17

Podcast vom 20.5.08

Straßenreinigung um den Hund herum, warum das Marken- und Patentrecht wichtig ist, windschützende Hände, Trillionen Seitenabrufe bei großen Portalen, wie Spreeblick mit Schubsing, dem Sabbelizer und dem Hechelator, aber ohne Hunde-Community eine Million Leser pro Monat erreichen könnte, ein sich selbst das Knie verbindender Ganove in der Apotheke (nicht ungleich Jack , der sich im Ernstfall auch selbst ein Bein amputieren würde und damit auf eine Art wie Johnny ist, dessen körperliches und geistiges Alter bei 26 Jahre liegt), ein Typ in ganz engem T-Shirt mit sich bewegenden Brüsten, ein extrem athletischer Schwarzer im Freibad: wie eine Rose inmitten eines Radieschenbeetes. Bonus: Der Meeting-Point vor dem Recyclinghof der BSR in Tempelhof. MP3 nach dem Klick.

MP3, 25:31, 28,1 MB

17 Kommentare

  1. 01

    Soviel Zugriffe bekommt ihr auch ganz einfach. Biete Internetzgänge an, die ständig in ihrer Funktionalität variieren, dann 5 fantastilliarden labyrintartige Hilfeseiten anbieten und dann klappt dass auch mit den Zugriffen.
    Der nächste Schritt ist dann ein paar Agenten bei einem outgesourceten Call Centre in Irland einkaufen.

    Viel Spass

  2. 02

    @jensemann: Aber das ist genau das Problem. Das mit dem viel Spaß. Mit dem wäre dann nämlich Sense. :)

  3. 03

    Gayblick wäre doch toll… ;-)

  4. 04

    @Aro: Wenn man’s sehr berlinerisch ausspricht, dann gayt’s: Geeblick. ;)

  5. 05

    Johnnys Einleitungstexte sind so irreführend wunschweckend wie Barbie-Werbung der 90er, die dann ja auch wegen enttäuschter Kindertränen-Tsunamis verboten wurde.

  6. 06

    Aber @Johnny du bist doch sonst nicht so unreflektiert. Dies scheint eindeutig das überlegene Marketingkonzept zu sein. Das ganze ISP gehabe von Rosa-online ist nur der Köder, Geld wird dann mit den Anzeigen auf den Hilfeseiten verdient. :)
    Aber mal Spass bei seite wie wäre es denn damit.
    Du könntest deine Programmiersklaven damit beschäftigen dass ich in zukunft statt per mail, per twitter die comments bekomme, zu dem Post den ich kommentiert habe. Und wenn man schon dabei is auch gleich zurück kommentwittern kann.

  7. 07

    @jensemann: Ich befürchte ja nur, dass du Recht hast! :)

    Das mit Twitter geht nicht. Wir brauchen doch die Seitenabrufe!! (Im Ernst: Max bastelt bereits an einigen Twitter-Integrationen. Das wird noch spannend. :))

  8. 08

    off topic:
    zur Frage nach der Soundqualität: scheiss drauf, weil authentisch…
    Viel wichtiger:
    Podcasts bitte wieder Abends bei Bier, nicht Morgens bei Kaffee. Ne jetzt mal im Ernst…
    Morgens geht gar nicht!!!
    Echt nicht! Eure Abendstimmung fehlt mir, wirklich!

  9. 09

    @Jörg: Aber unsere Abenstimmung fehlt uns auch manchmal, dann podcasten wir morgens. ;)

    Mal sehen. Bei uns gibt’s ja kaum feste Regeln.

  10. 10
    PiPi

    Die Kommentatoren anhand ihrer teilweise merkwürdigen Äusserungen zu bewerten kommt einem „Wer hat den längsten“ Vergleich nahe. Sehe daraufhin keine Notwendigkeit die User mit ‚*’zu prämieren. ;-

  11. 11

    Ich finde die generelle Idee (den Kommentierenden mehr „Persönlichkeit“ zu verleihen) ziemlich gut.
    Spree-Freunde-Irre-Cool-Kennenlernen wäre auch ein toller Name für die Single-Börse.

  12. 12

    @johnny, noch mal zu deinen Zugriffszahlen. Wie ist dass eigentlich mit den Leuten die Google Reader benutzen. Werden die in deiner Statistik überhaupt berücksichtigt. Sitzt google da nicht wie ein sammler dazwischen. Ich meine google wird doch betimmt nicht fuer jeden einzeln euren feed saugen, Dass machen die doch bestimmt nach dem Schema Feed einlesen, von da in die Datenbank und dann wird dass auf die entsprechenden User verteilt.
    Habt ihr da ne Ahnung
    Gruesse
    J

  13. 13

    Schön, dass ihr wieder regelmäßig podcastet.

  14. 14

    @Jensemann: Was wo gezählt wird, blick ich schon lange nicht mehr. Wir vertrauen auf Mint, das auch Feed-Abrufe zählt — die Mint-Zahlen decken sich z.B. sehr mit denen des AdServers, wenn Werbung ausgeliefert wird.

    Ob aber iTunes (im Fall der Podcasts) oder andere RSS-Aggregatoren evtl. zwischenspeichern: Keine Ahnung. Der Podcast wird z.B. von recht vielen Hörern über iTunes abonniert — ob nun die Abrufe via iTunes bei uns als ein Zugriff zählen (nämlich den des iTunes-Servers, der dann an die Nutzer weiterleitet), weiß ich bis heute nicht.

  15. 15
    ajo

    Naja, die Insel heilt Leute. Kann man wohl erwarten, dass Jack Minuten nach der OP wieder aufrecht durch den Dschnugel wandert. Nur doof, dass morgen nächste Woche die Staffel schon wieder vorbei ist.

  16. 16

    Die Spreeblick-Singlebörse… was eine Idee… Das kann ja heiter werden! Damit habe ich ja auch schon genug am Hacken. Aber fein das erkannt wird worum es geht *fg

    Bitte um Reservierung meines Nicks ;-)

  17. 17

    Warum ist denn der Podcast so leise diesmal?

Diesen Artikel kommentieren