0

Out

Joachim Löw ist ein dankbarer Bundestrainer für Journalisten. Erst die ganzen Überraschungen bei der Nominierung des vorläufigen EM-Kaders, demnächst dann die Casting-Show, wenn drei Kandidaten unter Tränen wieder nach Hause geschickt werden, während heulende Fans ihre Pappschilderchen mit aufgemalten Herzen in die Höhe recken. Das gibt schöne Bilder für die Jahrbücher, da kann man Hoeneß, Kahn und Hitzfeld inklusive Blumen hübsch daneben abdrucken. Von Wörns tut es auch ein Archivbild, der sieht sowieso immer aus, als wäre ihm gerade das Schulgeld abgezogen worden.

Die drei Heimgeschickten werden sein: Trochowski, Neuville und Odonkor. Trochowski hat dieses Jahr außer einem zweiten Platz beim letztwöchigen Ausflug des HSV auf die Cartrennbahn nicht sonderlich viel gerissen, und als van der Vaart in ein Leistungsloch groß wie Spanien fiel, zuppelte Troche ihm häufiger mal am Trikot, wissen wollend, was er jetzt machen sollte. Kleiner Tipp: immer nur aus 35 Metern aufs Tor zu schießen war die falsche Antwort. David Odonkor hat diese Saison gefühlte 25 Minuten gespielt, was ein Wettbewerbsvorteil sein könnte: wenigstens ist er jetzt fit. Außerdem hat er vielleicht ein paar Sekundärtugenden, von denen man hier nichts ahnt. Vielleicht kann er ganz passabel Gitarre spielen. Und Neuville konkurriert vermutlich mit Helmes um die Position als Konterstürmer: Ich tippe, Helmes darf mit.

Löw ist ein sehr undankbarer Bundestrainer für Journalisten: am Ende ist nämlich eh wieder alles falsch.

Keine Kommentare

  1. 01

    Endlich jemand der die Cause Neuville / Helmes ähnlich sieht, warum man ausgerechnet Neuville wieder braucht erschließt sich mir einfach nicht.

    Was sagen die Experten hier beim Fooligan eigentlich zu Marin oder wie der heißt? Müssen FC Bayern-Fans befürchten, dass er auf Klinsmanns Liste stehen könnte?

  2. 02

    Ich frage mich, ob Löw den Marin nicht deswegen mitgenommen hat, damit er bei enger Führung die letzten drei Minuten jemanden einwechseln kann, der sich an des Gegners Eckfahne umtreten lässt und die übrige Zeit die Schnauze hält und gute Laune hat. Falls er ihn überhaupt mitnimmt.

    Ich habe bloß sehr wenige Gladbach-Spiele gesehen diese Saison, aber potentiell eher irgendwas zwischen Hannover und Hamburg als München. Musste, wenn Du genaueres wissen willst, aber eher den Dülp fragen.

  3. 03

    Geil, genau das Trio würde ich wieder nach Hause schicken, wobei ich allerdings eher befürchte, dass Helmes zu Hause bleiben wird, genauso wie Marin. Der Dritte ist dann wohl Trochowski…

    Schade, dass wir nichts zu sagen haben:
    Helmes ist der treffsicherste Spieler der Zweitliga-Rückrunde und eine Option für die Zukunft. Warum also Neuville? Wegen seiner Erfahrung? Er wäre dann doch eh nur die Nummer Fünf im Sturm, da nützt alle Erfahrung wenig, wenn man vlt. ohnehin nicht eingewechselt wird… 1:0 für Helmes

    Odonkor spielt die ganze Saison kaum, war verletzt, was soll er also bei der EM? Nur gute Laune machen und bei ner Einwechslung Euphorie auf der Tribüne entfachen, da er bei der WM zwei Mal gesprintet ist? Das kann Marin besser, der ist jung und unbekümmert, würde frischen Dampf bringen, wenn er eingewechselt wird. & mit seiner Technik würde er die deutschen Fans sofort auf seine Seite bringen. Zuletzt, wie bei Helmes: Option für die Zukunft!

    Trotz Tor gegen Karlsruhe: Trochwoski hat ne wechselhafte Saison hinter sich und konnte sich bisher im Nationaldress nicht auszeichnen. Also tschüß, auch wenn er ne Option für die Zukünft WÄRE (wenn er sich mal entlich konstant auf hohem Niveau beweist!)…

  4. 04

    Neuville wird gebraucht um gegen Polen wieder das 1:0 zu machen. Ich tippe mehr darauf das Helmes gehen darf weil wie gesagt Neuville das 1:0 gegen Polen machen muss.
    Das mit Trochowski sehe ich genauso und Odonkor wird sich wohl mit Marin ein Wettsprinten erlauben müssen. Bzw. könnte auch als Quasi Spannende und extrem nervenaufreibende Finalentscheidung Robert Enke gehen. Denn der Mann wird wohl unter den Sprüchen von Jens Lehmann nicht zurechtkommen bzw. ist fraglich ob er im Elfmeterschießen den Zettel lesen könnte. Vielleicht ist es auch so das Adler allen ein Schnippchen schlägt und die Nummer eins wird während sich Lehmann mit Enke darum streitet…

Diesen Artikel kommentieren