22

I see voices

Die meisten Interviews müssen oder wollen eine Themenvielfalt abdecken, die eine Äußerung von tieferen, ausformulierten Gedanken des Befragten kaum zulässt, weshalb ich monothematische Gespräche mit bekannteren Persönlichkeiten sehr mag.

Markus Kavka über Selbstmord, Billy Bragg über Wut? Das ist nicht nur eine gute Idee, sondern auch noch sehr elegant umgesetzt bei iseevoices.com, einem gerade frisch gestarteten und ab jetzt monatlich erweiterten Online-Format.

Hinter iseevoices.com steckt der Video-Produzent Sven Haeusler, mit dem ich nicht ganz zufällig meinen Nachnamen teile: daran sind unsere Eltern schuld.

Das Embedding-Format der Clips sprengt derzeit noch einige Content-Breiten (z.B. unsere), das wird noch angepasst.

22 Kommentare

  1. 01

    Gibt es Direktlinks zu den Videos ?

  2. 02

    @erlehmann: Ich glaube, im Moment müsste man noch den URL rauskopieren. Die Site ist gerade erst gestartet, ich schätze, für Verbesserungsvorschläge hat man ein offenes Ohr. Oder zwei.

  3. 03

    Sehr angenehm, da lernt man die Leute wirklich mal kennen und es ist eine Bereicherung im Vergleich Printinterviews. Leider findet man solche Interviews seit dem Tod von Viva 2 (zB Fast Forward) kaum noch :-(

  4. 04
  5. 05
    Stabilo

    Schön, schön, auch wenn Kavka auf Englisch leider gar nicht geht.
    Ansonsten: visuell wirklich schön und thematisch interessant.

    Da wird aber, wie z. B. bei den schon angesprochenen Direktlinks, noch etwas gearbeitet werden.
    Etwas verwirrend sind u. a. auch die Nutzungsbedingungen: einmal CC-BY-ND und dann im Impressum „All Rights Reserved“…

    Generell hätte man auch etwas mehr Informationen zu den Leuten dahinter. Das Impressum dürfte eine (deutsche) Gerichtsbarkeit kaum überstehen.
    Auch die „Datenschutzerklärung“, also der eine Satz, ist doch arg dürftig:
    „All collected personal data will be exclusively used and saved for your individual support, mailing informations and submission of offers.“

    Aha. Wer, wie, wo, was? Das geht so auch kaum.
    Genauso wie der nirgends angeführte Einsatz von Google Analytics.

    Also bitte nicht nur an der Oberfläche polieren, sondern auch das Gerüst stabil hinbekommen.

  6. 06
    maggie

    @Stabilo:
    Stimmt, ging mir auch so, dass schwer erkennbar war, wer mich nach dem Klick erwartet.
    Sehr schöne, stimmungsvolle Interviews aber.
    Freue mich auf mehr!

  7. 07

    Ich klicke in meinem Reader immer alle Seiten an, die ich lesen möchte und die werden dann parallel geladen. Wenn da eine mit Autostartvideo dabei ist, geht die Suche los, um es zu stoppen. Das nervt. Böser Bruder.

  8. 08

    Sehr schöne Sache

    Autoplay bitte kaputt machen! Nich nur embedded. Auch auf der Seite.

  9. 09

    Sehr schöne Sache

    Autoplay bitte kaputt machen! Nicht nur embedded. Auch auf der Seite.

    ————————-
    sorry, falls der Kommentar 2x erscheint. Beim ersten Senden kam nix.

  10. 10

    Das waren ja mindestens 2 Ohren, die da zugehört haben.

    Super.

  11. 11

    @Stabilo:

    Damit duerfte man nicht nur vor einem Deutschen Gericht Probleme bekommen. Der komplette Text in dem „Impressum“ (das im Englischen normalerweise nicht „Imprint“ genannt wird, aber das ist ein anderes Thema) ist etwas, nun ja, eigenwillig?

  12. 12
    Felix

    Mir gefällt die Bedienoberfläche. Unaufdringlich, intuitiv und schön auch.
    Paar Kinderkrankheiten hats noch: Wenn man das Video maximiert, dann hängt z.B. das Bedienfeld irgendwo in der Mitte.
    Die gelb unterlegten Links bei TEAM und PODCAST tun meinen Augen weh.
    Ansonsten wär vielleicht eine Kommentarfunktion oder ein Forum/Gästebuch nicht schlecht, dann könnte man sein Feedback gleich dort hinterlassen.

    Ansonsten ist die Seite grade in meinem Feedreader gelandet.
    Ich freue mich auf das, was noch kommt.

  13. 13

    Sehr schöne Seite, mir gefällt vor allem die ästhetische inszenierung der Interviews. Kavkas Interview ist vllt einen tick zu dunkel geworden aber das schmäht meine Begeisterung für die Seite nicht, ich komm öfters vorbei!

  14. 14
    raj

    Offene Gedanken.
    Gerade bei Billy Bragg kann man dem Fluss der Gedanken richtig zusehen.
    Danke für den Tipp!

  15. 15

    nur auf die schnelle… die tatsache, dass billy bragg interviewt wurde, macht mir das projekt gleich sehr sehr sympathisch… auch optisch sehr fein! Klasse.

    werde gerne wieder kommen…

  16. 16

    und während ich den Kommentar eben schrieb, war das Interview mit Billy Bragg noch nicht vorbei.. Also hier noch ein extra Lob für das Ende!

  17. 17
    ber

    Interviews, die keine PR-Arbeit sind, schöne Oberfläche – sieht erstmal sehr gut aus die Seite. Die Inszenierung der Interviews ist mir allerdings eine Spur zu, tja, ambitioniert/ poliert/ gemacht … irgendwie. Vielleicht auch nur „anders“. Ich warte ab, was noch kommt.

  18. 18
    earl grey

    danke für den Tip!

    Sehr schöne Videointerviews gibt’s auch auf: folge-mag.com
    ( und da dankenswerterweise sogar auf deutsch)

Diesen Artikel kommentieren