111

Interview mit Christian Ulmen

Wie angekündigt waren Nico und ich zusammen mit Nils Bokelberg noch einmal bei Christian Ulmen. Im Rittersaal haben wir erfahren, wie Günter Netzer Ulmens Leben geprägt hat, wie prominent er wirklich ist, ob er Kritikerlob gerne gegen größeren Publikumserfolg tauschen würde und warum Spreeblick heute das ist, was früher MTV war. Und natürlich: vieles mehr.

Teil 1
[media id=1]

Teil 2
[media id=2]

Eine Frage noch: Das Interview war über eine Stunde lang – lohnt es sich, so etwas in Zukunft annähernd ungeschnitten zu bringen oder ist das zu viel?

Besten Dank an Nico für die Kamera-Arbeit und den extrem aufwändigen Schnitt. Und natürlich an Christian Ulmen!

111 Kommentare

  1. 01

    NEEEEEEEIN, ist auf keinen Fall zu viel, immer rein damit.
    Mehr Mehr für mich als Konsument^^

    Schönes Interview.
    Danke

  2. 02

    Wenn es solch ein unterhaltsames Interview ist, dann lohnt es sich auf alle Fälle es nicht zu schneiden.

  3. 03

    „Eine Frage noch: Das Interview war über eine Stunde lang – lohnt es sich, so etwas in Zukunft annähernd ungeschnitten zu bringen oder ist das zu viel?“

    Hängt natürlich maßgeblich davon ab, wie gut die restlichen 40Minuten sind. Die zwanzig zu sehenden hingegen sind sehr.

  4. 04

    @Mathias Richel:

    da war schon viel schönes drin. aber ich habe ihm natürlich viel reingequatscht (und soweit ich mich erinnere mittendrin gesagt: so, wir haben nichts mehr:)). dafür hasst mich nico jetzt sehr, für das reinquatschen.

  5. 05
    Elco

    sehr großartig.
    ihr seit so viel mehr 1337 als mtv ;) mit rss :D
    und ja ungeschnitten fänd ich eigentlich lustiger.
    bei so interviews zie ich mir das auch gerne ne stunde rein

  6. 06

    Oh ja, danke, und gerne viel länger! Im Netz böte es sich an, solche Dinge ungeschnitten zu zeigen, man ist ja in der Betrachtung flexibel. Geschwindigkeit gehört gestrichen und wenn Langsamkeit sein darf, dann doch in den Momenten, wo man als Betrachter die Wahl hat, ich würde das jedenfalls lieben, langweilige Momente, Langatmigkeit, mal ein besseres Gefühl dafür kriegen, wie so einer ist, mag den Ulmen ja sehr. Und fände es spannend, dieses Mögen aufs Spiel zu setzen, für ein bisschen mehr Wahrheit.

  7. 07

    Ich sag ja immer: „Nur weil Internet, muss ja auch nicht.“ Also wenn Crap, dann Crap … oder aus den besseren, nicht gezeigten Stellen noch ein schönes Feature schreiben. Konvergenter Medienmix – auch sowas internettiges.

  8. 08

    ich fands großartig. und ihr beiden ergänzt euch wunderbar im scheiss erzählen (das ist als kompliment gemeint). her mit den ungeschnittenen prokrastinationshilfen.

  9. 09
    Al

    Geniales Interview, vielen Dank dafür!

    Zu Eurer Frage: Ihr seid schließlich die Redakteure. Ihr kennt das Material, Ihr müsst wissen, ob es sehenswert ist.

    Wenn es das ist, fiese Frage: Warum habt Ihr’s nicht (trotz der Reinquatscher) schon in der Ursprungsversion drin? ;)

  10. 10

    Auch ich bitte um die restlichen 40 Minuten, macht einfach Spaß zu gucken!

  11. 11
    Michael

    ich würds auch ganz gerne komplett sehen :)

  12. 12
    Drexen

    Geschnitten wird genug auf MTV, haut mal das ganze Interview raus bitte ;)

  13. 13

    … auf jeden Fall würde es sich lohnen, das Interview durch den Podcastfeed zu jagen.

  14. 14

    Studio Braun. Ich hätte es wissen müssen!

  15. 15

    Ne Stunde würde ich mir bei den 3 Kalibern auch gönnen.

    Nun aber mal part2 – hoffentlich war ich nich zu früh mit meiner einschätzung :)

  16. 16

    Dass er sich so unqualifiziert über Adel und Namensbestandteile auslässt, entzaubert ihn ein wenig. Richtig geht’s so: http://de.wikipedia.org/wiki/Anrede#Der_Namensbestandteil_.E2.80.9Evon.E2.80.9C

    Ansonsten aber sehr sympathisch und nett geworden.

  17. 17
    Ritze

    Ähm sorry, aber ich habe nach den ersten drei Minuten ausgeschaltet, weil es mir echt zu doof war …

  18. 18

    Ich würde mir das Interview auch als Podcast wünschen.

  19. 19

    Natürlich das ganze Interview! Nur unspannende langweilige Menschen müssen geschnitten werden. Ich würde sogar die Zwischenschnitte zum Wasserglas und zum Computer weglassen. Das ist nicht wirklich interessanter als der Ulmen…

  20. 20

    Super Interview! Schade, dass es keine neue Dr Psycho Folgen geben wird. Wenn Ihr Ulmen noch mal sieht: Das wird schon noch mit dem Publikumserfolgen ;)

  21. 21

    Ton ist schlecht. Hallt so komisch. Ggf. auch meine Lautsprecher.

  22. 22
    Maya

    und was hat dieser Nils Bokelberg in diesem Interview für eine Funktion gehabt?

  23. 23
    Drexen

    Beisaße, B-Promi und Intimitätenausgräber.

  24. 24
    Fenton

    bei gästen wie herrn ulmen lohnt sich das komplette interview mit sicherheit!

  25. 25

    Herrlich. Klasse Interview,dennoch sollte ein Ulmen nicht geschnitten werden.
    Würde mich sehr über das Interview in voller Länge freuen :).
    Danke Spreeeblick.
    Danke Christian Ulmen für all deine bisherigen Werke! You are appreciated.

  26. 26

    @bosch @mspro @flo

    Jedem das Seine, allerdings denke ich: Ihr habt doch den Knall noch nicht gehört.
    Wie dem auch sei. Ich glaube, das war das spannendste, interessanteste und innovativste Interview seit langem. Kein aufbereiteter Medienkitsch, kein repetiertes BLABLA-Gesülze aus verschrobenen Main-Stream-Redakteursköpfen.
    Clean and Clear. Verranzter Tisch auf dem Wasserflaschen und Mac’s stehen. Könnte bei mir Zuhause sein. Das die drei mit einem zwinkern über „verdrogte“ Nächte und dem zugehörigen Katermorgen reden, macht sie nur sympathischer.
    Ich denke genau das ist ZEITGEIST!
    Joar, 16, 17 und 22 leben natürlich noch gern in Mama’s hausgemachter Schokoladenwelt und bleiben da vielleicht auch, aber eine große Mehrzahl hat es bereits geschnackelt und sind somit Wegbereiter für eine neue Kultur- und Wertewelt die aus dem Web2.0 im Entstehen begriffen ist.
    Hebe ich gerade ab? Falls ja, lasst mich einfach noch ne Runde fliegen, die Luft hier oben ist wesentlich angenehmer als der Muff da unten.

  27. 27

    Und ich dachte immer ich hätte so ne seltsame Stimme – Malte, Du hörst Dich elektronisch aber auch seltsam an.

    Super Interview, fand ich mal richtig gut!

    Unterschied zu MTV? Ruhigere Kamera und kein blingbling. Wenn ihr dann Viva2 ersetzt, schaue ich auch gerne öfter vorbei :-)

  28. 28
    rio

    worauf wartet ihr noch?! ich will dich ganze stunde! ;-)

  29. 29
    Maya

    @T-Man: das ist mit Abstand das stilloseste Geschleime, das ich jemals gelesen habe.

  30. 30
    hannes

    ja, das ganze ding, bitte.
    man kann es ja geschnitten und ungeschnitten anbieten, ganz einfach.

  31. 31
    ber

    @T-Man:

    Ja, Du hebst gerade ab.

    Mp3 vom Interview hätte gereicht finde ich. Visuell gabs ja nun nichts zu zeigen (Malte, Ulmen, Nils Fans mögen mir verzeihen).

  32. 32
    BootieBadAzz

    @rio: WORD!

  33. 33
    Nico [Jackpot Baby!]

    das hat schon mehrere gründe warum es geschnitten kürzer ist und das liegt nicht nur an maltes art eine frage immer mit einer anekdote zu beenden;)
    ich denke mal im besten fall gibt es noch 10 weitere, verwertbare minuten, halte das aber generell für eine gute idee eine kurze vlt. 3 minuten version anzubieten und eine wesentlich ausführlichere.

  34. 34

    also jetzt hier nochmal offiziell in die kommentare. (kommentare sind auch irgendwie web 1.0 muss ich sagen – interaktiv v0.9 oder so…) also jedenfalls würd ich mich freuen, wenns das ganze ding zumindest irgendwie irgendwo in ner form (in gänze) zum download gäbe …

    dankeschön!

  35. 35

    Kann mich nur anschließen: immer gerne her damit.

  36. 36
  37. 37

    Ich finde, dass solche Gespräche gern auch ungeschnitten publiziert werden „dürfen“. Ich empfinde es als sehr angenehm, wie „down to earth“ alle miteinander sprechen. Das ist doch recht selten heute, weil doch jeder auf seine mediale Erscheinung achtet. Hier — null Ego, viel Witz und Selbstironie. Chapeau!

  38. 38

    @T-Man:

    sagen wir mal: das ist eine gute zielvorgabe:)

    @ber:

    der ulmen ist schon ein visuelles spektakel.

    @jke:

    mit der elektronik hat das nichts zu tun. aber für mich (in meinem inneren ohr) klinge ich erstaunlicherweise hochseriös.

  39. 39

    @Nico [Jackpot Baby!]:

    die frage war ja, wenn auch jeder sie anders beantwortet hat, in die zukunft gerichtet. und da könnte ich dann auch eine seriösere fragetechnik anwenden. also mit tatsächlichen fragen.

  40. 40
    Lars

    Mit was für einer Kamera (und Mikro) wurde das Interview denn aufgenommen, wenn ich mal so interessehalber fragen darf?
    Sehr schöne Bildkomposition übrigens, passend zum sehr natürlichen Interview.

    Das mit Studio Braun finde ich ja höchst interessant!

  41. 41
  42. 42

    ja, bitte mehr, viel zu kurz.
    uncut wäre super.

  43. 43

    So schöne Interviews unbedingt ganz bringen !!!
    Ich empfehle als qualitative Vorlage die HDTV-Video-podcasts von ThomasD.
    http://www.thomasd.net/

  44. 44

    rein interesse halber: warum habt ihr das im eigenen player ausgeliefert und nicht auf einer videoplattform, wie youtube und co.? gibt es dafür einen speziellen grund?

    insgesamt ein charmantes interview. die länge finde ich völlig ok. das komplette interview ist sicher nicht gerade für alle spannend, aber wenn man die möglichkeit hat, dann kann man das schon komplett online stellen.

    gruß aus dem fhain

  45. 45

    bitte das schöne interview nicht durch eine mögliche ungeschnittene version verderben. man muss nicht immer alles senden und man muss auch nicht immer alles sehen.
    ich oute mich auch noch als ulmen-fan.

  46. 46
    Brüderchen komm tanz mit mir

    huahuahua – die sehen alle DREI aus wie Brüder rofl-rofl-rofl…. weiter so!!!

    Wann kommen die Schwestern?

    ;-)

  47. 47
    Tobstar

    Also die journalistische Qualität des Interviews ist durchschnittlich.
    Daher ist es vor allem als Stimmungsbild wichtig – und um den Mensch Ulmen etwas mehr zu „fühlen“.
    Was Kameraarbeit, Ton und Schnitt angeht: Grundsätzlich stimmt natürlich die Anmerkung, dass Ihr nicht schneiden müßt, da die Leute eh durch das Interview scrollen. Also wenn Ihr schneidet, dann schneidet noch knackiger – oder eben nicht. Und die Kamera sollte dann fix sein, mit Weißblende geschnitten (oder ihr nehmt zwei Camcorder). Den Ton finde ich eigentlich ganz gut. Ist außerordentlich schwierig, einen guten Ton herzustellen.
    Also: Weiter so!
    Arbeitet noch ein wenig an dem Format – und holt Euch immer Feedback der User ein.

  48. 48

    Ich finde, Ihr drei, Ihr solltet die neuen ARD/ZDF-Fußball-WM und EM-Kommentatoren werden. Ich könnte Euch ja alleine schon ’ne Stunde lässig über Fußball reden hören.

    Schönes Hemd, das der Nilsen da trägt.

  49. 49
    westernworld

    herr ulmen gehört ja zu dieser raren sorte deren interviews ich unterhaltsamer als ihr eigentliches schaffen finde „¦ geht mir mit heinz strunk genauso, mir bereitet das körperliche schmerzen , ansonsten schon mit rücksicht auf herrn putin gerne ungeschnitten und in völliger lönge.

  50. 50
    westernworld

    herr ulmen gehört ja zu dieser raren sorte deren interviews ich unterhaltsamer als ihr eigentliches schaffen finde „¦ geht mir mit heinz strunk genauso, mir bereitet das körperliche schmerzen , ansonsten schon mit rücksicht auf herrn putin gerne ungeschnitten und in völliger lönge.

  51. 51
    ber

    @Malte Welding:

    Ich versuchte eigentlich nur hoeflich anzumerken, dass die Kamerarbeit bei dem interview „beischeiden“ war. Zoom rein, Zomm raus, Gewackel, Schwenks … Drei stopelbaertige Mittdreissiger mit Wuschelfrisuren kann man besser in Szene setzen.

    Ist vielleicht etwas zu hoch gegriffen fuer ne lockere Plauderstunde „unter Jungens“, aber son bissl mehr http://www.folge-mag.com haette ganz gut getan.

  52. 52

    @ber:

    da wird dir nico mehr zu sagen können, aber wir haben nunmal lediglich das equipment, das wir haben. klar könnte man da mit einem team von kamera- und tonleuten drehen und mich in der nachbearbeitung rasiert aussehen lassen.
    aber wir haben nur eine einzige videokamera.
    das entbindet uns nicht davon, unterhaltsam sein zu müssen und ist auch kein argument gegen deine vorhaltung, nur eine erklärung. aber unterhaltsam scheint es gewesen zu sein, wenn ich mir die meisten reaktionen anschaue.

  53. 53

    @ovit: zwingt dich ja keiner das volle interview zu kucken.

  54. 54

    es wird aber auch niemand gezwungen, das volle interview zu veröffentlichen. von daher verstehe ich deinen einwand nicht.

  55. 55
    Nico [Jackpot Baby!]

    @ber: klar, besser gehts immer. das ganze mit dem folge-mag zu vergleichen ist natürlich ne ganz andere nummer, denn das sind profis mit profi-equipment. und mit zwei kameras und einem extra für den ton kann man natürlich ganz andere sachen machen.
    ich hab mich zb gegen ein stativ entschieden, weil ich flexibel sein wollte. und dann hat eine einzige kamera natürlich den nachteil, dass, wenn jemand was interessantes sagt während die kamera die position wechselt, man kein schnittmaterial hat.
    das verbessern wir schon noch alles.
    und weil die frage nach unserem equipment kam. das war ne normale sony hdv consumer kamera, ton kam über ein kabelloses bluetooth mikro, gleicher hersteller.

  56. 56

    @tobstar
    Für die richtungsweisende Analyse würde ich den Spreeblickern eine Rechnung schreiben. Die haben bestimmt ein Konto und Steuernummer für sowas.

    Insgesamt gibt es in unserer schönen WEB 2.x Welt genug Leute, die vom Online-Film was verstehen und sich mitteilen wollen. Ich sag mal das schreit nach einem WORKSHOP !!!!

  57. 57
    ber

    @Nico [Jackpot Baby!]:

    Ich hoffe mein Kommentar kam jetzt nicht zu noergelig rueber. Ich finde gut, dass ihr Video Interviews macht. Und wenn ihr selbst Verbesserungsbedarf seht – wunderbar.

  58. 58

    Klasse Interview. Gerne mehr davon. Finde gerade das lockere, eigentlich schon freundschaftliche Geplaudere super. Und auch wenn das eigentlich auch schon ein wenig Werbung ist, so klingt es nicht so danach. Erst recht weil man merkt das es den Ulmen selbst sehr am Herzen liegt und er das fast schon wieder nur aus Spaß an der Freude macht…

  59. 59

    @eller82:

    das war übrigens schon auf der pressekonferenz sehr nett anzuschauen: ulmen freut sich ein loch in den bauch über gelungene sachen von ihm selbst. der mag, was er macht.

  60. 60

    Ich finde ehrlich gesagt die Patina des Unperfekten in den Filmen charmant, sogar sehr reizvoll. Will ich traumhafte schöne Dokus gucken, kann ich arte anmachen. Und solange die Interviews nicht in banalen Hotelsuiten stattfinden.

  61. 61
    Martin

    Mhh,
    ne Stunde wäre, für mich, uninteressant.
    Ich würde eine „Zusammenfassung“ nehmen und wer mehr will, dann auf eine ausführliche verlinken.

    Ich fand die 20 min schon, mhhh, etwas anstrengend. Gehöre aber auch nicht zur Neonfraktion.

  62. 62
    Drexen

    @ber:

    Der Link da ist sowohl in der technischen Aufmachung als auch in der ganzen Darstellung des Interviewten sowas von selbstverliebter Ästhetik-Hirnwichserei, dass es geradezu ekelhaft ist – oder empfinde ich das nur so =)
    Dann doch wesentlich lieber auf die Spreeblick Art!

  63. 63
    l*

    leider ruckelt es bei mir so dermassen…besch*** verbindung
    gibst das auch als podcast?

  64. 64

    Keine Videos im RSS-Feed/Client :/

  65. 65
    PattaP

    Klasse! Ich würde mir auch die ungeschnittene Version ansehen…

  66. 66

    Klar lohnt sich das. Zeigt mehr Persönlichkeit als Zusammengeschnitten und gekürzt

  67. 67
    sht

    @l*: mit chrome läufts super, hihi

  68. 68

    Tolltolltoll! Bitte mehr davon!
    Gerne auch länger am Stück! :)

  69. 69

    längere version111 1 1

  70. 70

    Ich bin sehr stark für ungeschnitten bitte!

  71. 71

    Inhaltlich hübsch die Filmchen, hab gelacht.

    Ich würde zukünftig auch gerne Highlights, also Schnittfassungen sehen. Die Rohfassung kann man ja separat anbieten.

  72. 72
    Micha

    ich würde auch gerne eine längere version sehen!

  73. 73
    reyberlin

    …sehr gut! mehr davon!

  74. 74

    Ich denke die Verantwortung liegt beim Publizierenden. Könnt ihr es vertreten, eine Stunde lang das zu bringen? Wenn es ziellos läuft und so weiter vielleicht eher nicht.

    Zum Interview: Ich weiß nicht wie eure Vorbereitung war, habe jedoch das Gefühl ihr hattet euch jetzt nicht viel zurechtgelegt. Auch die Fragen die ihr von den Lesern gebracht habt, wirkten so übertrieben lässig eingebracht.

    Ich hatte insgesamt das Gefühl ihr hättet ein interessantes Gesprächsverhältnis zu Ulmen. Aber etwas mehr Tiefgang wäre teilweise vielleicht nicht schlecht gewesen. Vielleicht mit mehr Vorbereitung? Was ich gut fand war, dass man das Gefühl hat man sei dabei. Leider möchte man immer mehr und mehr sehen in der Hoffnung es komme noch etwas Großes, was dann nicht der Fall war..

    Achso. Und ich bin dafür möglichst ein Interview so zu sehen, das so geführt wurde, dass es keines Schnittes bedarf. Das sollte stets das Ziel sein. Ansonsten bitte zwei Versionen. Wenn es mich langweilt will ich nicht ausschalten und Gefahr laufen zu verpassen, dass es noch an Tempo gewinnt.

  75. 75
    Micha

    Hallo,
    also ich hätte mir auch gerne die ganze Stunde gegeben. Und: Es wäre toll, wenn es so Sachen als Podcast zum runterladen geben würde…ich fahr doch soooo lange mit der Bahn :D

  76. 76

    wirklich ein nettes interview…Gratuliere!

  77. 77
    Matthias

    Bitte stellt noch das gesamte Interview online (1 Stunde) – Ich möchte das gern sehen ;-)))

    Matthias

  78. 78
    Klaus

    Gerade habe ich anderweitig gelesen, dass Dr. Psycho nicht fortgeführt wird- ich bin echt enttäuscht, war dies doch eine der wenigen Serien, die ich mir möglichst immer angesehen habe und auf die ich mich regelmäßig gefreut habe.
    Was schauen denn die Zuschauer noch an, etwa nur noch Schlagersternchensuche? Und muß es immer die Quote sein, die über Fortsetzungen entscheidet?
    Falls es irgendeine Chance gibt- macht weiter!!!

  79. 79

    Das Interview lebt von der netten privaten Atmosphäre, insbesondere zwischen Nils Bokelberg und Christian Ulmen aus gemeinsamen MTV Zeiten. Typischen PR-Interviews sieht man halt immer die Gezwungenenheit des Interviewten an und das konnte ich hier überhaupt nicht ausmachen.
    Zu der Länge finde ich eine gekürzte Version wie sie jetzt ist absolut sinnvoll. Beim Durchscrollen hätte ich Angst etwas zu verpassen. Für alle die trotzdem Angst haben, etwas verpasst haben zu können, kann man ja das komplette Video zusätzlich anbieten. Aber ich vertraue eigentlich darauf, dass alles Relevante seinen Platz gefunden hat.
    Ob der harte Schnitt an sich jetzt die meisten Leute stört, weiß ich nicht. Blenden an sich machen jedenfalls schon das Hören angenehmer, aber bei einem Webformat sicher auch kein Muss. Das rein- und rauszoomen hat mich da schon eher gestört. Die wackelige Handkamera dagegen garnicht.
    Für mich jedenfalls ein Grund hier öfter vorbeizuschauen (war heute das erste mal). Und nen Podcast fänd‘ ich auch super.

  80. 80

    Ich find’s geil. Und dass Du, Malte, dazwischen redest würd ich nicht als Nachteil sehen. Wirkt dadurch sehr locker und persönlich. So, wie MTV früher war.

  81. 81
    fruddi

    Als täglicher ulment.tv – Besucher hat mir das auch sehr gut gefallen, hab daraufhin Spreeblick vom Ad-Blocker befreit ;)

  82. 82

    Schönes, weil sehr locker geführtes Interview! Etwas mehr Schnitt wäre aus meiner persönlichen Sicht allerdings durchaus angebracht bei der Länge. Setzt man da richtig an, dann bleibt die ‚intime‘ Atmosphäre auch weiterhin bestehen. Das komplette Gespräch ließe sich ja z.B. per Download immer noch anbieten.

  83. 83
    Sascha P

    Wirklich ein wunderbares Interview mit Talent Christian Ulmen. Über mehr würden sich sicher alle hier freuen.

  84. 84
    Alex

    ich will auch das ganze sehen! ungeschnitten, volle länge, mit wacklern, voll geil. wann?

  85. 85
    Martin

    Ist jetzt zwar schon ne weile her…. aber jetzt wo das Interview immer wieder im Max & Malte Podcast erwähnt wird. Ich auch das Interview in voller länge sehen!!!!!!

  86. 86
    marc

    Hmm.. kein Video mehr? schade!

  87. 87

    @marc:

    wir suchen noch den fehler. danke für den hinweis!

  88. 88

    @marc: Plugin-Probleme. Lösen wir morgen.

  89. 89

    @Johnny Haeusler: Geht wieder. Danke für die Hinweise!

  90. 90
    marc

    Vielen Dank für das tolle Interview!

  91. 91
    Denise

    Sehr cool, mehr davon!

  92. 92
    pflaume

    jaa, stellt doch das GANZE interview bitte auch noch rein!!

  93. 93
    jokl

    Danke, dass ihr den Link repariert habt, Tolles Interview!

  94. 94
    Beccy

    Jetzt erst gesehen!! Sehr schön!! Würde mich über mehr freuen.

Diesen Artikel kommentieren