11

Mirror World

Parker aus NYC sammelt Fotos unbekannter Herkunft. Er kauft sie bei eBay, auf Flohmärkten und sonstwo. Das klingt nicht besonders spannend, aber wer sich die Werke zu Gemüte führt, wird eines Besseren belehrt. Ästetik und namenlose Intimität vergangener Tage. Photographs Of Unknown Origin. Schön, aber auch beklemmend und traurig. Die Fotos erzählen Geschichten, die berühren. Ohne ein Wort zu verlieren.

11 Kommentare

  1. 01

    Oh sehr schön. Da sind wirklich einige Perlen dabei. Viel spannender als die meisten Fotos heute.

  2. 02

    Hübsch. Das klingt jetzt irgendwie nach Feuilleton-Blabla, aber belanglose Schnappschüsse werden interessant, wenn man denjenigen nicht kennt, der abgebildet ist und die Lebenswelt der Abgebildeten schon etwas ferner liegt.

    Genauso wie vollkommen sachliche Tatort-Fotos der Polizei auf einmal künstlerischen Wert erhalten, wenn man sie ganz isoliert von den zugrundeliegenden Fällen und Unfällen betrachtet. Die Mannheimer Polizeifotos waren m. W. auch mal in der Hamburger Kunsthalle zu sehen. Keine Ahnung, ob und wo die im Moment ausgestellt werden.

  3. 03

    es gibt diesen großen, ungehobenen Schatz anonym entstandener Fotografie der letzten einhundert Jahre und die faszinierende Wirkung dieser Fotos beruht neben ihrer vielleicht absichtsvollen, jedoch meist zufälligen ästhetischen Qualität, tatsächlich auf dem zeitlichen Abstand … sie sind Teil einer vollendeten Geschichte, die gerade darum im Betrachter die Phantasie so ungeheuer anregt, weil er ihren Verlauf zum Teil zu kennen glaubt.

    Eine wunderschöne, beneidenswerte Beschäftigung! Jemand gebe diesem Mann die gewünschten Eine-Millionen-Dollar, damit er von Tür zu Tür gehen kann, um Fotografie zu finden …

  4. 04

    Ein fast schon unwirkliches Erlebnis, sich diese Bilder (vor allem mit der sehr stimmigen Musikunterlegung) anzuschauen… schon nach den ersten 10-20 Bildern habe ich mir gewünscht das es nie endet… die Magie vergangener Tage, transportiert durch etwas, das für den Fotografen vielleicht nichts anderes war als ein Schnappschnuss… atemberaubend…

  5. 05
    der_baer_fm

    Mhmm, die Seite scheint down zu sein – wohl gespreeblickt?

  6. 06

    Hehe, dachte ich auch gerade. Da hat Spreeblick wohl zu viel Traffic ausgelöst ;) btw habe ich beim Lesen spontan an den Blog, in dem jeden Tag ein neues Foto veröffentlicht wird. Leider finde ich die Adresse gerade nicht.

  7. 07
  8. 08
    mapinguari

    @niels:
    die Mannheimer Polizeifotos werden augenblicklich in *trommelwirbel*
    Mannheim ausgestellt. Sehr schöne Fotos dabei und vor allem für
    Ortsansässige interessant, weil man viele Ecken entdeckt die heute
    so ganz anders aussehen. Also auch stadtgeschichtlich durchaus einen
    Besuch wert. Kommen!

  9. 09
    Grübler

    Schade, Link grad down :(

Diesen Artikel kommentieren