7

iBand: Ich bin der Musikant mit dem iPhone in der Hand

Die Idee, Geräten, die eigentlich nicht zum Musizieren konzipiert wurden, Melodien und Rhythmen zu entreissen, ist nun wirklich nicht neu. Wie gut das geht, haben zum Beispiel die Franzosen von teamtendo schon vor Jahren vorgemacht. Neu hingegen ist, dass Mobiltelefone und tragbare Spielkonsolen — mit der entsprechenden Software ausgestattet — inzwischen einen satten Sound produzieren können, der so gar nicht mehr an ein erbärmliches 8bit-Gefiepse erinnert.

Drei Österreicher machen nun vor, was man aus einem iPhone, einem iPod touch und einem Nintendo DS herausholen kann. Entsprechende Software, Kreativität und Musikalität vorrausgesetzt.

Das Jamsessionvideo der iBand haben innerhalb nur einer Woche fast zwei Millionen Leute gesehen:


Direktjam

Und das erste „richtige“ Stück der Band ist jetzt auch da. Life is greater than the Internet ist ein charmantes kleines Stück Pop geworden.


Direkt

7 Kommentare

  1. 01

    Das Spiel bzw. die Software auf dem Nintendo DS im oberen Video ist übrigens „Electroplankton“, eine bezaubernde, kleine Musikspielerei mit der ich mich sogar gelegentlich nach Feierabend entspanne:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Electroplankton

    Und zum Gitarre spielen braucht’s auch kein iPhone, geht nämlich auch mit „Jam Sessions“ auf’m DS (Selber noch nicht ausprobiert):
    http://en.wikipedia.org/wiki/Jam_Sessions

    Beide Spiele sind auch im deutschen Handel erhältlich. (Krieg ich jetzt mein Geld, Nintendo?) ;-)

  2. 02

    @PlayStar: Electroplankton war wohl leider so dermaßen erfolglos, dass es bereits wieder eingestellt wurde und nur noch bei Ebay zu finden ist. Wollte ich immer mal bestellen, soll großartig sein.

  3. 03
    loci

    wieso nur haben die jungs/maedels handschuhe an???

  4. 04

    „” erstaunlich, wie der Charme sich sofort vaporisiert, in Nichts auflöst fast, wenn es als arrangiertes Stück mit Gesang daherkommt. Der Jam ist mesmerisierend, hingegen.

  5. 05
    Hartz I-IV

    Der Jam ist schon sehr gut, das mit Gesang eheh näää. :)

  6. 06
    PiPi

    Als wie wenn es nichts anderes als das mixen aus verschiedenen Quellen ist.;-)

  7. 07

    Die tragen Handschuhe, weil sie permanent ihre Fingernaegel abkauen und das irgendwie peinlich finden. Wann immer Nerds mit neuen Techniken in Beruehrung treten sind die Fingernaegel als erstes dran. Danach wird der Linuxnerd angerufen – und wenn alles dann halbwegs laeuft gibt es ein Video im Youtube. Wenn dann die Nekrophilen vom ZDF Wind davon bekommen wird das gesendet. Billig, billig, billig …

Diesen Artikel kommentieren