9

48 Stunden Neukölln

Bis, naja, vorgestern war ich emotional überhaupt nicht in der Lage, mich für andere Dinge zu interessieren als die EM. Ich vernachlässigte Freunde, Abwasch und Zimmerpflanze, die mich jetzt ausführlich mit Kieselsteinen bewerfen dürfen: ab jetzt hab ich wieder Gefühlskapazitäten. Zum Beispiel für Kunst.

Freitag Abend startet zum 10. Mal das Festival 48 Stunden Neukölln. Und trotz des Mottos (Neukölln auf X Wegen zum Glück) lohnt sich der Besuch. Besonders freu ich mich auf die Kurzfilme im Freien Neukölln, auf die Marathonlesung von Ben Okri im A. U. Headquarter, auf Helden von Neukölln im „Waschsalon schnell und sauber“ und auf den HipHop ausm Block im tristeza. Samstag Abend wird dann gegen später bestimmt nochmal an der Siebdruckwerkstatt vorbeigeschaut.

Volles Wochenende? Volles Wochenende. Volles Programm hier. Viel Spaß.

9 Kommentare

  1. 01
    ber

    Endlich kommen die Westberliner auch mal wieder in die Gaenge. War ja nicht mit anzusehen diese Lethargie. Trotzdem bleibt irgendwie der Nachgeschmack, dass X-Berg/ Neukoelln ein Mitte fuer die Zuspaetgekommenen ist. Aber besser spaet als nie.

    Aber diese Digitaluhr Aesthetik des Logos – ist das 80er Retro oder einfach schlecht?

  2. 02
    Frédéric Valin

    @ber: 48 Stunden Neukölln gibts schon seit zehn Jahren.
    Das Logo sieht aus wie mein Wecker. Daraus darf sich jetzt jeder selber nen Kalauer stricken.

  3. 03
    ber

    Schoen, wenns das schon 10 Jahre gibt. Habe ich nur nie mitbekommen. Oder schlichtweg ignoriert, weil … Neukoelln.

  4. 04
    Frédéric Valin

    Hey!
    (Wie kann man denn Neukölln ignorieren?)

  5. 05
  6. 06
    ber

    Will sagen – ausser einigen Plattengeschaeften (und Conrad am H.Platz) gabs bisher kaum Gruende nach Neukoelln zu fahren. So eine Art Kreuzberg ohne Hausbesetzer Mythos und Subkultur Bonus. Aber dafuer mit saeuerlichen Frontstadt-Berlinern, die es sich in Rudow bequem gemacht haben.

    Und jaaa, ich weiss es soll auch schoene Ecken geben in Neukoelln. Kann ja Spreeblick – Deutschlands neukoellnstes Blog – drueber berichten.

  7. 07
    kallefuffzich

    @ber: Wann kommt denn dann der Relaunch als Landwehrkanalblick? Höhö.

    Ich find’s super, dass es das hippe Neukölln, Nordneukölln, Kreuzkölln oder wieauchimmer gibt. Ein paar Artyfarties weniger tun Kreuzberg mal ganz gut..

  8. 08
    ber

    @kallefuffzich: Hab ich auch gar nix gegen einzuwenden. Sollen sich die Slimfit-Jeans-Traeger mit Retrobrillen ruhig verteilen.

  9. 09

    Auch das noch. Irgend was ist ja immer. Ich hatte es fast schon wieder vergessen. Das wird ein musikalisches Wochenende.

Diesen Artikel kommentieren