32

Neuer Spreeblick-Autor: Sascha Lobo

Demnächst regelmäßig hier auf diesem Kanal: Der Buch-Ko-Händler, der Riesenmaschienist, der Twitterer as tweet as can be, der einzige A-Kommentator der Welt, der letzte Mohairkaner: Sascha Lobo.

Überraschend wurde ihm das BAföG gestrichen, als Kollegen greifen wir ihm also gern mit diesem Zubrot unter die Arme.

32 Kommentare

  1. 01

    märz schon rum? ;-)

  2. 02

    dachte der hat mit der telekom ausgesorgt #t-iro

  3. 03

    na dann viel erfolg und viel spaß dabei…

  4. 04

    Das war ja sowieso nur eine Frage der Zeit…

  5. 05

    Chapeau, wunderbarer Aprilscherz mit dem BAföG. Glückwunsch zum neuen Autoren ;-)

  6. 06

    hahaha … ich mag den ersten april! ;)

  7. 07

    Ein wirklich schöner und kreativer Aprilscherz – also das mit dem Autor. Das mit dem BAföG tut mir leid.

  8. 08
    Dirk

    Legasthenie ist trendy. Alle mitmachen.

  9. 09

    Ach deshalb war er gestern Abend noch beim Friseur.

  10. 10
    ronny

    lobo soll mal besser einparken lernen. heute um 16:44 hat er in der schwedter straße mit seinem hässlichen benz einen grünen peugot 206 touchiert.

  11. 11

    Na, das wurde aber auch Zeit, dass ihr in eurer berliner Datsche noch enger zusammenrückt!

  12. 12

    Der Spreeblick ist der Zufluchtsort für Randgruppen und solche, die es werden wollen. Ich bin auch gern hier.
    Alles Gut zum Vaddertag, Johnny!

  13. 13

    da wär ich fast drauf reingefallen :D

  14. 14

    Jetzt fehlt nur noch Don Alphonso, und das Spreeglück ist perfekt.

  15. 15

    Das ist hart mit dem Bafög. Sascha tut mir leid. Wo soll ich die Haarsprayspenden hinschicken?

    @ronny
    Olle Petze!

  16. 16
    Hr. Lohmann

    Lobo isn ****

  17. 17
    LoboFanUndSpreeblickFussKüsser

    isn GOTT, genau. Un tarum in dem Dempl hier guht aufgehobn.

  18. 18
    Spielverderber

    Pff, Spreeblick geht doch eh den Bach runter, da kann der Lobo auch nichts mehr retten. Ich les hier nix mehr, das ist doch mittlerweile sowas wie ein Auffangbecken für die urbane Pennerschaft Berlins geworden. Das angenehme erdige Johnnys hat sich zum hippen stylo pseudokulturtrendblog aus Berlin gewandelt. Spreeblick? Nein danke!

  19. 19

    „hipper stylo pseudokulturtrendblog“ klingt doch gar nicht schlecht, besser als erdig…

  20. 20

    Mist. „Spreeblick? Nein danke!“ wären super Anstecker für die re:publica geworden. Solche schönen Ideen bitte nächstes Mal früher!

  21. 21

    Bei dem Bafög-Gag hab ich laut gelacht ;) Unten auf der Straße stehen sie schon.

  22. 22

    Seltene Erleuchtung:
    Die „Web Side Story“ ist nur Tarnung.
    In Wahrheit geht es um ein Hair 2.0 -Version

    Claude Hooper Lobowski!

  23. 23
    PiPi

    ‚Mohair‘ ist aber auch haarig.
    Immer diese Tiefgründigen Äusserungen,
    gepaart mit Sachdienlichen Hinweisen.

    Da wird man selbst „wuschig“ (Edelpelz?)

  24. 24

    ich bin immer noch gegen die loboisierung der welt!

  25. 25
    bEN

    01.04.2008 um 00:01 – ich hoffe mal, dass das der ganze gehalt dieser meldung ist.

  26. 26

    Da muss er nur noch seine Aufschieberitis in Griff kriegen. Spätestens bis zum 1. April nächsten Jahres. Sonst wird das hier zur Dauerankündigung.

  27. 27
    fischyou

    ich bin für griechenland: this is Joy Divisions'“Decades“ in greek:
    http://www.youtube.com/watch?v=sw6SLWpka3s

  28. 28

    @fischyou:

    @Dr. Dean:

    Man mag es mir nicht glauben wollen,
    alles wiederholt sich, sei es nur deshalb,
    um Neuerungen zu benennen, oder nur
    darauf hinzuweisen. BILDERDUDELEI

Diesen Artikel kommentieren