16

Verrottender Jurassic Park

Ich war – das wird viele überraschen – ein seltsames Kind.

Einmal habe ich einen alten Kochtopf auf einer Wiese gefunden. Die grüne Farbe war schon zur Hälfte abgeblättert, ein Henkel beinahe durchgerostet. Ich habe den Topf eingepackt und zuhause weiter seinen Verfall beobachtet (das war eine harmlose Vorliebe verglichen mit der, mir vorzustellen, meine Bettdecke sei aus Beton und ich würde mich nicht mehr rühren können und bei lebendigem Leib verfaulen). Woher diese Leidenschaft für das Absterben und Vergehen kommt, wusste ich damals so wenig wie heute. Aber beim Anblick dieser Bilder aus dem verlassenen Spreepark Berlin (Lost World!) war mir sofort klar: Sie ist immer noch da.

via Nerdcore

16 Kommentare

  1. 01

    Und ich habe mich neulig noch gefragt, ob es eigentlich den Plänterwald noch gibt … na das beantwortet dann wohl meine Frage ;-)

    Sehr beeindruckend!

    Hast du bzgl. der Bettdecke mal mit jemanden gesprochen? ;-)

  2. 02

    neulich natürlich *räusper*

  3. 03

    @al:x:

    mit jemandem? meine kindheit füllt ein regal in der abteilung psychologie einer jeden gutsortierten buchhandlung.

  4. 04
    mx

    ist aber auch ne spannende geschichte mit dem spreepark. geheime flucht nach südamerika, drogen, schmiergeld… alles dabei.

  5. 05

    @al:x: Aber ja, den Plänterwald gibt es natürlich noch. Was Du meinst ist sicher der Spreepark. Der Plänterwald ist der Wald an der Spree, in dem der Park liegt, früher hieß er „Kulturpark Plänterwald“.

  6. 06
    Björn

    großer einstiegssatz. und danke auch für die beiden fußballberichte heute, mit der zusammenfassung (besonders der erste satz) macht sogar das griechenlandspiel sinn.

  7. 07

    ich find die: http://www.afflictedyard.com/spreepark.htm aufnahmen aus dem spreepark ja schöner

  8. 08
    archeophyt

    Kommt man da eigentlich rein? Das würde ich mir echt gerne mal aus der Nähe anschauen.

    @07 Tobiass: Die Afflicted-Aufnahmen finde ich zu „hochglanzig“, die anderen transportieren den morbiden Charme besser. Da hätte ich mich auch nicht gewundert, wenn irgendwo ein Dharma-Logo zu sehen gewesen wäre.

  9. 09
    Lighty

    Sehr schöne Bilder… Mich fasziniert sowas auch..
    Ich kannte mal eine Website auf der hat jemand ganz viele wunderbare Aufnahmen von verfallenen Kliniken, Industriegebäuden, etc. gezeigt. Diese Seite war wunderbar, aber leider weiß ich sie nicht mehr. Und auch tagelange Suche hat sie mir nicht wieder gebracht.. Hat vielleicht von euch jemand eine Ahnung was ich meinen könnte… ICh weiß meine Informationen sind spärlich aber mehr weiß ich echt nicht mehr. Doch… Die Bilder waren glaub ich alle s/w, sehr stilistisch und wenn mich nicht alles täuscht waren dass alles Fotos die eine Person gemacht hat, die wohl auch ein Faible für Vergangenes hatte.

    Vielleicht kann mir ja wirklich jemand helfen. Ich würde mich freuen. Danke und Grüße, Lighty

  10. 10
  11. 11
    archeophyt

    @ Lighty (9):
    Hast du vielleicht die Seite gesucht:

    http://www.lonely-places.de/

  12. 12
    Lighty

    @malte (10) @archeophyt (11):

    Danke an euch beide. Waren zwar beides nicht „meine“ gesuchte Seite aber die Bilder dort sind auch sehr toll. Hab mal wieder ein bisschen gegoogelt und festgestellt, dass es mittlerweile ziemlich viele solche „Ruinen-Fotografen“ gibt.

    Grüße, Lighty

  13. 13
    Mario

    geile fotos.
    @mx: fladeparade gibts nicht mehr. findest du jetzt auf http://www.berliner-spreepark.de
    find das thema voll spacig. :P

  14. 14

Diesen Artikel kommentieren