4

Cyloberlin

„Ich wohne jetzt in Berlin“ lässt uns Chriss Jeffs in seinem Weblog wissen. Wie schön!

Sechs Monate wolle er bleiben, sagt Cylob. Zeit genug, um der Hauptstadt seine Musik zu bringen. Elektronica, die er mit selbstgehackter Software obskurer Hardware entreisst. Musik, die so komplex verschwurbelt ist, dass das Genre in dem Cylob unterwegs ist, gelegentlich Braindance genannt wird.


Cylob @ Polizøn, Madrid (08/05/08) 1 of 3 from polizøn on Vimeo.

Ich freu mich derweil schon mal auf Berliner Synapsentänze und verweise bis dahin auf ein aktuelles Cylob-DJ-Set vom März 2008.

4 Kommentare

  1. 01

    klingt mir zu schrill. ich mags eher deeper. und den 303 sound kann ich auch nicht mehr in dem ausmaß vertragen.

  2. 02
  3. 03

    @Andreas Schepers: hehe stimmt, ich merks. ;)

  4. 04

    Höre mir gerade die Titel an.

    -Da ich voreingenommen bin, erlaube ich mir kein Urteil…-

    Soll gefälligst jeder für sich selbst
    seine Meinung dazu frei äussern!

Diesen Artikel kommentieren