9

Bloggerlogik

Kurze Presseschau heute morgen, fast alle titeln mit den dicken Deutschen. Und: Je weniger Verdienst, desto fetter.

Zugegebenermaßen etwas flache Idee: Wir titeln „Deutschland ist zu fett!“ und zeigen übergewichtige Politiker. Kurt Beck fällt uns sofort ein, und Birne, na klar. Und dieser, wie hieß er gleich? Und dann gibt’s ja noch viele andere. Dachten wir, finden tun wir jedoch kaum welche. Die Körperfülle der meisten bekannteren Volksvertreter hält sich tatsächlich im Rahmen.

Klarer Fall: Denen geht’s zu gut!

9 Kommentare

  1. 01
    Jan(TM)

    Ich finde ja den scheinheiligen Typen mit der Möhre in der Hand viel peinlicher als alle dicken Politiker.
    BTW ich habe aus der Studie haarscharf geschlussfolgert das mein Bildungsabschluss einfach zu niedrig ist, was studier ich jetzt am besten zum Abnehmen?

  2. 02

    Die Presse scheint es aber auch weitaus mehr zu interessieren, als die Blogger, denn die sind doch im Durchschnitt eh dick, bärtig und 29 – oder wie war das noch?

  3. 03

    Es erfüllt mich schon irgendwie mit einem gewissen Stolz, dass ich als weißer, heterosexueller Mann endlich auch mal zu einer Randgruppe gehöre: den Normalgewichtigen.

  4. 04

    Ja, ich gestehe – hab den Artikel aus der taz, der mir noch am seriösesten erschien, in meinen Donnerstagslinks mit aufgegriffen.

    Ich gehe dann man in die Schäme-Ecke… *g*

    PS:
    Aber es ist ja auch ein gefundenes Fressen, so eine Überschrift: Doof macht Dick. Immer sagt die Studie ja auch das Dick nicht automatisch Doof macht… insofern noch Hoffnung für die Blogger :-)

  5. 05

    Ist ja aber generell so … Desto weniger Bildung, desto fetter.

    Ausnahmen gibt’s immer.

  6. 06

    Oh ja, selten jemanden so hässlich eine Möhre essen sehen. Das ist man gut, dass man mit den Jungs nicht ständig essen muss. Und bei L**L triftt man sie zum Glück auch selten.

  7. 07
    Al

    Mir ist mal Kurt Beck auf der Straße begegnet (fragt nicht), und mein erster Gedanke war: „Der ist ja gar nicht so dick, wie ich dachte.“

    Kommt vielleicht im Fernsehen nur so rüber, weil er so einen riesigen Kopf hat…?

  8. 08

    Nö, im Fernsehen kommen alle locker 3- 5 Kilo schwerer rüber, bei denen die en natur nicht ganz schlank wirken eher noch schwerer. Hella von Sinnen z. B. ist in natura im Vergleich zu ihrer TV-Präsenz vielleicht als gerade annähernd «mollig» zu bezeichnen.

    Ich bekomme immer den größeren Schreck, wenn ich so Dünndamen wie z. B. Christine Gerboth auf der Straße sehe, bei der möchte man sich noch schnell auf die Lücken in die Gullideckel werfen, damit sie nicht versehentlich durch rutscht.

  9. 09
    PiPi

    Dicke sind Doof!

    Dünne sind Doof!

    Und alles was dazwischen sich befindet ebenso..!

    [No Smiley allowed]

Diesen Artikel kommentieren