21

Helmut Kohl erinnert sich nicht

Helmut Kohl ist empört, weil sein wächsernes Ebenbild in der Berliner Niederlassung des Wachsfigurenkabinetts (nicht zu verwechseln mit Helmut Kohls eigenem Wachsfigurenkabinett – mit so herrlichen Exponaten wie Kanther, Hintze, Rühe) ausgestellt wird.

Sagte er zumindest der Bild, die sich momentan über den ebenfalls ausgestellten Adolf Hitler erregt.
Dabei hat er sich einst so gefreut, in Wachs verewigt zu werden.
Im Spiegel 49 von 1983 heißt es:

Das Ebenbild des Kanzlers wird ab Mittwoch zur Schau gestellt, gewandet in echte Kohl-Utensilien: Der Bonner stiftete seinem Doppelgänger Anzug, Hemd, Krawatte und Schuhe aus dem eigenen Kleiderschrank. Der zweite Kohl-Kopf, den die Tussaud-Skulpteure anfertigten, ist für die Dependance des Unternehmens in Amsterdam gedacht. Der deutsche Kanzler wird einer der wenigen Prominenten sein, deren lebensgroße Abbilder in beiden Tussaud-Kabinetten zu sehen sind.

21 Kommentare

  1. 01
  2. 02
    Matthias

    Vermutlich BILD-Bingo.

  3. 03
    Mark

    und dabei haben sie doch dem Altkanzler ganz besonders viel Ausstellungsfläche reserviert!

  4. 04

    hitler hat man bei tussauds gerade den kopf abgerissen.

  5. 05
    nrq

    ~Sechzig Jahre zu spät…

  6. 06
    micha

    er erinnert sich ja uch nicht das er ein unehliches kind hat… darüber wurde nie berichtet…das wird erst publik wenn er das zeitliche segnet. vorher haben sämtlich menschen der presse einen maulkorb. wer sich daran hält ist einen kopf kürzer…..

  7. 07

    Wenn jetzt alles, an was sich Helmut Kohl nicht erinnert, eine Meldung wert ist, geht aber jedes andere Thema unter.

  8. 08
    Peter H aus B

    Das diesem unmöglichen Typ immer noch Meldungen gewidmet werden, ist eine Unverschämtheit. Korrupter Mafia-Kanzler, der er war…

    Respekt vor der guten Recherche von Spreeblick. Das gleicht den schlechten Obamavergleich wieder aus..

  9. 09
    corax

    @nrq: Kopfrechnen ist nicht deine Stärke, oder?

  10. 10
    icke

    @corax: einfach mal nicht den krümelkacker raushängen zu lassen ist nicht deine stärke, oder?

  11. 11
    corax

    @icke: Nein. ;-)
    Ich bin bekennender Klugscheißer genau wie Malte.
    Muss ich wohl mit leben.
    Aber 1948 wäre wohl für Millionen Tote ein bißchen zu spät.

  12. 12

    Keiner Bananenschale aus dem Weg gehend

    Die Wertigkeit der Ausstellung zeigt doch die Auswahl der für Deutschland
    – in gewisser Weise – prägenden Persönlichkeiten.
    Was ein Glück, dass ich hier noch existent, Kommentare loaden darf. ;-

  13. 13

    Als ich klein war, also vor ca. 20 Jahren, gab es im londoner Tussaud’s ebenfalls einen Hitler. Deshalb frage ich mich, warum es auch darüber derartige Aufregung gibt, solange der Kontext gewahrt bleibt.

  14. 14
    tobias

    …vielleicht hat die Vergesslichkeit ja irgendwie was damit zu tun…

  15. 15

    Fragt sich allerdings, ob er damals vielleicht das Okay gab, aber nicht für eine neuerliche Modellierung seines inzwischen 25 Jahre älteren Angesichts.

  16. 16
    Fahabian

    Da gebe ich Julian Recht, der wohl . Und somit ist dies ein ganz normaler Vorgang, der nur eine Erwähnung Wert wäre, wenn Hadolf Aitler sich in der Bild empört hätte. Mafia-Kanzler hin oder her, dieser Helmuit-Kohl-Reflex grenzt schon an Skandal-Journalismus. Hauptsache Aufregen, weil is ja der dicke Kohl…

  17. 17

    Naja er kann ja auch zufrieden sein. Sein Wachsebenbild ist geschätzte 30 Kg leichter wie er und natürlich jünger ;) *lol

  18. 18

    Na ja, nun ist der Kopf ja weg und danit dürfte sich die Aufregung ja legen.

Diesen Artikel kommentieren