23

Das nennt man zukunftsorientiert!


Meine nicht ganz heimliche Leidenschaft gilt der akustischen Markenführung unter besonderer Berücksichtigung des Werbesongs.

Dieses wahre Kleinod des Genres stammt aus der Marketing-Abteilung von Deutz Fahr, einem Hersteller von Landmaschinen. Euro-Trash-Verächter klicken jetzt bitte nicht.

Fan-Videos gibt es auch schon, na klar!


Direkttraktor

23 Kommentare

  1. 01
    JanM

    RAUS. AUS. MEINEM. KOPF.

  2. 02
    shyen

    die frage, die sich mir aufdrängt: welche zielgruppe wird hier angesprochen? und impliziert das niveau dieser… ähm.. „werbung“ nicht auch, welches intellektuelle niveau der potentielle käufer hat? ist es überhaupt sinnvoll, einen „werbesong“- abgesehen von dessen qualität- in solch einer gesamtlänge zu produzieren?
    ich persönlich… naja, ich scheine nicht die zielgruppe zu sein. wobei die nützlichkeit eines traktors sich bei einer zweiraumwohnung mitten in der stadt ohne jegliche grünflächen ja auch nicht zwingend aufdrängt.

  3. 03
    corax

    Ist aber schon sehr alt. ;-)

  4. 04

    @shyen: Ich halte diese Werbelieder für wunderbare Anachronismen. Die Fragen, die Du Dir stellst, stelle ich mir auch. Liest man allerdings die schier endlosen Kommentare auf Youtube und in einschlägigen Traktorfahrerforen, bekommt man schon den Eindruck, dass die Zielgruppe erreicht wird.

  5. 05

    Es gibt Traktorfahrerforen? OMG….

  6. 06

    Ich als Bauer aus einem 3000-Seelen-Kaff kann vielleicht beitrage, dass die Zielgruppe mit Wortgeflechten wie „žintellektuelles Niveau“ eher nix anfangen kann und sich lieber ein weiteres Bier köpft. So sind wir eben ;-)

  7. 07

    http://www.youtube.com/watch?v=zbW8Uv9_zvE
    Flugzeuge im Bauch, im Blut Kerosin
    Nichts hält sie auf, unsere Air Berlin

  8. 08
    Maltefan

    „Deutz Fahr“ finde ich gut. Heissen die anderen Produkte dann auch Deutz Mäh, Deutz Dresch und Deutz Lad? Ich glaube, ich wechsle in die Traktorbranche. Wo man mit so einem Lied noch „Kunden begeistern“ kann, muss das Paradies sein …

  9. 09
    ajo

    Und der Deutz-Song ist ja auch nur die Spitze des Eisbergs. Ich finde die Sachen echt gut. Aber über welche Kanäle erreicht dieses aufwendig produzierte Liedgut eigentlich die Öffentlichkeit, von Downloads mal abgesehen?

  10. 10
    corax

    @Maltefan:

    Die Deutz AG wurde 1864 als N. A. Otto & Cie von Eugen Langen und Nicolaus August Otto in der Kölner Altstadt gegründet undkann damit als ältestes Motorenwerk der Welt angesehen werden. 1869 erfolgte der Umzug nach Deutz, wo die Fabrik den erforderlichen Platz fand.

    Johann Georg Fahr (1836—1916), deutscher Unternehmer.

  11. 11
    Maltefan

    @ajo: Auf Messen, würde ich mal annehmen, und im Foyer der Firma, wo die Kunden sich den Besucherausweis abholen und darauf warten, dass jemand kommt und sie erlöst (mein Mitgefühl gilt allem Empfangspersonal dieser Welt).

    Spitze des Eisbergs: Der Westaflex-Song ist allerdings der Brüller. Ich frage mich ja, was sich die armen Menschen denken, die sowas singen müssen *gg*

  12. 12
    Maltefan

    @corax: *Seufz* Musst Du mir denn den Flachwitz unbedingt kaputmachen?

    Axo, noch ein Nachtrag zu ajo: Den Song kann man auf der Deutz-Fahr-Webseite als MP3 downloaden.

  13. 13
    corax

    @Maltefan:

    Ja. :-)
    Nicht dir eigentlich, sondern dem unbedarftem Leser.
    Ich bin da eigen und vorgeschädigt wie man dem Link unter #3 entnehmen kann.

    Bei dem Video muss man auch noch zwischen dem karnevaleskem Song und den Bildern unterscheiden, die ja „žUnfälle“ allgemein zeigen und nicht unbedingt Schlepper der Marke Deutz-Fahr.

    Zu dem Air-Berlin-Song hab ich ein Video gesehen, wo die Leadsängerin äußerst bemüht versucht, auch die Hinterbänkler (die dort bestimmt nicht freiwillig waren) zum mitmachen zu animieren. Sehr spaßig. Darum mach ich auch kein All-Exclusive-Urlaub und halt mich von Firmenausflügen fern.

  14. 14

    Ebenfalls sehr zu empfehlen:

    Der Song der Stadt Melle, zu hören bei http://www.stadt-melle.de, dort rechts in der Leiste zu finden.

    „Die Sternwarten, viele Schlösser, die Bifurkation,
    Geschichte und Zukunft in einer Region.“

  15. 15
    Laurens

    Der Traktor — Phallussymbol und bestes Stück des Landwirten

  16. 16
    Irreversibel

    Danke für diesen Link! Habe Tränen gelacht….

  17. 17
    Pipi

    Der Trash Verächter hebt dennoch seinen mahnenden Finger!

    „Kuckt doch was Ihr wollt“

  18. 18
    encarsia

    20 Kommentare und noch kein Hinweis auf die großartige Fendt-Hymne …tsts…
    bebildert unter http://www.youtube.com/watch?v=_UM2HS0ekIE

    Gibts auf der Webseite auch irgendwo als mp3. Und jetzt alle: „AGRIKULTUUUUUUUUR“

  19. 19
    Irreversibel

    Musikalisch und auch vom Text her kann die Fendt-Hymne aber dem Deutz-Eurotrasher nicht das Wasser reichen……finde ich zumindest.

  20. 20
    PiPi

    Ich finde alte Traktoren aufgrund ihrer robusten
    und nachvollziehbaren Technik sehr interessant.

    http://www.clipfish.de/player.php?videoid=Njc3Mnw0Ng%3D%3D

    Bin ab sofort ganz unten im Heuhaufen zu suchen.

Diesen Artikel kommentieren