18

Super 8 — Neuköllner Rummel 1968

Super 8 ist keine neue Band und auch kein hippes Social-Web-Dings. Super 8 war das Videoformat, in dem sich (ihr müsst jetzt ganz stark sein und euch das bitte nicht zu bildhaft vorstellen) unsere Eltern beim Sex gefilmt haben. Oder auf dem Rummel. Oder beim Sex auf dem Rummel, das kam aber eher selten vor. Hoffe ich.

Das folgende Video, das Stralau als einer von 200 anderen Menschen bei YouTube gefunden hat, zeigt keinen Sex, sondern einen Berliner Familienausflug zu den Neuköllner Maientagen im Jahr 1968.

Das ist weder besonders spannend noch gibt es besonders ungewöhnliche oder überraschende Dinge zu sehen (auch wenn man bei dem oben gezeigten Bild zu der Annahme kommen könnte, dass sich Neuköllner Jugendliche schon immer für Schusswaffen interessiert haben) und hat doch einen zauberhaften Reiz. Mit dem Rattern des abspielenden Super-8-Projektors als Soundtrack und den für das Format typischen blassen Farben und Randunschärfen wirkt der Clip in einem Browser wie ein Fenster zu einer vergangene Epoche: Das Internet ist eine Zeitmaschine.

Und immer wieder muss ich beim Betrachten solcher Clips kopfschüttelnd, aber lächelnd attestieren, was für ein grandioses Popkultur-Archiv YouTube doch ist und in was für einer spannenden medialen Umbruch-Phase wir uns befinden.

Ich stelle mir manchmal vor, die Inhalte des Internet wären das Einzige, was die kleinen grünen Männchen vorfinden, wenn sie die längst verwaiste Erde aufsuchen. Nur so zum Spaß. Danach mache ich weiter, als wäre nichts gewesen.

18 Kommentare

  1. 01

    Ich warte die ganze Zeit auf Kurt Russel…

  2. 02

    hach. herrlich beschrieben, johnny, das alles, was der kopf tut, während dieses knatterns.

  3. 03
    Lockengelöt

    JAAAAA!!! EIN ECHTER JOHNNY!!!! JAAAA!!!! ENDLICH!!!!!!!!! JAAAAAAAAAAAA!!!!

    mann, das hat aber auch gedauert….

  4. 04
    shyen

    ich hab noch nie solch einen film live gesehen. ich schätze, meine eltern und deren eltern legten entweder keinen wert auf bewegte aufnahmen oder sie hatten nicht genügend geld dafür. ich würd so gern mal einen sehen. trotzdem kommt mir dieses rattern bekannt vor. es erinnert an meine großeltern. obwohl es diese verknüpfung (siehe oben) garnicht geben dürfte. merkwürdig, was das gehirn so tut.

  5. 05

    @shyen: Vielleicht sind deine Großeltern einfach in dem Alter meiner Eltern?

  6. 06

    ich frage mich gerade, wie man super 8 in den computer importiert und dann konvertiert?! vielleicht mit abfilmen von der leinwand per webcam oder einem aktuellen camcorder?

    gruß jens

  7. 07

    @jensjetzt:

    es gibt läden, die das für einen machen. weiß nicht, ob direkt als .avi, aber zumindest ziehen die das auf video. und von da ist es nur noch ein kleiner schritt in den computer.

  8. 08

    @jensjetzt: Steht im Abspann. Abgefilmt. Anders macht das auch der von Malte erwähnte Shop nicht.

  9. 09

    Hallo Spreeblick!

    Ich habs gar nicht bei Youtube gefunden, sondern im Usenet — deswegen trage ich den Via-Link, den ich bei Delicious meist weglasse, hier noch nach: Bei Youtube gefunden hat es nämlich Stefan Ram. Aber immerhin habe ich historische Medien gelesen, was ja auch irnkwie paßt.

  10. 10

    (Sehe gerade, daß der Link aber nicht besonders hilfreich ist, weil der Autor sich nicht archivieren läßt — vergeßt es einfach).

  11. 11
    Tim

    Genial,

    der grössere von den Knirpsen hätte ich sein können – inkl. Lederhose. War damals echt „in“.

  12. 12

    super 8 als „videoformat“ zu bezeichnen, zeigt dann doch, dass es schon zweimal durch den filter des „was normal war, als ich jung war“ gegangen ist.

  13. 13

    hallöchen, toll was ihr für ein wirbel veranstaltet um mein kleines video. Danke an den edlen verfasser des lustigen textes.
    Auch die Kommentare geben mir Ansporn für neue Missetaten.
    Danke dafür
    MXYZPTLKA

  14. 14

    @philip: Da haste wohl Recht „¦

    @guido: Na gerne doch! Bist du einer der beiden Lederhosenträger? Genau so eine musste ich mal tragen „¦

  15. 15

    der kleine lederhaeusler bin ich
    und die lederhose viel zu groß

  16. 16
    PiPi

    @Johnny Haeusler:

    Bitte nicht alles zu verraten was wir ‚alten Säcke‘ durchmachen mussten.

    Stellt Euch vor, damals war es üblich, die sich nicht wehren könnenden
    potenziell Kriminellen kleinen Kinder (männlich) in Lederhosen mit Telefon
    in der Hand abzulichten (Fotografieren). Da kann doch nix bei rauskommen.

    Resultat:

    Johnny ;-)

  17. 17
    guido

    Hallöchen,
    das video ist wieder verfügbar unter
    http://www.youtube.com/user/MrVidsicious#p/u/28/xLKFprjHUDw
    habe meine website bei youtube geändert.
    viel spass beim gucken
    guido

  18. 18

    @guido: Danke, ist im Artikel geändert!

Diesen Artikel kommentieren