59

Max & Malte Podcast

Ohne Johnny und Tanja, dafür exorbitant lang.

Themen: Katzen, Twitter, Friedhofsschändung, Kapitalismus, Sozialismus, Finanzkrise, Politikergesichter, Zeitungen, Batman, Baader-Meinhof-Komplex, Medien, 3D-Drucker, Blogs, die wir lesen, Blogs, die wir nicht lesen, Hasensperma. Und vieles, vieles, vieles mehr.
Ab jetzt regelmäßig.

Fast drei Stunden als mp3

59 Kommentare

  1. 01

    Ihr seid doch kein „Beiwerk“! Ich bitte euch. Mal ein bisschen mehr Arroganz, meine Herren! ;)

  2. 02

    Aber wenigstens Plus :-)

  3. 03
    corax

    Bin grad bis
    Max: „žIn Clubs funktioniert aber das Headset nicht so gut.“
    Großartig.
    Aber jetzt muss ich die Debatte anschauen.

  4. 04
    Julius

    Doch, kann man sich auch ‚am Stück‘ anhören, man darf sich nur nicht fragen, warum. Jaja, das Netz. Da helfen einem die selbst Fremde treudoof und umsonst und die Medienproduktion ist auch einfach und billig… Dagegen dann wieder die Notwendigkeit von Werbung zu halten und einfache Bezahlsysteme für Inhalte – schlagt mich, gebt mir Tiernamen, aber ich versteh diese Haltung immer noch nicht. Aber vllt. bin ich auch nur ein Netzidealist aus den alten ‚anarchistischen‘ (unprofessionellen?) Zeiten. Ach, das leidige Werbe/Finanzierungsthema, darüber kann/soll/darf ja eigentlich nicht mehr gesprochen werden… egal.
    Bio? Da hätte sich Max auch mit Udo Pollmer unterhalten können ;)
    Journalismus? Klar regieren hier Uninformiertheit und Panikmache (man wuß/will ja auch verkaufen, also u.a. schnell(er) sein) – bekannt und in Blogs auch nicht immer anders.
    Chrome? Das in der Tagesschau war m.E. keine Panikmache – die haben eigentlich auch nur ‚Datenkrake‘ und ‚beta‘ gesagt, also das, was das BSI gesagt hat. Man kann sich streiten, ob die Meldung es wert war, in der Tageschau aufzutauchen, da aber Google einiges an Reichweite hat und Chrome als beta nicht nur auf einem ihrer hinterletzten Server, irgendwo versteckt, veröffentlicht hat, ging das m.E. OK.

  5. 05

    Cool, der Podcast zum Ablage machen! (wg. der Länge, nicht wg. der Priorität.)

  6. 06
    schoeM

    Ist ein echt lustiger Gegenpol geworden. Ich hab sonst wenige „normale“ Podcasts, das ist echt super. Freue mich schon au die nächste Folge.

  7. 07

    das war jetzt absolut der allererste podcast meines lebens – und ich klicke normalerweise alles weg, was länger als zwei minuten dauert… toll! mehr davon!

  8. 08

    also ich hab den Podcast gestern zum einschlafen gehört und heute hör ich den Rest. Schöner Podcast, aber an Maltes Stimme muss man sich gewöhnen

  9. 09

    Schneidet da noch jemand ein 2-Min. Best-of draus? :)

    Und ich finde Ploppschütze vom Ding her nicht schlecht.

  10. 10

    Ihr seid für mich eine intellektuelle Version von Cheech und Chong. Hochgradig amüsant!

  11. 11
    christopher

    ich habs mir am stück angehört ;-)

    bitte mehr davon!

    mein Highlight: „Medien verhalten sich oft wie ein schwerer Hypochonder“

  12. 12
    Piro

    Top!
    Aber holt euch mal die Vollversion;)

  13. 13
    Piraat

    Wirklich sehr unterhaltsam und amüsant! Fortsetzung folgt hoffentlich bald!?

  14. 14
    Flo

    „Aaah, wir könnten uns prügeln…“

    Sehr schöner Podcast. Mehr davon!

  15. 15
    seb

    Bin zwar erst bei Minute 30, aber mehr davon! Bitte!!

  16. 16
    Paul

    Netter Podcast, wie eigentlich alle aus diesem „Kreis“. (Chaosradio-MobileMacs-Spreeblick)

    Zu dem Problem bei 1:38 (amok-koma): Ich glaube, das hat keinen besonderen Namen, sondern ist eine bestimmte Form eines Anagramms (http://de.wikipedia.org/wiki/Anagramm).

    Gruß aus Kreuzberg

  17. 17

    Ihr habt mir mit eurem unterhaltsamen Podcast soeben meinem Freitagabend gerettet,danke dafür.
    Zudem habe ich auch einiges gelernt,z.B. über das Bremer Pfefferbrot! ;)

  18. 18

    167 Minuten Dialog. Wie könnt Ihr nur so lange labern? Wie kann ich nur so lange zuhören?

    (Call-In-Idee: Max twittert im nächsten Podcast kurz das jeweils gerade besprochene Thema [z.B. „#Hasensperma“] und die Follower stellen parallel dazu wie beim Call-In-Radio Fragen [z.B. „Kann man #Hasensperma bei 30 Grad rauswaschen?“].)

  19. 19
    schoeM

    Ich muss das jetzt doch noch loswerden:

    So ein Ploppschutz kostet nicht die Welt, kann man auch selber bauen (hab ich auch schon gemacht). Alternativ das Mikro ein wenig weiter weg nehmen.

  20. 20

    @schoeM:

    ha! da hat einer nicht durchgehalten. der kommt irgendwann in der zweiten stunde drauf (hatte ich übersehen).

  21. 21

    Ich hatte gestern zum Einschalfen ein Stück, bis ich weggedöst bin (super eure ruhigen Stimmen) und heute Mittag (nach Wiederfinden der Stelle) weitergehört, wie ein kleines Hörbuch, nur ohne Drama.

    Könnt ihr ja mal wieder machen.

  22. 22
    simon

    toller podcast!
    hab gestern abend und heute den notebook mit mir durchs haus geschleppt und euch zugehört…

    oder wie finjablog es recht treffend twitterte: „Den Podcast von Max und Malte beim Frühstück zu hören ist wie zwei lustige Freunde zu Besuch haben.“

  23. 23
    westernworld

    sehr schön ihr seid definitiv waldorf&stättler 2.0, vor allem die konsequent durchgehaltene helge schneider imitation von malte war beeindruckend „¦

  24. 24
    heike

    sehr eisteeig. :-)

  25. 25
    bongokarl

    So jetzt erst zu Ende gehört. Mir hats Spaß gemacht. Und ich hab ihn mir ganz angehört, nicht am Stück und manchmal eben nur mit einem Ohr, wenns mich nicht interessiert hat, aber ich fands toll. :)

  26. 26

    Lade mir diese ‚Sache‘ als Datei herunter.

    Bin nur ca. fünfzehn Minuten am Stück
    aufnehmbar für die geballte Intelleluali-
    tät. Darum braucht es noch Zeit, diesen
    Podcast einigermaßen zu bewerten, können.

    http://spreeblick.com/podcast/Test eines Podcasts.mp3

  27. 27

    Bin gerade schön erkältet und hätte ohne euren Mammut-Podcast letzte Nacht wohl gelitten wie ein Hund. So war ich gut unterhalten und bin dann sogar trotz tischtennisballgroßer Mandeln und Schluckbeschwerden doch noch eingeschlafen.

    Ein ganz spezieller Gruß geht an Hase und Katze!

  28. 28

    sehr cooler Podcast hab ihn mit einer 1 stündigen Unterbrechung gerade komplett gehört.
    Sehr sehr viele wahre Worte

    auch wenn ich es nicht so ganz verstanden hab weshalb Malte so ne Christenantipatie hat (weil ich doch sagen würde, dass, obwohl natürlich die Kath. Kirche und vor allem deren Oberhäupter ein paar Jahrhunderte hinterher hängen, die meisten Christen durchaus normal oder sind oder auch sinnvolle Dinge tuen zB: Misereor, Altenheime uswusf)

    ein wenig viel Katzencontent für meinen Geschmack (vor allem weil man nicht so viel sieht von den Viechern ;)
    aber bitte gerne mehr davon (also dem Nichtkatzencontent)

    max hat irgendwie so ne Domianstimme und teilweise auch Art … sehr geil

    Niggemeier politisch fänd ich auch toll, nur er vermutlich nicht.

    irgendwie ist das auch klasse: Blogger erklären Bloggern oder zumindest den besonders netzafinen Menschen wie web (2.0), Bloggen usw funktioniert

    und ist sie wirklich sozial, die Marktwirtschaft? (den habt ihr euch gefragt)

    jetzt gerade ist der Podcast so in einem typischen wdr5-abends-plauderstil
    sehr facettenreich das Ganze (ihr solltet bei so langen Beiträgen eure Leser davor warnen während des Beitrages zu kommentieren… es wird zu viel)

    ich glaube das Geld und Konsum auch neue Religionen sind.

    bei den tollen möchtegern Gefahren habt ihr vor allem die „riesige“ Terrorgefahr vergessen.

    eure Medienabrechnung ist echt schön, dazu passend der Kommentar von Clay Shirky beim elektrischen Reporter: „Was mich nachts nicht schlafen lässt, ist der investigative Journalismus.“

    großartiger teils politischer, teils herrlich sinnfreier Podcast… so genug der Lobhudelei, gute Nacht und bis zum nächsten mal, dann gibt es auch keinen sinnlosen Ich-Gebe-zu-fast-allen-besprochenen-Themen-meinen-Senf-dazu-Kommentar mehr von mir ;)

  29. 29

    Klasse Podcast, ich bin begeistert und hoffe auch Fortsetzungen. Die Länge störte nicht weiter, ich habs auch an einem Stück gehört und nebenher die Wohnung aufgeräumt und Ikea besucht und die Welt umsegelt.

  30. 30

    Und es hat nur drei Tage gedauert ihn zu hören ;)

  31. 31

    hab’s nun auch hinter mir – schöne sache, toller inhalt. mehr, bitte. ;)

  32. 32
    Mond an Erde

    Seid gedankt für mehrere Stunden netter Unterhaltung! Ich habe den Podcast in zwei Teilen durchgehört, trotzdem gerne wieder.

  33. 33
  34. 34
    F30

    Sehr schön, in Zukunft aber bitte von Anfang an mit Poppschutz (war teilweise wirklich unerträglich) und nicht ganz so lang: Ich finde, bei dieser Art von Format reichen eine bis eineinhalb Stunden absolut und aufhören kann man eigentlich an jeder Stelle.

  35. 35
    Tassi

    Cooler Podcast. Habe es sehr genossen euch zuzuhören. Höre Podcasts für gewöhnlich zum Einschlafen. Mir gefallen eure Stimmen, also bitte regelmässig. Hatte 3 Nächte hintereinander einen perfekten Schlaf.

  36. 36
    *ch*

    So Jungs, ist euch das Bier am Ende ausgegangen?

    Mir schon… :-)

    für 3xJoggen genau das richtige….

  37. 37

    @*ch*:

    ich hatte noch was und max ist noch weggegangen an einen bierfreundlicheren ort.

  38. 38
    applpix

    klasse,

    hab ihn grad durchgehört.

    1. Problem: mein telefon wurde verwirrt mit der timeline
    2. Problem: kein Autor in den tags (schade)

    sonst: weitermachen

    Max: Prost!

  39. 39
    Lazlo E.

    Habe den Podcast komplett angehört (in Etappen) und muss sagen, dass ich ihn extrem kreativ und kurzweilig fand. Nur die Katzen waren mir egal, aber wenn es denn sein muss …

  40. 40

    @Lazlo E.:
    ‚An den Haaren herbei gezogen.‘
    Diese Einschätzung kann Richtig
    oder falsch verstanden werden.

    Alles Gute

  41. 41

    als ich spät und allein auf der arbeit hockte, hatte ich wenigstens etwas gesellschaft. ich fands ganz grossartig. mehr davon.

  42. 42

    ich mag ja solche podcasts.. aber sowas konzeptionelles/mehrwertiges wo was rüberkommt mag ich auch (sidekick: letzter video-cast). hmm.

  43. 43
    Florian

    Wunderbar amüsant. Bitte mehr.

  44. 44
    erpel

    Durchgehalten, aber auf drei Tage Pendeln verteilt. wirklich gut, hoffentlich schafft Ihr mal nen podcast mit allen zusammen, auch wenn der dann wahrscheinlich nen vollen Tag dauert. Ich finde nur die Fülle an Themen macht es noch schwerer Feedback zu geben als es bei nem offline audio Programm du schön ist.

  45. 45
    Micha

    Klasse. Nach drei Tagen hören muss ich sagen: klasse. Ich habe durchgehalten und ich finde die Länge absolut nicht schlimm. Besonders, weil es nicht langweilig wurde. Würde mir desöfteren solch einen Podcast wünschen.

    Ich muss mich allerdings meinen Vorredner anschliessen…auf Grund der Themen schwer ein richtiges Feedback zu geben-

  46. 46
    Wolfgang. K.

    Malte: Du kanntest Johanna W. vor 18 Jahren? Und hattest Latein in der Schule? Dann waren wir mit einiger Wahrscheinlichkeit auf dem gleichen Bildungsinstitut im Südwesten der Republik. Mal wieder kleine Welt …

    W.

  47. 47

    @Wolfgang. K.:

    nein, nicht johanna wokalek, die speilt ja auch keine kleine rolle und hüpft nur einmal nackt durchs bild:)

  48. 48
    Wolfgang K.

    Gnmpf. Die verstehen es ja wirklich, einen zu verwirren — lassen einfach mehrere Johannas mitspielen.

    W. (hat mit J. W. Abi gemacht)

  49. 49

    Hey,
    vielen Dank für diese Episode eures Podcastes.

    Gegen Ende sprecht ihr darüber, das Dinge für Artikel in Zeitungen und sonstigen Magazinen etc. vereinfach werden und dadurch nur noch halb richtig sind.

    Meine Erfahrung ist folgende:
    Anfang dieses Jahres hat das Haus, in dem ich mit dem Rest der Familie wohne, gebrannt. Es gab einen dicken Sachschaden und zum Glück kein Personenschaden.
    Während es noch brannte, war auch gleich die Presse da.
    Am nächsten morgen war ich noch froh, dass mein Rechner alles überlebt hatte. ich habe gleich mir die ganzen Artikel über den Brand reingezogen.
    Es war erschreckend. Aus dem Einfamilienhaus, das der ganze stolz meines Vater ist, wurde ein Mehrfamilienhaus. Und aus dem ökologischen Dämmstoff wurden Papierschippsel, die aus alter zerschnittener Zeitung hergestellt werden(=Halbwahrheit).
    In dem Stadtteil in dem ich wohne, das weiß ich, hat es an diesem Abend nur einmal gebrannt. Es muss also unser Haus gemeint gewesen sein. Es gab noch viele weitere kleine Unstimmigkeiten. Mein Vater hat sich sehr über die Beschreibung des Dämmstoffes geärgert, da er selbst in der Baubranche tätig ist und sich ausführlich damit beschäftig hat.
    Es war wirklich krass zu erleben, wie schlecht berichterstattet wurde. Die Zeitung, die diese Artikel schrieb, gilt als serios. Es ist die größte Zeitung in der kleinen Großstadt, in der ich lebe. Seit dem Frage ich mich, bei jedem Artikel, der bei dieser Zeitung erscheint, wie wahrheitsgetreu er ist.

  50. 50

    Oh, da bin ich wohl der letzte, der den Podcast durchgehört hat. Und es gibt schon zwei neue Folgen. Ich fühle mich wie dieser Amerikaner, der sich vorgenommen hat, jedes Wort der New York Times zu lesen und jede Ausgabe komplett durchliest. Nur braucht er mehr als einen Tag für die gesamte Zeitung. So, dass er immer stärker der heutigen Zeit hinterher hinkt…

  51. 51
    RC

    Oh, da bin ich wohl der letzte, der den Podcast durchgehört hat.

    Ha, da hab ich dich mächtig überholt. Ich _lade_ den Podcast sogar gerade erst jetzt herunter!
    Nachdem ich Folge 3 zuerst hörte, bekam ich Lust auf mehr. :P

  52. 52
    schaumalda

    Das mit dem „Letzten“ wird schwierig bei einem Podcast, der online bleibt :)

Diesen Artikel kommentieren