13

Der mit großer Spannung erwartete heutige Abend (UPDATE)

Nur noch wenige Stunden, dann kocht das Thema, das derzeit alle Blog- und Twitter-Kanäle beschäftigt, endgültig hoch:

Denn um 20 Uhr unserer Zeit wird die NASA eine Pressekonferenz abhalten, in der die „Aktivitäten in der Mars-Atmosphäre diskutiert“ werden sollen. Die englische SUN freut sich zumindest schon auf neue Leser und titelt nicht ganz unwitzig „Life on Mars! (Well, something up there has wind)“.

Vielleicht also wird sich heute Abend die Welt verändern.
Vielleicht aber auch nicht.

Die Video-Streams der NASA findet man hier.

Das Symbolbild zeigt Leben auf dem Mars, wie es vermutlich nicht aussieht.

[update] Der Telegraph hat die Story auch, bezieht sich aber ebenfalls auf die Sun. Hier ein Video zu den vielleicht existierenden Mars-Mikroben-Aliens.

13 Kommentare

  1. 01

    Ashes to Ashes.

    Also: DAT Wars!

  2. 02

    Dabei verspricht gerade das Symbolbild hohe Intelligenz unterm Pony!

    20 Uhr unserer Zeit?
    Woher weiß die NASA denn schon wieder, wann die Tagesschau läuft? Gibt es da etwa dunkle Kanäle, heimlichen Datentransfer und vor allem: Sind Außerirdische beteiligt?

  3. 03

    Und ich dachte, es ginge um den Basic. Aber der ist ja auch ein bissel wie von outer space, imho.

  4. 04
    ichwersonst

    @Julie Paradise: naja die Anspielung ist doch wohl mehr als auffällig *g*

    bin über den Trubel überrascht den diese Geschichte losgetreten hat … wtf?

  5. 05

    Watt langweilich. Ich dachte da kommt endlich die Bestaetigung dass UFOs das Windrad kaputt gemacht haben. Stand ja auch inner Sun.

  6. 06

    Entschuldigung, wenn ich mal kurz frage. Und nicht falsch verstehen, ich will jetzt keine Diskussion lostreten (weil’s mir vor allem egal ist), sondern eigentlich nur überprüfen, ob ich Halluzinationen habe: Waren hier gerade Google-Ads und dann plötzlich wieder nicht?

  7. 07
    David

    also, bisher haben sie nichts lebendiges gefunden…aber auch noch nichts wirklich ausgeschlossen. ihre theorien sind jedoch sehr sehr interessant. von einem meteoriten, der vor SPÄTESTENS ein paar hundert jahren auf dem mars eingeschlagen ist, bis zu großen methanvorkommen, die unter der oberfläche liegen und durch einzelne bruchstellen freigesetzt werden…meine freundin meinte, es sei methan von der erde, dem es hier zu voll geworden ist…

  8. 08

    @Patrick: GoogleAds kommen nur, wenn du über eine Google-Suche kommst. Wir hatten „früher“ (ca. 2005/2006) mal mit GoogleAds auf allen Seiten rumgespielt, jetzt erscheinen sie aber nicht mehr konstant.

  9. 09

    @Johnny Haeusler:
    Gewinnt der Artikel an Bedeutung,
    wenn man Vertriebswege kennt?

    Eher nicht

  10. 10
    lanas zeugen

    hier klicken: furz auf dem mars entdeckt!

  11. 11

    @Johnny Haeusler: das gilt wohl nicht nur für die Suche, sondern auch für den Reader.

  12. 12
    Martin2

    Puh… das Tier ist wirklich gruselig. Sowas sollte man auf den Mars schicken.

Diesen Artikel kommentieren