0

Argentiniens neuer Nationalcoach

Rechts im Bild: Maradona.

Ob das Engagement tatsächlich eine Minute und eins andauern wird, wage ich zu bezweifeln. Jedenfalls werde ich häufiger mal lachen müssen, wenn Maradona davon sprechen wird, er habe eine „Vision“. Oder der Evergreen von wegen „Linie ins Spiel bringen“ ins Spiel kommt.

(Prinzipiell finde ich das super: Reintegration ehemals straffällig Gewordener ist eine wichtige Funktion von, sagen wir, Sport. Es würde mich allerdings wundern, wenn es ausgerechnet darum ginge.)

Keine Kommentare

  1. 01

    … und wird sein toxic twin claudio caniggia dann auch co-trainer? da hätt ich ja spaß dran :)

  2. 02

    Es wird wohl ein kurzer Spaß werden, fürchte ich.

  3. 03

    Worum geht es denn im Fußball in erster Linie, um das Wortspiel gleich mal aufzugreifen. Um Spaß am Spiel oder etwa Sportler als Vorbilder?
    Jeder nicht vollkommen Weltfremde kann ja mal in sich gehen und überlegen, wie groß der Anteil der Staubsauger im Profifußball ist.
    Bei Maradona weiß es halt jeder, das macht ihn nicht schlechter und die anderen nicht besser.

  4. 04

    „Es wird wohl ein kurzer Spaß werden, fürchte ich.“

    Einverstanden mit fred, Maradona war ein großer Fußballspieler, aber ist er auch ein großer Trainer??

Diesen Artikel kommentieren