56

Cliff & Rexonah – Das ganz große Glück (im Zug nach Osnabrück)

Cliff und Rexonah singen ihr Lied vom ganz großen Glück, werden dabei am Keyboard begleitet vom runtergekommenen Vadder Abrahams während die Schlümpfe Trainspotting betreiben. Der Songtext des Refrains geht so: „žIch fand das ganz große Glück mit dir im Zug nach Osnabrück. Du hast mich angemacht so kurz vor Offenbach, wir haben Sekt bestellt, gleich hinter Bielefeld. Ich fand das ganz grosse Glück mit dir im Zug nach Osnabrück. Wir fingen an zu schmusen, beim Halt in Leverkusen, dein süsses Muttermal fand ich in Wuppertal.“ Außerdem winkt Rexonah gleich bei Sekunde 15 mit einer Armprothese. Das komplette Grauen deutscher Schlager, kondensiert in 3 Minuten nach dem Klick.


(Youtube DirektWTF, via Uarrr)

56 Kommentare

  1. 01
    Shanti

    Ist das Satire?

  2. 02
    Johnny Yen

    Hat das jemand länger als eine Minute ausgehalten?

  3. 03
    Horst

    Ja. 1:20. Puh. Dann hat mein Deo versagt.

  4. 04

    und wer es doch länger als eine Minute ausgehalten hat, gibt es hier gleich die Zugabe zu Weihnachten von Norbert & Sue mit

    „Auf dem dünnen Eis der Liebe“

    Viel Spass!

  5. 05
    Alberto Green

    Da wird man ja zum Axemörder. Höhö. Sorry.

  6. 06

    Natürlich ist das Satire. Ganz großartige sogar. Bester Eurotrash.

  7. 07
    mc bastard

    kriegt man sowas im monty python channel zu sehen?

  8. 08

    bitte, bitte, das ist kultur. endlich wird hier mein geschmack bedient. aber aber aber, ich habe meinen asimillationskanal gefunden: alexander marcus und technoschlager: http://www.youtube.com/watch?v=7XzLbGssArQ

  9. 09
    Tim

    Bester 90er Jahre* Schlager-Trash.

    Brachte den den Sieg bei der ZDF-Hitparade Sendung Nr. 333 am 16.08.1997. Und den Gewinn des „Wahren Grand Prix“ 1997, ausgerichtet von Petra Perle und übertragen im ZDF. Damals war das ZDF noch kein „Oma-Sender“.

  10. 10
    stiller_Leser

    … ohne Ton geht’s! Dann kommt man aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. War bestimmt lustig auf dem Bahnhof Pusemuckel Ost… .

  11. 11

    @Tim:

    das ist ja leider der große irrglaube der 90er: der gedanke, musik sei nicht grässlich, wenn sie nur einen ironischen bruch hätte.

  12. 12

    oh man, einzig gute Szene in dem Video ist, wenn der DJ-Opa seinen Mantel auszieht und er plötzlich Disco Klamotten anhat! ;-)

    Der Rest ist jawohl mal absolut Schrott!

    Wir fingen an zu schmusen,
    beim halt in Leverkusen
    dein süßes Muttermal,
    fand ich in Wuppertal

    HALLO, KOMMT MAL KLAR!

  13. 13

    Astreine Choreo, fette Doppelreime (ich meine: Wuppertal? Muttermal? Dende würde es nicht besser hinkriegen), dazu ein durchsichtiges Top der schönen Sängerin. Also ich find’s cool.

  14. 14
    ElBlindo

    Satire? Bei der Verwandtschaft läuft das gerne mal, und das völlig ernst gemeint. Aber da lief ja zu Weihnachten auch das Wolle Petry Weihnachtsalbum in Endlosschleife. Da weiß man erst was tatsächlich leiden heißt.

  15. 15

    Die Sachsen. Tsss. Zumindest zeigen sie das. Diese Sachsen … :)

  16. 16

    ich finds total catchy, keine ahnung, was ihr habt. harhar.

  17. 17
    dralles

    Die Schnulze wird sicher mehr Umsatz machen, als Spreeblick in einem Jahr, denn die Welt ist nun mal nicht gerecht.

  18. 18

    Ich glaube, der Beweis, dass das Satire ist, ist die Szene in der der komische Bärtige (Keyboardmann!) seinen Mantel auszieht.
    bitte. bitte. bitte!!!

    Auch dieser Reim:
    „Komm, lass uns Liebe machen
    Im ICE nach Aachen.“

    Oh, mann.

  19. 19
    Daniel

    Ich will, dass Tocotronic das covern. Oder der Distelmeyer.

  20. 20

    Meine einzige Sorge ist jetzt: Wann werde ich diesen Song und diese Bilder wieder aus meinem Kopf rauskriegen?

  21. 21

    Jetzt habe ich alles gesehen und kann Glücklich sterben. Danke Spreeblick!

  22. 22

    Das wird bestimmt ein Mallorca Hit und mehr wollen die Leute doch gar nicht.

  23. 23

    @Lukas: Vielleicht mal bei Vietnam-Veteranen anfragen…

  24. 24
    moses

    „… das wäre der große Samstagabendspaß, wenn die Nazis den Krieg gewonnen hätten.“ (Zwar nur sinngemäß, aber wo kommt das her? Hm, hm?)

  25. 25
    Tim

    @Malte Welding
    Irrglaube? Vielleicht. Der Song ist von 1997. Also ein Zeitdokument für etwas, was man heute als Irrglaube bewertet. Ohne diese ironisierende Phase hätten es Bands wie Juli und anderen deutscher „Alternativ-Pop“ schwerer gehabt.

  26. 26

    @stiller_Leser: Ich glaube, das ist der Kölner Hauptbahnhof!

  27. 27
    Alberto Green

    @Lukas: Stell dir vor, du wärst die Frau auf SPoN, die seit den frühen 80ern nichts mehr vergessen kann „¦

  28. 28

    @ElBlindo: Das schwierige am SChlager ist, dass die Originale so schlecht sind, dass eine Parodie da keine Chance hat.

    Wie bei den Nachmittagstalkshows, die lustiger waren als „TV Kaiser“.

  29. 29
    David

    @Manuel: Nene, Dresden-Neustadt ist das. (siehe 1:20)
    Ist ja fast nur DR-Material was da rumfährt. Halberstädter, BR 204 und Thüringer U-Boote.
    Wobei es mal interessant wär, das zeitlich näher einzugrenzen. Noch türkise Regionallakierung, aber schon neuer DB-Keks. Die Loks aber noch in DR-Optik.

  30. 30
    Tim

    @David
    Das war 1997. Liest denn auch jemand die Kommentare?

  31. 31

    Hallo, kann mir einer sagen, von wann das Video ist???

  32. 32
    Tim

    Ist das im Video ein Bahnhof?

  33. 33
    Frank Schenk

    Argh, ich krieg diese Stimmen nicht mehr aus meinem Kopf …

    Wer, wie ich, gerne mitsingen möchte (*Kettensäge hinterm Rücken verberg*) – hier ist der „Lied“-text: http://www.golyr.de/cliff/songtext-im-zug-nach-osnabr-ck-285594.html

    Ich bin tramatisiert oO

    P.S.: Freestyle-Variante ohne Netz und doppeltes Ohropax: http://de.youtube.com/watch?v=FL8vspKEor0&feature=related#

    So, ich bin dann unterwegs nach Osnabrück (ob ich vorher noch in Offebach vorbeischauen sollte? Man weiß ja nie).

    gruß

    P.S.: @Tim: Nein, das ist eine der neumodischen, animierten Bahnhofstapeten!

  34. 34

    Manchmal bin ich ganz froh, dass mein Computer aus den 90ern bei der Arbeit keinen Ton produzieren kann.

  35. 35
    Frickleburt Frogfart

    Ich find’s geil. Harry Rowohlt an der Wersi und die Mehdorn Mädels hüpfen (fast) im Takt.

    Ganz große Mucke.

  36. 36
    henker

    MDR mehr niveau als ein RTL2 durch Sat1 und RTL geteilt

  37. 37
  38. 38
    peter h aus b

    Ich liebe diese Falte in ihrer Hose.

    Beim MDR hatten sie schon immer heftig Humor… eigentlich der lustigste Sender der ARD.

  39. 39

    Was ist daran eigentlich nicht schlecht?

  40. 40

    und da haben sich die leute über den schlager der 70er aufgeregt! heute wird klar: das war deutscher chanson. vielleicht mitunter auf damals schäbbigem niveau produziert. aber das liegt zu dem scheiß von heute ungefähr drei level höher…

  41. 41
    Lutz

    1997 im Rahmen des Wahren Grand Prix war es noch bedingt erträglich, auch wenn ich mich schon damals geärgert hatte, dass die beiden gewonnen hatten, da die anderen Lieder und Darbietungen sich ihres Trash-Faktors viel mehr bewusst waren und die beiden damals schon so taten, als sei das Lied irgendwie ernst gemeint.

    Aber jetzt, nach 11 Jahren und mit diesem MDR Auftritt….. das ist in der Tat unerträglich. Da wünscht man sich echt, dass die beiden bei den Dreharbeiten mal so kurz und vollkommen zufällig vorm einfahrenden Zug auf die Gleise fallen.

  42. 42
    Kommentator

    (Und jetzt kommt die Stelle, an der meine Frau sich öfter mal fast wegschmeißt vor Lachen, weil ich jedesmal darauf hinweise, wenn auf dem TV ein öffentlich-rechtliches Logo eingeblendet wird:)

    Und das ist ALLES von EUREN Gebührengeldern bezahlt!

  43. 43
    Zitrus

    Also ich find’s großartig. Fand ich schon damals.

  44. 44

    Wieso ? War doch gar nicht so schlecht. : )
    Ich wohne in Niedersachsen, da würde ich mich freuen wenn mal abwechselung im Radio liefe. :)

  45. 45
    Roonster

    Ich weiß nicht was schlimmer ist. Das Video oder die Musik. Im Moment kämpfe ich gegen meinen Magen, der will, dass ich mich übergebe. Irgendwie hab ich auch das Gefühl, das mir Blut aus den Ohren läuft.
    Würde man dieses Video bzw. die „Band“ mit dem singenden Geburtstagsschwein des MDR kombinieren, würden uns a) Aliens ohne Vorwarnung auslöschen bzw. b) würde aus dieser Kombination wohl Antimaterie entstehen, die das ganze Universum auslöscht. Wie auch immer. Eine mediale Massenvernichtungswaffe…

    Gute Nacht!

  46. 46
    Tim

    @Lutz
    Richtig. „Cliff“ (Andreas Zaron) hatte vorher schon sein Glück bei Ralph Siegel versucht und war bei Siegels Gruppe „Clowns“ dabei, die irgendwann in den 80er Jahren bei der deutschen Ausscheidung zum Grand Prix gescheitert war. Ausserdem hat wer komponiert und getextet, z.B. für Peggy March; ingrid Peters und Jürgen Marcus. Also ein echter Schlager-Fuzzi, fest in der Szene verankert. Mit dem MRD kann er immer noch gut:
    http://www.youtube.com/watch?v=6LVXoABuCzU

  47. 47
    flippah

    Sehr seltsamer Zug. Oder sind die mehrfach umgestiegen? :) Ich finds jedenfalls genial!

  48. 48
    Kaffchris

    danke, hatte dieses auf der letzten Fußballauswärtsfahrt gehörte Meisterstück bereits erfolgreich verdrängt *grummel*

  49. 49
    Manuel

    Ah, da ist Blümchen also gelandet :)

  50. 50
    Dieter

    bezweifle allerdings, dass der mdr gecheckt hat, dass das satire ist…

  51. 51
    Hase

    „“Das ganz große Glück 2008“ kommt in 3 Versionen daher. Der ein wenig sanftere Radiomix, zusammen mit poppigeren „Kurztanzmix“ und nicht zuletzt der über 6 Minuten lange „Spezialmix“ garantieren sicher wieder viele Erfolge in den Hitparaden und auf den Tanzflächen.“

    6 Minuten!!! Das ist der Hammer. Ich hab nur 47 Sekunden geschafft. Aber der Arm ist wirklich absurd. Urteil: 17 x Spezialmix.

  52. 52

    juhu! ENDLICH HAB ICH DEN SONG GEFUNDEN DEN ICH VOR VIELEN JAHREN GEHÖRT HAB; ES WAR EIN OHRWURM VIELEN DANK! und ob das video anspricht oder nicht liegt immer im auge des betrachters! denn sido ist auch nicht in jedermanns auge oder ohr zu ertragen!

  53. 53
    8x4

    ja, ich habe das ganze video gesehen und fand es spitze! ich möchte mehr davon!!! weiß jemand was aus den beiden geworden ist? sind sie nach osnabrück gezogen oder fahren sie immernoch mit dem zug durch die gegend?? und warum is das video in dresden gedreht worden und nicht in osnabrück??

  54. 54
    satireversteher

    tztztztz….also dass DAS satire ist, ist doch klar, ihr humorlosen schwachmaten!!! einfach klasse, wie die beiden den eingetretenen schlagerfuzzis der 90er gezeigt haben, was ne harke ist!

  55. 55

    Ich hab’s am Freitag Abend auf ’ner Party zum ersten Mal gehört (allerdings schon recht stark angetrunken).

    Und, was soll ich sagen: Die Stimmung war auf dem Höhepunkt! Für solche Gelegenheiten ist der „Song“ einfach genial!

  56. 56
    Christian

    richtig schöner lustiger Song, hört man immer wieder gern, ganz im Gegensatz zu so vielen anderen Dingern aus den 90ern.

Diesen Artikel kommentieren