40

Unser Bürohund übt folgendes…

Über’s Wochenende wird hier nicht viel passieren, die Spreeblick-Belegschaft ist nämlich damit beschäftigt, dem Bürohund folgendes beizubringen:


(Youtube Direktwalk, via Cyn-C)

40 Kommentare

  1. 01
    tom

    das gibt ne teure hüft-op in ein paar jahren!

  2. 02

    In Anbetracht der Tatsache dass unser Hund mal beinahe gestorben wäre weil er normal ne steile Treppe hochgegangen ist und dann seine Organe im Bauch durcheinanderrutschten könnte das noch ziemlich unangenehm werden.

  3. 03
    j to the ule

    Wie kann man so ein artfernes Verhalten so unreflektiert darstellen? Kommt als nächstes ein Video von einem Tanzbär?

  4. 04

    …wieso artfremd? Ich dachte „Männchenmachen“ sei hier üblich?

  5. 05
    Chr

    Wahrscheinlich ist das wirklich nicht sehr gesund…

  6. 06

    Ach, gebt’s doch endlich zu: In dem Hundekostüm steckt eindeutig Dirk Bach! Der hat aber auch immer schrille Outfits! Ist das da eigentlich echter Schnee im Dschungelcamp? Hat den Ingrid van Bergen oder Günther Kaufmann reingeschmuggelt?

  7. 07
    Sebb

    All animals are equal. But some are more equal than others…

  8. 08

    Tierquälerei, den „Führerschein“ für Hunde sollte es für jede Hunderasse geben.
    Es braucht schon eine geistige Reife bei dem Umgang mit Tieren.

  9. 09
    vib

    Ich finde, er (der Hund) sollte mal kräftig zubeißen.

  10. 10
    p-ffff

    @j to the ule: ja, aber der muss dann auch auf nem kleinen moped immer im kreis fahren!

    man kann sachen auch zu ernst nehmen, der hund wird schon nicht sterben.

  11. 11
  12. 12
    Al

    Artfernes Verhalten? Organe durcheinandergerutscht?

    Wären mir mal solche Ausreden eingefallen, als ich im Sportunterrricht Handstand machen musste.

  13. 13

    CAPITALLETTERS says:
    January 16th, 2009 at 12:57 pm

    Does the music cut out in the first second for anyone else? Is this youtube doing the muting copyrighted music thing? That site is becoming more dickish by the day.

    Yepp

  14. 14

    lol der vergleich mit tanzbären ist köstlich.
    er wollte einfach das leckerli und er hätts wohl nicht gemacht, wenns ihm dermaßen weh getan hätte. hab jetz auch keinen nasenring gesehen oder einen elektroschocker.
    Al triffts wohl auf den punkt :D

  15. 15

    achso, es gab ein leckerli! na dann geht das natürlich vollkommen in ordnung und wird entsprechend brutal lustig.

  16. 16
    Sabine

    Genau, bei Hunden, die auf zwei Beinen die Treppe hochlaufen, tritt der sofortige Tod ein und beim Besitzer anschließend auch und beim Video-Betrachter sowieso und beim Hersteller der Hunde-Bestechungs-Leckerli dann auch … Und am Ende wird die Erde von Katzen beherrscht …

  17. 17
    Die Quintessenz

    Ich präsentiere: Das Internet zusammengeschrumpft auf 15 Kommentare. Wir haben ein paar Off-Topic-Posts und eine relativ wenig fruchtbringende Diskussion über ein relativ wenig relevantes Thema. Wo bleibt eigentlich der Nazi-Vergleich?

  18. 18

    ich finde das irgendwie faschistisch

  19. 19
  20. 20

    Ihr werdet euch sauschwer tun eurem Bueroköter das beizubringen, wenn es nicht auch ein Dobermann wie im Video ist. Als Tipp für andere Rassen, wie bei den russischen Tanzbaeren ein gluehendes Eisen unter die Vorderpfoten, wenn er sich traut doch auf allen Vieren zu laufen. Viel Erfolg fuers WE. :p
    P.s. Ein Pudel kriegt sowas auch hin – ohne Eisen – aber he, wenn Ihr nen Pudel habt, dann fehlen mitr die Worte!

  21. 21
    Tim

    Der Schäferhund vom Gröfaz konnte das auch, und sogar noch eine Vorderpfote heben – hat mir mein Opa erzählt.

  22. 22
    peter h aus b

    Nach Icanhazcheeseburger jetzt Doggystyle? Kommen als nächstes einschlafende Babys?

    Come on..

  23. 23
    Nico

    Hunde gehen auch freiwillig jahrelang Treppen zu den höhergelegenen Schlafzimmern ihrer Herrchen. Kriegen dann trotzdem ’nen krummen Rücken. Auch wenn es freiwillig ist und die Herrchen es noch so lustig finden. Gerade bei Rassen, die womöglich eine Schulterhöhe haben, die dem Abstand zwischen zwei Treppenstufen entspricht oder geringer ist.

    Dann ist ein krummer Rücken das geringste Problem. Hüft- und andere Gelenkschäden gibts gratis drauf. Für ein Leckerli? Prostituierte stecken sich auch für ’nen guten Stundenlohn mit Aids an, warum davon kein Video hier?

  24. 24
    BigB

    Wenn ich mir die andern kommentare so angucke, dann muss es manchmal echt schlimm sein einen vielgelesenes blog zu haben.

  25. 25
    Martin2

    Wenn man das Leckerli über dem Hundekopf rotieren läßt, kann man dem Hund sogar das tanzen beibringen. Aber sollte man tatsächlich nicht zu oft machen.

  26. 26

    Doppelpost, bitte löschen.

  27. 27

    @BigB:
    Ist doch super. Die Kommentare sind bisweilen viel besser als der Inhalt – vor allem bei den eher unsinnigen Dingen – bzw. führen so unfassbar weit weg und gehen auf Reisen und schauen sich die Welt an und man lernt was und wird unterhalten. Ich find das gut.
    Ich habe jedenfalls vorher noch nie über Gelenkschäden bei Hunden nachgedacht.

  28. 28

    @BigB: dein kommentar macht es aber auch nicht besser, ein vielgelesenes blog zu haben. ob nun besserwisser oder nörgler spielt dabei kaum noch eine rolle.

  29. 29

    …wer hunde vergast, verbrennt auch telefonbücher…

  30. 30
    AIP

    Was ist in dem Video denn genau zu sehen? Ich sehe:

    – einen Dobermann
    – einen doofen Mann

  31. 31

    Einerseits macht es dem Hund sicherlich auch Spass sowas zu lernen,
    aber sein Körper ist auf Dauer dafür nicht geschaffen. Bringt ihm doch was
    bei, was sich nicht auf seine Gelenke auswirkt, aber auch ungewöhnlich ist:
    z.B zum Takt eines Liedes heulen, einen kleinen Ball auf dem Kopf balancieren etc. Ihr scheint doch einen sehr lernfreudigen Hund zu haben.

  32. 32
    Martin2

    Wenn das so weitergeht, bloggt bald der Hund. Wer ist denn eigentlich der beste Blogger auf der Welt?

  33. 33

    Ich glaube ja alle nörgelnden Kommentare wurden von Hunden verfasst.
    „Im Internet weiß niemand, daß du ein Hund bist“

  34. 34
    Simon Pfirsich

    @Jens: Das glaube ich nur zu gerne, seit ich heute eine Katze über eine Tastatur laufen sah. Dabei können ja nur Nörgelkommentare rauskommen…

    Es fällt mir aber schwer, zu glauben, dass Hunden beim Treppensteigen die Organe durcheinanderrutschen. Aber wenn mir das jemand erkären bzw nachweisen könnte, bin ich ganz leise…

  35. 35

    @Simon
    Naja Organe glaub ich auch nicht, aber große Hunde haben oft ne Hueftdysplasie (wikipedia: Hueftdysplasie des Hundes) kurz HD genannt. Der Dobermann gehoert auch zu den Rassen die von – kurz – HD betroffen sind; unserer wuerde mit 10 Jahren am Stock gehen wenn er koennte. Daher kommt das Video schon Tierquaelerei gleich, wenn man das weiss …

  36. 36

    @Christian: Die Hueftdysplasie des Hundes macht sich aber auch erst im Alter bemerkbar — wie beim Menschen. Weshalb von Tierquälerei gar keine Rede sein kann.

  37. 37

    @René
    Stymmt genau, sag ja unserer wuerde mit 10 Jahren nun am Stock gehen und der war frueher frei von HD laut Roentgenbildern. Man(n) kann aber so einen morbiden Prozess eben auch foerdern, je mehr der Hund sein Huefte belasten muss, je höher sind die Chancen auf C, D und E (sieh Wikip.). Wobei der auf dem Video das freiwillig macht – keine Schmerzen hat – und somit frei zu sein scheint.

  38. 38
    Nico

    Fragt sich, wie frei ein Hund ist, wenn er loyal seinem Ernährer gehorcht. Also bitte. Und Videos von Hunden, die irgendwas „lustiges“ machen, das erinnert mich sehr an Exemplare, die ihren Schwanz jagen. Wird gern im Unterschichten-TV von Kabel1 gezeigt, aber bitte. Und tatsächlich qualifizierten Kommentaren mit Sarkasmus entgegenzutreten, das zeugt davon, dass da jemand nicht viel Diskussionskultur mit auf den Weg bekommen hat. Viel Spaß noch.

  39. 39
  40. 40

    unreflektiertes posting. hätte man sich sparen können. schade, sowas auf spreebilck sehen zu müssen.

    ich habe jetzt nicht alle kommentare gelesen. aber es stimmt, es müsste einen hundeführerschein geben. ich bin hundehalter. und ein guter. das weiss ich. ^^
    armes vieh. :-(

Diesen Artikel kommentieren