17

Gravity Desktop

Ich weiß nicht, was ich da sehe, aber es sieht toll aus. Und ihr könnt es mir bestimmt erklären.
Übrigens: die Musik mal wieder. Die Musik! Japaner lassen immer noch alles in psychatrischen Kinderkliniken vertonen.

17 Kommentare

  1. 01
    Hendrik

    So ganz sicher was ich da gesehn habe bin ich mir auch nicht…
    aber es erinnert ein wenig an dieses:

    http://www.youtube.com/watch?v=M0ODskdEPnQ

  2. 02
    jul

    File-sharing mal anders. Aber die Musik von „colさん“ ist wahrlich schrecklich, auch wenn sie unter einer CC-Lizenz steht (siehe Downloadlink am Ende). „Psychiatrische Kinderklinik“ trifft das schon sehr gut!

  3. 03
    Nettsche

    Das hab ich schon mal wo gesehen.
    Das ist einfach nur ein kleines Gimmick-Programm, dass die Lagesensoren des Laptops ausnutzt und Dein Desktop „zusammenbrechen“ lässt.

    Wurde als Büro-Gag angepriesen: Warte bis Dein Kollege weg ist, lad es drauf und schau zu, wie er völlig verzweifelt überlegt, von welcher Porno-Seite er sich wohl diesen Virus geholt hat.

  4. 04
    Nettsche

    Und das andere einfach zwei gekoppelte Bildschirme? Und ein wie-auch-immer-geartetes Programm zum Bilder rumschieben.

  5. 05
    peter h aus b

    1 ist das von 03 beschriebene Gimmick, 2 eine Billig-Variante von
    Photoboard fürs iPhone:

    http://phobos.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=291521419&mt=8

  6. 06

    Sieht echt klasse aus und auf solche ideen muss man ersteinmal kommen…. echt spaßig nur brauchbar? hmmmm eine art gespielte Version der Netzwerkumgebgung iwie. Aber ansonsten nur zum spaß^^

  7. 07
    leo

    sieht aus wie multitouch ohne touch.;)

  8. 08

    Gespeichert. Aber vor allem wegen der Musik. Wenn ich doch mal einen Horrorfilm drehen sollte.

  9. 09

    Was die Bildchenumherschieberei soll, keine Ahnung. Aber die Musik rockt … wenn auch auf eine recht obskure Art und Weise.

  10. 10
    henker

    ich schlage eine umbennung von japan in supermarioland vor

  11. 11

    http://d.hatena.ne.jp/toytools/

    Auch nur ein Sammler.
    Wer aber genauer hinsieht erkennt den Sinn hinter dem Video.

    {Krieg ich jetzt einen Keks?]

  12. 12
    illy

    Sieht mir nach einer AIR-Applikation aus, sprich das lustige Flash-Klickibunti vom Browser kommt auf den Desktop. Die Dateien werden auf den runden „Knopf“, das geöffnete Programm, gezogen und damit in der Applikation geöffnet und dann scheint man die mit Mausgesten verändern/drehen/bewegen zu können. Und dann ist da noch ein zweiter Bildschirm…

  13. 13
    Bu

    Dito…
    Wird wohl ein Programm zum Anschauen drehen usw. von Bildern sein…nix spannendes. An dem Laptop ist einfach ein zweiter Bildschirm angeschlossen. Dieser kann als Erweiterung des Desktops dienen, indem man ihn Softwareseitig auf eine bestimmte Seite des Primären Bildschirms platziert. in diesem Fall wohl oben drüber. Links und rechts konnten die Bilder nicht herausgeschoben werden. aber nach oben schon, weil hier der Desktop erweitert wurde.
    Das am Anfang ist wohl tatsächlich eine Applikation, dass den Lagesensor des Laptops ausliest. Dieser sorgt normalerweise dafür, dass bei einem plötzlichen Ruck (z.B. wenn der Laptop auf den Boden zuschnellt) die Schreib-/Leseköpfe der Festplatte auf Parkposition gefahren werden, sodass keine Daten beschädigt werden.
    Ich kenn dieses Programm im speziellen nicht, aber fürn Mac gibts da einiges (z.B. LiquidMac, iAlertU…)

  14. 14
    peter h aus b

    Das Gravity Ding ist der sogenannte Newton-Virus, some piece of art..

    http://www.apfeltalk.de/forum/newton-virus-ungef-t132398.html

    http://www.troika.uk.com/virus.htm

  15. 15

    Da sag ich nur: Kawaii desu!

  16. 16
    moses

    Habe jemanden im Bekanntenkreis der an solcher Musik selig geworden ist und dafür sogar Japanisch gelernt hat. Wobei das noch zu den leichter konsumierbaren Balladen des verrückten Inselvölkchens zählt, hat ja immerhin eine auch ohne Stockhausen-Erfahrung erkennbare Melodie.

    [und der Kopf explodiert nicht beim hören. – wenn ihr wüstet, was ich schon gesehen habe…]

  17. 17

    so.. nix für ungut. das krams ist fein geklaut. die idee mit dem filesharing hatte ich vor 5 jahren schon. der prototype lief auf schon vor 5 jahren. wenn damals nicht dir programmierer so unfähig gewesen wären, miteinander zu arbeiten und einfach das zu machen, was sie sollten, gäbe es die software schon seit jahren ;-)

    aber so läufts manchmal …. und geld bekommen halt die, die am lautesten schreien und freunde bei der bank haben ;-(

    zu sehen hier:
    http://www.dailymotion.com/video/x274ho_shortdemo_business

Diesen Artikel kommentieren