27

Und was is jetzt mit Hindukusch?

Deutschland wird in der Münchner U-Bahn verteidigt.

Sagt der Gauweiler. Die Tornados bleiben aber sicherheitshalber in Afghanistan, weil in der Münchner U-Bahn lässt sichs so schlecht fliegen.

Und jetzt, bitte, lasst es Führerzitate regnen.

27 Kommentare

  1. 01

    schaffner befiehl, wir folgen dir. später dann. ich hab hier noch was am dönerstand zu erledigen.

  2. 02
    Frédéric Valin

    „Jede Propaganda hat volkstümlich zu sein und ihr geistiges Niveau einzustellen auf die Aufnahmefähigkeit des Beschränktesten unter denen, an die sie sich zu richten gedenkt.“

  3. 03

    hierher fiffi. Sitz.

  4. 04

    @Frédéric Valin: Sehr passendes Zitat. ZUletzt gab es das bei mir noch im Deutsch LK bei einer Besprechung von Hitlers Ansichten zur Rhetorik zu hören. Bildung olé!

  5. 05
    vib

    Ab 5:45 Uhr (oder wars eine andere Zeit?) wird zurückgeschossen. Aber nur, wenn der Zug pünktlich kommt.

  6. 06
    tj

    @Frédéric Valin:
    wohl gerade free rainer gesehen :)

  7. 07
    Frédéric Valin

    free rainer?

  8. 08

    „Deutschland wird in der Münchner U-Bahn verteidigt, am Bahnhof Zoo in Berlin und in der Frankfurter Innenstadt.“

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/politik/2008/01/07/interview-gauweiler/kriminelle-jugendliche,geo=3417958.html

    Du solltest wirklich den ganzen Satz zitieren, bevor es noch heißt Spreeblick verharmlost die Situation.

  9. 09
    Frédéric Valin

    @ Yoshi, aber vielleicht auch Herrn Gauweiler: Und was is mit Passau, dem Chiemsee und Garmisch-Partenkirchen?

  10. 10
    Jan(TM)

    „Abgeordnete, Männer des Deutschen Reichstages!

    Seit Monaten leiden wir alle unter der Qual eines Problems, das uns einst das Fehlurteil des Bundesverwaltungsgerichtes beschert hat und das nunmehr in seiner Ausartung und Entartung unerträglich geworden war. (…)

    Die ausländischen Jugendlichen haben den Kampf gegen die deutschen Rentner entfesselt! Sie waren weiter nicht bereit, die Raucherfrage in einer irgendwie billigen und den Interessen beider gerecht werdenden Weise zu lösen! Und es hat endlich nicht daran gedacht, seine Minderheitenverpflichtungen einzuhalten (…)

    Unsere Ziele: Ich bin entschlossen: 1. Die Frage der ausländischen Jugendlichen, 2. die Frage sicherer U-Bahnstationen zu lösen, und 3. dafür zu sorgen, daß im Verhältnis der Rentner zu ausländischen Jugendlichen eine Wendung eintritt, die ein friedliches Zusammenleben sicherstellt (…)

    Ich will von den deutschen S- und U-Bahnstationen das Element der Unsicherheit, die Atmosphäre ewiger bürgerkriegähnlicher Zustände entfernen. Ich will dafür sorgen, daß in Problemvierteln der Friede an der Grenze kein anderer ist, als wir ihn an unseren anderen Grenzen kennen (…)

    Die ausländischen Jugendlichen haben nun heute nacht zum erstenmal auf unserem eigenen Territorium auch durch reguläre Meuten geprügelt. Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen.“

  11. 11
    Nils

    @Frédéric Valin (07):

    Free Rainer

  12. 12
    jochen

    guck mal eva, besser haette ich es auch nicht formulieren koennen.

  13. 13
    Tim

    Kommt ihr vor den Feind, so wird derselbe geschlagen! Pardon wird es nicht geben! Gefangene werden nicht gemacht! Wer euch in die Hände fällt, sei euch verfallen! Wie vor 1000 Jahren die Hunnen unter ihrem König Etzel sich einen Namen gemacht, der sie noch jetzt in Überlieferung und Märchen gewaltig erscheinen lässt, so möge der Name Deutscher in der Türkei auf 1000 Jahre durch euch in einer Weise betätigt werden, dass niemals wieder ein Türke es wagt, in der U-Bahn einen Deutschen auch nur scheel anzusehen!

  14. 14

    „U-Bahnen geht gar nicht!“

  15. 15
    Sascha

    Autobahn! Autobahn!
    Schickt sie mit der DB über die Autobahn!

  16. 16

    Wie war das noch mal mit Demographiewandel und Rentnerschwemme?
    Ach was bloß nicht nachdenken.

  17. 17
    PiPi

    Wenn ich als Tourist, mich im [Suche] Hindukusch bewege, bin ich von vornherein Gefahren ausgesetzt. Die Naturgewalten gehören auch dazu.

    Nach einer nicht näher zu benennenden Mathematischen Formel, ergibt
    sich daraus die Logische Erkenntnis: dass Menschen unberechenbar sind.

  18. 18

    Ganz klar:
    Die Bundeswehr muss im Inneren – also in U-Bahnhöfen – eingesetzt werden können.

  19. 19
    Chris

    Gauweiler: „Ab sofort in jedem Waggon von S-Bahnen ein durchsetzungsfähiger Bundeswehrsoldat; finanziert durch einen Sicherheitsaufschlag auf jeden Fahrschein von 10 Cent; eine Art Schutzgeld. Das könnte jeder Ministerpräsident, jeder Innenminister und jeder Oberbürgermeister sofort ohne irgendeine Gesetzesänderung durchsetzen.“

    Schäuble dazu: „Wir sollten versuchen, solche Fragen möglichst präzise verfassungsrechtlich zu klären, und Rechtsgrundlagen schaffen, die uns die nötigen Freiheiten im Kampf gegen ausländische Straftäter bieten.“

  20. 20

    Lokführerzitate?

  21. 21
    erlehmann

    Ab 5:45 wird zurückgefahren ! Zum Ostbahnhof !

  22. 22

    „Natürlich bin ich ein absoluter, reiner Demokrat. Aber wissen Sie, was das Problem ist? Es ist noch nicht einmal ein Problem, es ist eine Tragödie. Die Sache ist die, daß ich der einzige bin, und sonst gibt es keine auf der Welt. Nach dem Tod Mahatma Ghandis habe ich niemanden mehr zum Reden“.

    (Wladimir Putin im Spiegel-Interview, Juni 2007)

  23. 23
    Jan(TM)

    Worte die diese Woche leider nicht gesagt wurden:

    „“Diese Stunde der Idiotie. Hätte ich gesagt, sie sollen aus dem dritten Stock des Reichstages springen, sie hätten es auch getan.“ Peter Gauweiler nach seinem Interview für BILD.

  24. 24
    Carlo

    “ … bitte, lasst es Führerzitate regnen.“

    Voilà:

    » In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet.
    Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  25. 25
    Carlo

    @Frédéric Valin Jan(TM):

    Auch sehr witzig:

    „žWir schlitzen euch deutsche Schweine auf!“

    „žIhr lebt nicht mehr lange, wir schlitzen euch deutsche Schweine auf!“

    http://www.focus.de/panorama/welt/migranten-gewalt_aid_125798.html

Diesen Artikel kommentieren