8

Das ist keine Rachengold-Werbung

Die Ärzte sangen „Rappen kann ein Förster und auch ein Jäger“ und die Fantastischen Vier fügten hinzu „Könntest du nicht sehn und meine Sprache wär dir fremd, dann wär ich irgend so ein Rapper und mein Mund nur Instrument“. Eine dieser beiden Aussagen muss Ondar aus Tuva dazu bewogen haben, es auch einmal zu versuchen. Das Resultat: ein, zwei bauchige Amphoren voll mit Strangeness. Ich hoffe, er sagt da nichts Unanständiges.

Ondar hat schon in den 90ern im Cross-Over-Geschäft gearbeitet. Was da in den ersten 30 Sekunden passiert, das ist schon erstaunlich.

via

8 Kommentare

  1. 01
  2. 02
  3. 03
    MakeAMillYen

    @imani

    Bester Wikipedia-Eintrag ever!

  4. 04
    Simon Pfirsich

    Is doch dufte:)

    Und zur Überschrift: Ob mans glaubt oder nicht, ich hab tatsächlich zum (orginal!:) Rachengold gegriffen, als ich sie las. Was aber wohl hauptsächlich und eher daran liegt, dass mein Rachen das gerade auch vertragen kann, als dass ich auf so billiges Product Placement anspringen würde…^^

    Trotzdem ahne ich es schon – demnächst mischt sich Rachengold (übrigens „Rachen [Absatz] Gold“ geschrieben] aus dem Video wohl tatsächlich ne Werbung zusammen und das Lied steht in Kürze an Platz eins der deutschen Single-Scharts.
    [Prophezeihung Ende – sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!]

  5. 05

    Entrée

    @Simon Pfirsich: ?!

    Deine Denkweise ist leider zu billig.


    Schade :(

  6. 06
    µ empfiehlt

    Rainer von Vielen!
    der ganze spaß in deutscher sprache…
    http://de.youtube.com/watch?v=Wzm4j494eXg
    oder ohne sprache…
    http://de.youtube.com/watch?v=y-Q4FjyLlAI

    aber er macht auch andere lustige dinge :)
    http://de.youtube.com/watch?v=UAKGY0pzKzc

  7. 07
    µ empfiehlt

    Rainer von Vielen!

    …wenn man obertonrap mag:

    …ohne obertöne, aber auch schön:

  8. 08

    @Malte:
    RE: „Ich hoffe, er sagt da nichts Unanständiges.“

    Ich hab da zwei russische Wörter rausgehört – Hure und, noch schlimmer, Schule. Auf dem Podest zur Lenin-Denkmal steht auch „Lenin ist ne Schwuchtel“ darauf. Ansonsten ist es eine mir unbekannte Sprache, wird wohl Tuwinisch sein.

Diesen Artikel kommentieren