11

Informiert Wolfgang

Überwachung ist ein hartes Brot. Da müssen wir alle mit anpacken. Glücklicherweise gibt es nun eine Website zur Unterstützung — für uns, für euch, für Wolfgang.

11 Kommentare

  1. 01

    „…gibt es nun…“ ist ja süß… Wo es die Aktion doch schon mindestens seit Juni ’07 gibt und ich sie ungefähr zu der Zeit auch schon kennengelernt habe.

  2. 02
    jochen

    darauf war die stasi nicht gekommen. ueberwachung auf freiwilliger basis.
    entlich hat das leben wieder einen sinn.

  3. 03
    erlehmann

    Kalter Bloggerkaffee, aufgewärmt.

  4. 04
    Matthias

    Darf ich alt brüllen?

  5. 05

    Den Artikel gibt’s schon seit Januar 2006. Ihr seid alle zu spät. :)

  6. 06

    @Arby:
    „Bild enthuellt jetzt!“ :-D

  7. 07

    Hilfsbereitschaft ist immer aktuell. Insbesondere jetzt in diesen harten Zeiten, da Wolfgang so unter der Dreistigkeit von Hans-Jürgen (der Papier, der Schuft, Präsident des Bundesverfassungsgerichts) zu leiden hat. Der nimmt ihm immer die Förmchen aus dem Sandkasten!

  8. 08

    Ich versteh‘ die Aufregung als auch den Sinn dieser Website nicht, bei Twitter kann doch sowieso jeder lesen was jeder macht?

  9. 09

    Geht doch nichts über gut organisierte Denuziation, fehlt nur noch das entscheidende virale Moment, so wie bspw.: Wenn du nichts über deine Nächsten preisgibst, veröffentlichen wir tägliche Statistiken über dein Google Suchverhalten.

Diesen Artikel kommentieren