25

Was klingt besser? OS X oder Windows?

Wenn Menschen am Computer zuviel Zeit haben, dann bloggen sie. Oder komponieren Songs, die nur aus Systemklängen bestehen. Natürlich hat es mich einige Überwindung sowie telefonische Rücksprache mit der Stilpolizei gekostet, bevor ich das Folgende zu schreiben wagte, aber … Windows gewinnt. Nach dem Klick.

Windows

Direkt

OS X

Direkt

[via]

25 Kommentare

  1. 01

    der einzige systemklang bei mir ist ein schepperndes geräusch, das mein laptop macht, wenn ich ihn zu boden werfe.
    im ernst: mir erschließt sich das nicht. kann mal jemand ein beispiel für einen systemklang singen?

  2. 02

    Das ist aber ein etwas unfairer Vergleich: Die Systemsounds von OS X sind nicht verändert und bei den Windowsklängen wurden Tonlänge und -höhe variiert.

    Grüße Markus

  3. 03

    @Malte
    Sowohl Windows als auch Mac OS haben Geräusche, mit denen sie dich auf einen Fehler aufmerksam machen. Bei Windows kommt dieses nervige Klick-Geräusch, dass sowohl Explorer als auch Internet Explorer machen, wenn man den Ordner wechselt bzw. auf einen Link klickt (als ob ich meinen eigenen Mausklick nicht selbst hören könnte.) Windows spielt außerdem diese Melodien beim Ein-/Ausloggen ab, der Mac hat dafür seinen Gong beim Einschalten. Könnte man jetzt mit Sicherheit noch um einige Töne erweitern, aber mir reicht’s ;)

  4. 04

    @Markus: Dafür endet die Mac Variante mit einem sehr lustigen Geräusch.

  5. 05

    @Max Winde: und, steckt das nun in den system resourcen vom mac oder nicht?

    ansonsten

    @Markus: wollte ich auch gerade sagen. mich juckts richtig in den finger.. aber.. grr.. keine ..zeit.. oder?.. nei.. NEIN! keine zeit! echt nicht.. :D

  6. 06

    Ohne den Windowsklägen zu nahe treten zu wollen, möchte ich mal behaupten, dass auch die an sich harmonischere und stimmigere Komposition ihren Teil dazu beiträgt, dass das Windows-„Lied“ besser rüberkommt.

  7. 07

    @Nico:

    Kann man aber auch alle ausschalten oder wenn man denn will veraendern. Insbesondere die Startup- und Shutdown Sounds sind immer das erste was ich ausstelle wenn ich ein neues System aufsetze/ bekomme. Genauso wie die schwachsinnigen „you’ve got mail“ Benachrichtigungen egal welcher Form (Sound, Popup, etc).

  8. 08

    @Nico:

    danke. vielleicht bin ich ja taub. oder arbeite mit fehlerfreien geräten. was bedeuten würde, dass nicht der computer abstürzt, sondern ich.

  9. 09
    panzi

    Ob das auch mit den sounds von KDE oder GNOME möglich ist? Unter KDE gibts da ja für einen kritischen Fehler den Klang von zerbrechendem Glas. Das erschreckt einen jedesmal unglaublich! :P

  10. 10
    Jan(TM)

    Naja zumindest hab ich bei der Windowsversion nicht 2 mal vergeblich geschaut ob neue Mails da sind.

  11. 11
    Volker

    Ich musste ja mal zwangsweise ne Weile mit nem Windows-PC zuhause auskommen. Der Horror aus jener Zeit steckt mir noch so tief in den Knochen, dass sich mir bei dem „Windows-Song“ automatisch die Zehnägel hochklappten.
    Bei dem „Mac-Song“ dachte ich so: „Naja, kompositorisch keine Meisterleistung…aber welch liebliche Klänge…“
    Also: OSX gewinnt..bei mir :-)

  12. 12
    MeMyselfAndI

    Am schönsten sind die Trommeln bei der Anmeldung bei Ubuntu!

    cheers

  13. 13

    Was es bei dem lässigen Trackergeflirre der Windowsversion noch mit Stilpolizei zu besprechen gibt, will mir ja nicht recht einleuchten.

  14. 14

    @sn: Ich dachte schon, der Kommentar kommt gar nicht mehr. ;)

  15. 15
  16. 16

    @Markus: Ah, danke. Den ganzen Tag bin ich hier schon am überlegen, dass da ja eigentlich noch was fehlt. Irgendwie war dieses ganze Posting mit seinen Kommentaren noch nicht so richtig rund. Aber jetzt, jetzt stimmt es komplett.

    Oder anders formuliert: Schön, dass du das schon vor zwei Wochen hattest, also immerhin nur 1 Monat/2 Monate nach einstellen der Videos bei YouTube. Andererseits möchte ich in diesem Zusammenhang doch noch mal an die Baum/Wald/Umfallen/Geräusch-Frage erinnern.

  17. 17

    Ganz klar: Windows gewinnt! Weil: Tracker sind sowas von cool. Und wer mit einem GUI-basierten Tool nur so etwas erbärmliches wie den OS-X-Song hinbekommt, der muss einfach verlieren.

  18. 18

    @Johnny Haeusler: Immer gern. Könnte da stundenlang zusehen.

  19. 19
  20. 20
    daMax

    Windows gewinnt ganz dick, und zwar schon deswegen:
    Soundrecorder.swf

  21. 21

    Und einige machen Podcasts! Schade, ihr scheint wirklich keine Zeit mehr zu haben.

    Aber was anderes. Endlich weiß ich woher der Jngle vom SpreePodcast stammt: The Ramones – Do You Remember Rock N Roll Radio

    Der Killer!!! Ich hatte ja keine Ahnung…

    HEY HO

  22. 22
    shoulder

    Also – mir gehts eher um Midi-Klänge. Hat doch auch was damit zu tun, oder? Und was ist hier der Unterschied? Ich hörte bei Midi-Sound sei Mac eindeutig besser… Weiß das jemand – oder kann auf eine Seite verweisen die das „wie oben“ vergleicht?

Diesen Artikel kommentieren