah ein Torwart-Problem im Entstehen begriffen ist. Den Kahn sind wir zum Glück ja los, Lehmann is raus und Hildebrand wird sich die nächste Zeit mit dem in die Altersteilzeit entlassenen Canizares herumprügeln müssen. Weidenfeller und Wiese sind eigentlich nur umgelernte Türsteher, und Schäfer – oha. Dazu sach ich nix, da mach ich mich strafbar. Bleibt Robert Enke. Den hat die Dejagah-Debatte erledigt. Denn inzwischen ist selbst den Bild-Lesern klar geworden, dass die Fußball-Nationalmannschaft räpräsäntativä Funktion hat. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass irgendwer sich wünscht, von Robert Enke räpräsäntiert zu werden.

Obwohl, konnt ich mir bei Angela Merkel auch nicht.

Also, alles in allem, alles total furchtbar, fürchterlich und kaum zu verschmerzen. Schon fast wie damals, unter Völler, als Deutschland dieses Stürmerproblem hatte. Kann sich da noch wer erinnern? Das war mindestens genau so schlimm, wenn nicht sogar noch ein bißchen weniger.

Aber schön, dass ich da jetzt drei Dutzend Zeilen rausgepresst habe aus der Geschichte. Ich meine: Immerhin.

Keine Kommentare

  1. 01

    Ja findet denn niemand ein Video zu Neuers Rostocker Ab-Wurf? Ich hab’s nämlich noch nicht gesehen, würd es aber gerne.

    Ich hätte nix gegen Enke. „Was der Mann alles mitgemacht hat.“

  2. 02

    Ach nee, überall gibt’s nur Bahnstreik, Beck und Patzer der jungen Keeper als Thema. Wahrscheinlich hat Kahn zu Hause einen Haufen Voodoo-Torwartpuppen und sich gerade neue Stecknadeln besorgt. Wenn sich der KSC als Vizemeister erst einmal in der Champions League bewährt hat, dann geht eh kein Weg an Markus Miller vorbei. Mein Liebling Rein van Duijnhoven ist langsam doch ein bisschen aus der Übung und will auch partout keinen deutschen Pass habebn ;-)

  3. 03

    Voodoo-Puppen – Saffti, Du öffnest mir Nase, Mund und Ohren. Und Geist. Das ist die Lösung der Lösungen.

  4. 04

    @Trainer Baade

    Schau mal in meinen Blog ;-)

  5. 05

    >Ja findet denn niemand ein Video zu Neuers Rostocker Ab-Wurf? Ich hab’s nämlich noch nicht gesehen, würd es aber gerne.

  6. 06

Diesen Artikel kommentieren