16

Die schönste Atombombe aller Zeiten

Vielleicht war der Kalte Krieg ein Missverständnis zwischen den leitenden Artisten und der wenig kunstsinnigen Weltbevölkerung. „Zu teuer! Zu gefährlich! Habt euch doch lieb!“, murrte die Masse. „Und überhaupt: Kein Mensch braucht geschmolzene Steine.“ Aber die Avantgardisten mit Regierungsverantwortung wussten, was sie der Nachwelt (so es denn eine geben sollte) schuldeten: fantastische Bilder.


The Deadliest Display of Nuclear Power

via

16 Kommentare

  1. 01
    marcel

    da hat aber jemand einen sehr kleinen pipimann.

  2. 02

    und das wär gleich noch doppelt so viel sprengkraft gewesen, hätten die russen den ursprünglichen plan durchgezogen

  3. 03

    Erinnert mich an die Sache mit der Weltvernichtungsmaschine in „Dr. Strangelove…“

    „Yes, but the… whole point of the doomsday machine… is lost… if you keep it a secret! Why didn’t you tell the world, eh?“
    „It was to be announced at the Party Congress on Monday. As you know, the Premier loves surprises.“

  4. 04
    Marvin

    ganz schön faschistoid.

  5. 05

    @Neuraum: Genau die Bombe war es auch, die laut Wikipedia Vorbild für die Weltvernichtungsmaschine in „Dr Strangelove“ war.

  6. 06
    ynz

    die bombe lässt bei mir Safari und Firefox abschmieren – selbst nachdem ich mir den neuesten Flash-Player geholt habe.

  7. 07
    Jan(TM)

    Demnächst:
    – Die abstraktesten Agent Orange Landschaften.
    – Schicke bunte Sonnenaufgänge bei Ypern 1915.

  8. 08
    Micha

    Ich weiß nicht ob es am Background liegt…aber ich kann und werde dem sicher nie eine Faszination entgegenbringen können.

  9. 09
    Sven

    @Malte: Auch wenn ich ungern für den Stern Werbung mache, die Fotos von amerikanischen Atombombentests in diesem Buch zeigen eine erstaunliche Ästhetik:

    http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:Fotobuch-100-Sonnen-Die-%C4sthetik-Grauens/513493.html?eid=543302

  10. 10
    Matthias (the one and only)

    Es ist doch nur natürlich, dass Gewalt Faszination ausübt. Oder Angst und Schrecken verbreitet. In jedem Fall ist sie mit Emotionen verbunden.

    Kunst = Emotion?

  11. 11
    Tom

    Apokalyptisch

  12. 12
    David

    1. ein preis für den, der die große ironie in beitrag und sachbestand findet
    2. ist sonst noch jemandem der rauch aus einem (offensichtlich) bewohnten haus in direkter sichtweite der explosion aufgefallen? the hills have eyes…

  13. 13

    Der schönste „Atompilz“ ist natürlich der aus der Schlussszene von „The Quiet Earth“:

    http://www.sarahfobes.com/wp-content/uploads/2008/06/thequietearth.jpg

    Gut, man weiß nicht obs ein Atompilz ist, aber die Bedeutung ist diesselbe: Ästhetische Apokalypse.

  14. 14

    KLAGE ÜBR EIN UNKRAUT

    Immer neue, immer neue
    Immerneue Heere,
    Soldaten sind wie Gras,
    Immer neue Immertreue
    Füttern die Schimäre
    Auf Befehl mit Lügenfraß.

    Immer bellen, immer bellen
    Immer mehr Hyänen,
    Krieger sind wie eine Brut,
    Die gierig sabbernd hinter Wällen
    Todverheißende Sirenen
    Locken mit dem eignen Blut.

    Immer wieder, immer wieder,
    Immer wieder Krieg,
    Märsche sind wie Todeslieder,
    Immer wieder, immer wieder
    Stapelt man nach jedem Sieg
    Helden- und Soldatenglieder.

    Immer neue, immer neue
    Immerneue Heere,
    Soldaten sind wie Gras,
    Immer neue Immertreue
    Füttern die Schimäre
    Auf Befehl mit Lügenfraß.

    (Mein ganz persönlicher Standpunkt zum Thema Militarismus und Krieg, ganz gleich, ob nun kalt oder heiß oder lauwarm!)

  15. 15
    0t0

    @Matthias (the one and only) Matthias: …Ist nur der ewige Wettbewerb zwischen USA und Russland,eine Machtpose und Demonstration.

  16. 16

    @Thomas: sollen das atompilze sein? ich dachte immer er wäre da durch eine erneute reaktion dieses „netzes“ auf einem anderen planeten bzw. auf einer anderen erde gelandet. und das sind da hinten nur wolken…

Diesen Artikel kommentieren