5

Geisterjagd: Wovor wir Angst haben (sollen)

Derrick Shareef wollte Terrorist werden. Wie genau, das wußte er auch nicht, woher auch: Shareef, der zum Islam konvertierte US-Amerikaner, hatte keinerlei militärische Ausbildung, einen miesen Job und nicht mal ein Auto.

Aber er hatte Jameel. Seinen Freund. Der wußte Bescheid, mit Terrorismus und so. Der wollte ihm auch Handgranaten besorgen, für ein Selbstmordattentat. Die Handgranaten sollten hundert Dollar kosten, aber die hatte Shareef nicht: woher auch. Jameel meinte, er könne die Granaten auch gegen seine Lautsprecherboxen eintauschen. Gute Freunde wissen immer Rat.

Shareef und Jameel nahmen ein Bekennervideo auf, und dann, ein paar Tage später, fuhren sie zu diesem Parkplatz, zur Übergabe der Handgrananten. Wahrscheinlich ahnte Shareef erst nach dem Zugriff der Polizeikräfte, dass da was nicht stimmte mit Jameel, seinem Freund. Jameel, der eigentlich William Chrisman heißt, und früher Mal Crack gedealt hat. 8.500 Dollar hat Jameel vom FBI bekommen dafür, dass er Shareef in die Falle gelockt hat.

Das ist eine der paar ziemlich unglaublichen Geschichten, die Guy Lawson da für das Rolling Stone Magazin aufgeschrieben hat: The Fear Factory. Über eine der 619 Personen, die das FBI seit dem elften September „terroristischer Aktivitäten“ überführt hat. Und über den Hintergrund dieser terroristischer Aktivitäten. Und was das überhaupt heißt, „terroristische Aktivitäten“.

[Via Telepolis, wo Heiko Lietz den RSM-Artikel auf deutsch zusammenfasst und kommentiert.]

5 Kommentare

  1. 01

    Terror ist’s weil wir Angst vor haben. In den USA sterben jedes Jahr ca. 90.000 an Ärztepfusch, nach meinen Berechnungen sind das 246 Menschen am Tag.

    „Da muss n alter Al-Qaida Kämpfer lang für stricken“ – Volker Pispers

    (pass hier jetzt ein lachendes oder ein weinendes Smiley drunter? :| )

  2. 02
    Jan(TM)

    Kann man keine Handgranaten legal im Land der unbegrenzten Freiheit kaufen?

  3. 03
    Matthias

    @Jan(TM): Ich glaube, so doof, dass man Kriegswaffen legal kaufen kann, sind nicht einmal die Amerikaner und ihre bescheuerte NRA.

  4. 04

    @Matthias:

    Wiese? Eine M16 ist da ganz legal käuflich erwerbbar. Und eine echte Kriegswaffe. Natürlich nur zur Selbstverteidigung…

  5. 05

    Ob eine Pistole, eine M16, eine Handgranate oder eine Kalaschnikow all diese Waffen sind zum Töten gedacht, wer will da von Selbstverteidigung oder Kriegswaffen sprechen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Argentina

Diesen Artikel kommentieren