29

Toilettenpapier mit Weihnachtsduft

Haben Sie zufällig gerade einen Klostein im Mund? Nein? Dann wird es schwierig, zu erklären, wie es hier momentan riecht.

Ich bin kein Weihnachtsnazi. Was ist dagegen einzuwenden, im August aus dem Schwimmbad zu kommen und Spekulatius zu naschen, einem Nikolaus im Spätsommer den Kopf abzubeißen oder nach dem Beachvolleyball ein Schälchen Glühwein zu schlürfen?

Dieses versehentlich erstandene Toilettenpapier jedoch – Moment, ich muss kurz lüften – dieses Toilettenpapier verhält sich zum üblichen weihnachtlichen Printen-Praecox wie Agent Orange zu einer Wunderkerze.

Man muss sich nur die tragische Geschichte hinter diesem Produkt, nach dem mein sorgsam mit Hasenkötteln verziertes Heim nun duftet, einmal vor Augen führen.

Da bekommt die Geruchsdesignabteilung der Firma Rossmann den Auftrag, Toilettenpapier mit weihnachtlichen Gerüchen zu bestäuben, nachdem es im Juli bei der Weihnachtsfeier zu Exzessen mit einem Christstollen kam. Man ist begeistert, denkt an Weihrauch, Myrrhe, Tannenzapfen – nur der Abteilungsleiter, dessen Vater Latrinensachverständiger bei der polnischen Eisenbahn war, hat gänzlich andere Assoziationen. Das Unheil nimmt seinen Lauf, als er empört die Kooperation mit der Weihnachtsabteilung von Milka beendet, denn: „Braunes Toilettenpapier? Wo kommen wir denn da hin?“

Er nimmt sich also selbst der Sache an, schließt sich für einige Tage mit WC-Frisch, Duftbäumchen, PVC, DDT und Ziegenbockachselhaaren in einem lichtlosen Labor ein, bestellt etwas alte Pizza nach und weiß nach zwei Wochen, dass etwas fehlt. Eigens fährt er nach Holland, um das bewährte Bong-Reinigungsmittel Schmand-Ex zu kaufen und zusammen mit einem Schuss geriebener Krötenvorhaut und einer Messerspitze Joop Nightflight entwickelt er die Zauberformel für das diesjährige Weihnachtshalbjahr.

Ich kann Karfreitag kaum noch erwarten.

29 Kommentare

  1. 01

    Habe herzlich gelacht.

  2. 02

    Malte, und du KAUFST so was? Ich mein, der Geruch mal beiseite gestellt – wenn man da schon RENTIERE auf der Packung sieht ist der Zug doch schon abgefahren…

  3. 03

    Verstehe ich das richtig? Das Ding ist also quasi für’n Arsch.

  4. 04

    Ich sah mich einst mit Häschen geprägtem Klopapier konfrontiert!
    Man muss sich das vorstellen: kleine, verspielte Hoppelhasen, die einen mit Kulleräuglein anschauen in froher Erwartung auf das, was da komme!

  5. 05
    corax

    @Tanja Haeusler: Da gibt’s doch diesen Uraltwitz wo der Bär im Wald den vorbeikommenden Hasen mehrmals fragt ob er auch ganz bestimmt nicht fusselt oder haart.

  6. 06

    Sofern das Papier so flauschig ist, wie das darauf abgebildete Rentier, soll mich der Duft nach dem Fest der Liebe beim … naja … nicht stören. ;)

  7. 07

    @Cola-Junkie: An Heilig Abend riecht’s am Klo automatisch nach Weihnachten.

  8. 08

    Ach herrje, das ist ja schlimmer als diese Teile, die immer an jedem Jugendlichen Handy dranbimmeln… ^^
    @Cola-Junkie: Super irritierend, aber doch schmalzig.

    Ich finde, es hat was von Humor auf der Toilette

  9. 09
    Nurnoch47tagebisweihnachten

    Muss ick haben!

  10. 10

    In den USA benutzte mein Gastvater nach längerem Klogang immer ein Zimt-Duftspray. Das hat dazu geführt, dass mir bis heute richtig schlecht wird, wenn ich Zimt rieche. Weihnachtszeit olé!

  11. 11
    sarina72

    (edit: was für entzückend beknackter spam! url gelöscht, text belassen, weil so herzig doof)

    Sie kaufen über mich ein und ich erhalte eine Provision vom Shop.

    Dazu einfach auf den Button : Zur Shopping Welt über dem Business-Bereich klicken .

    Für jeden ist etwas dabei : z.B. Versandhäuser, Reisen , Freizeit .

    Oder als Partner von Stupka selber Provisionen für Einkäufe erhalten .

    Kostenlos anmelden, in mehreren hundert bekannten Onlineshops einkaufen und eine Provision erhalten .

    Keine Kosten , kein Risiko , ehrlich und seriös !

    Man kann sich hier als Partner ein festes Einkommen aufbauen.
    Langsam, aber kontinuierlich .

    Super für Menschen ,die gerne online einkaufen , anstatt sich dem Stress des herkömmlichen shoppens auszusetzen .

    http://www.hamann.stupkakabumbumworld.com

  12. 12

    alouette? das ist doch ein helikopter. :D

    http://www.alouette3.com/09d55de0.jpg

  13. 13

    Wieviel Mühe soll man sich mit so einem Duft denn bitteschön geben, wenn sowieso jeder weiß, dass es für den Arsch ist?

  14. 14

    haha. wird geschossen!

  15. 15

    Kann ich gar nix zu sagen, denn ich arbeite immer noch daran mein Halloween-Klopapier mit Kürbisduft leer zu machen. (Und das klang jetzt definitiv ekliger als es sollte.)

  16. 16

    Zum Valentinstag gibts das dann mit Rosenduft und Herzchen bedruckt. Aber man spart sich dann den Toiletten-Raumduft. ;)

  17. 17
    casi

    das is doch alt. hab ich letztes jahr schon gekauft. ich frag mich aber echt, wie man auf so eine absurde idee kommt, sowas zu produzieren….

  18. 18

    BTW, so von einem Malte zum anderen: Ist nicht der Ausdruck „Speculatio Praecox“ noch treffender als „Printen-Praecox“? :-) (siehe Speculatio Praecox – konsumkritische Betrachtungen eines Weihnachtsmanngläubigen)

  19. 19
    archeophyt

    @casi: Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass andere auf die absurde Idee kommen, so etwas zu kaufen. In Anbetracht der Tatsache, dass es hier offensichtlich nur so wimmelt von Leuten, die bedrucktes, riechendes Saisonklopapier kaufen, vielleicht doch nicht so absurd…

  20. 20

    sch… hüstel… also: schöne Idee – und so praktisch

  21. 21
    Thomas

    Nein nein, nicht Rossmann designt die Düfte, sondern Firmen wie Symrise in Holzminden. Die produzieren auch den tollen Neuwagenduft.

  22. 22

    @Stecki:

    mist, ja. aber: printen sind mir näher (bin aachener, es gibt eine alliteration – ätsch! – und vor allem: und überhaupt). hast schon recht. der einzige trost ist, dass ich jetzt nicht merke, dass es schon jemand vor mir hatte. sondern jemand hatte es besser. ich sag doch: mist.

  23. 23
    Frank Schenk

    Urks, danke für die Warnung!

    @Sabrina: Danke für die Warnung vor deinem Shop! Gleich mal zur Blacklist hinzufügen!

    Schönes Wochenende!
    Frank

  24. 24

    @Malte Welding: Ich räume unumwunden ein, daß auch ich meine Oma für eine gelungene Alliteration verkaufen würde (wie man an jeder Ecke in meinem derzeit etwas in arbeitsbedingtem Urlaub befindlichen Blog sieht) und gebe daher zu, daß die Printen-Variante insofern schon nicht übel ist. Freue mich aber, daß Du anerkennst, daß die Speculatio-Variante näher an der Vorlage und daher eklatant besser ist! :-)

  25. 25

    Ha, Du bist also auch nicht dran vorbeigekommen!

    Ich bin künftig für Fußballsammelbilder auf Klopapier. Und so ein Adventskalender ließe sich auch schön in die weihnachtliche Klostimmung integrieren. So als Klopapierjahrensendzeithappening.

    Darüber hinaus überlege ich, mein Blog jetzt auch mal auf gerolltem Papier zu printen und als Weihnachtsgeschenk feil zu bieten (dafür spare ich mir diese sauteuren «Wir haben dieses Jahr in Ihrem Sinne für „¦ gespendet», will ja auch keiner mehr haben.) Soll ich das vorliegende Angebot mal an Spreeblick weiterleiten? Spreeblick auch auf Klopapier mit Duft „¦? ,-)

  26. 26
    Lars Amsel

    @jens: kein Hubschrauber sondern ein (brutales) französisches Kinderlied: http://ingeb.org/songs/alouette.html. Für alle, die die Melodie kennen: Es war mir eine Freude, euch einen Ohrwurm für den Tag verpasst zu haben. Ich werde den jedenfalls heute nicht mehr los.

  27. 27
    Alfons

    apropros klostein,

    solltet ihr mal grade keinen zur hand haben, um daran, wie gewöhnlich, genüsslich zu lutschen, probiert doch einfach mal Schweppes Russian Wild Berry.

    Riecht auf jeden mal mal so, wie die meißten drittklassigen Männerklo´s…

  28. 28
    moses

    Ich habe Magnolienseife an der ich gelegentlich nasche.
    (deswegen bin ich manchmal ein bisschen seltsam; das sollte man wissen)

Diesen Artikel kommentieren