26

Whitehouse.gov changed

Pünktlich zur Amtseinführung hab Obamas Mitarbeiter eine neue Website für das Weiße Haus online gestellt. Mit Blog und so. Change. True, true.

Whitehouse.gov (via Jens @Twitter)

[update] Philipp hat noch einen Screenshot der alten Website, die um 18:01 noch online war.

[update] Die Inhalte auf Whitehouse.gov sind nicht durch das Copyright geschützt, die Inhalte Dritter stehen unter einer CC-Lizenz!

Pursuant to federal law, government-produced materials appearing on this site are not copyright protected. The United States Government may receive and hold copyrights transferred to it by assignment, bequest, or otherwise.

Except where otherwise noted, third-party content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 License.

(Danke MainP)

[update] Thomas Knüwer ist eine andere Stelle im Blog aufgefallen:

One significant addition to WhiteHouse.gov reflects a campaign promise from the President: we will publish all non-emergency legislation to the website for five days, and allow the public to review and comment before the President signs it.

[update] Das Weiße Haus hat nicht nur eine neue Website, sondern auch eine neue robots.txt (Danke Carsten!). Vorher standen da 2000 Zeilen, jetzt nur noch:
User-agent: *
Disallow: /includes/

26 Kommentare

  1. 01

    Wo ist das Problem?

    Search me if you can

    http://www.spreeblick.com/2009/01/20/obama-bei-arte/

    2.

    schade, comments ausgeschaltet beim whitehouse-blog. das wär doch mal spannend gewesen.
    20.01.2009 um 18:46 | Antworten

  2. 02
    Peter

    schade, comments ausgeschaltet beim whitehouse-blog. das wär doch mal spannend gewesen.

  3. 03

    WTF – Packt er auf Bild 4 Hundehäufchen-Beutel zusammen?

  4. 04
    Markus

    Sieht gut aus! White House 2.0

  5. 05

    http://www.whitehouse.gov/copyright/ Die Seite ist viel interessanter als die Startseite. CC-Lizenz.

  6. 06
    Jan(TM)

    http://www.hessen.de sieht immer noch so aus wie vor 10 Jahren.

  7. 07
    shd

    Alles was US-Bundesbeamte dienstlich erstellen hat ne Puplic Domain Lizenz. Deswegen gibts auf Wikipedia auch soviele Bilder.

  8. 08

    yeah, now you can get your daily propaganda even online!

  9. 09

    @Jan(TM): Hehe, „.cfm“ auf hessen.de. Das ist doch auch schon eine recht angestaubte Technik, oder?

  10. 10

    wie schon an vielen anderen stellen gesagt wurde, ist der neue präsident barack obama, im vergleich zu seinem vorgänger ein wahrer technik-junkie. da ist es ja wohl das mindeste das quasi „seine“ hompage sofort auf den neusten stand gebracht wurde. auch mit dem blog ist das ne feine sache, aber wirklich lebt ein blog nur mit comments sonst kann ich auch tagesschau schauen… also lieber präsident obama: check the box to allow comments to your posts :)

  11. 11

    @Martin: Naja, Kommentare sind ja oft reine Diskussionen. Leider, leider. Am Ende hat das meiste nix mit dem Thema zu tun. Gibt halt viele Spinner im Netz. Außerdem geht es gerade bei solchen Blogs eher um das streuen von Informationen. Selbst wenn Kommentare möglich wären, dann würde Obama selbst die eh wahrscheinlich nie lesen oder nur eine Auswahl vorgelegt bekommen. Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, daß die meisten Politiker ihre Blogs und Gästebücher geschlossen haben, weil da ständig Nazis und Durgeknallte unterwegs waren. Schade ist es aber trotzdem. Vielleicht hätte er grad Deinen Kommentar umgesetzt und die Welt gerettet;)

  12. 12

    Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, daß die meisten Politiker ihre Blogs und Gästebücher geschlossen haben, weil da ständig Nazis und Durgeknallte unterwegs waren.

    @DIE ERKLÄRUNG: Beweise oder es ist nie passiert.

  13. 13
    vib

    „ž…weil da ständig Nazis und Durgeknallte unterwegs waren.“
    Ist das nicht überall so? ;)

  14. 14

    @erlehmann: Ach, da muß man nicht viel beweisen. Jeder, der einen Blog betreibt, weiß sowas;) Ich sag nur eins: Politisch engagieren, dann kommt man mit einigen Leuten ins Gespräch. Protz!;))

  15. 15

    @DIE ERKLÄRUNG: da muß man nicht viel beweisen beantwortet nichts. Also nochmal: Welche Politiker haben wann und aus welchem Anlass die Kommentarfunktion auf ihrer Webseite deaktiviert ?

  16. 16

    So ziemlich alle und schon vor geraumer Zeit… nenne mir drei, bei denen man noch kommentieren kann? Bitte keine Hinterbänkler!

    Ich glaub nicht, daß ich hier was beweisen muß. Ist mir übrigens auch egal, ob das einer glaubt. Ich lehne mich gelassen zurück und gönne mir ’nen Portwein und ein Zigarillo;)

    Wie sicher aufgefallen ist, sind die Layouts der Webseiten der Bundestagsabgeordnete oftmals sehr ähnlich. Zumindest fraktionsintern. Viele werden zentral betreut und gepflegt. Andere beschäftigen einen Praktikanten, der das macht. Denn: Es ist kaum Geld da….

    10.000 Euro für alle Mitarbeiter. D.h. Wahlkreisbüro. Bundestagsbüro. Da sagen wir mal, es sind 4 Leute beschäftigt. Einer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter. Promoviert. Dann hast du einmal 3000 brutto und dreimal 2000 brutto. Dann nimmt man mal Steuerklasse 1 und dann verdient der Mitarbeiter weniger als der Mann von der Müllabfuhr. Ach ja, da ist ja noch der Praktikant. Nur mal so aus dem Nähkästchen geplaudert. Und nun lehne ich mich wieder gelassen zurück;)

    PS: Nein, ich arbeite nicht im Bundestag. Da wird man ja arm;)

  17. 17
    gonsohm

    zu viel change ist auch nicht gut:
    http://www.southparkstudios.com/clips/155590

  18. 18

    Naja, „Blog“. Kann man auch einfach „News“ nennen. Denn zu nem Blog gehöre ja wohl comments / trackbacks / rss.

  19. 19
    Carsten

    Interessant auch die neue robots.txt von whitehouse.gov:
    http://blogoscoped.com/archive/2009-01-21-n75.html

    Mag ja sein, dass es für die vielen disallows der alten seite technische gründe gibt, aber irgendwo ist das ja auch mal ein Zeichen. :)

  20. 20

    @DIE ERKLÄRUNG: Ich kenne kaum bloggende Politleute. Aber schauen war einmal nach „¦ na, wie viele von den gelisteten haben Kommentare deaktiviert ?

  21. 21

    @erlehmann: Ich sagte nicht Politleute! Es ging um Politiker!

    Und genau aus solchen Gründen ist die Kommentarfunktion blockiert oder es gibt erst gar keinen Blog. Bei Politikern! Da wird endlos diskutiert. Das Thema spielt irgendwann keine Rolle mehr. Dein letzter Kommentar war Nr. 20. Und was hatte der noch mit Obama zu tun? Chats gibt es auch woanders genug.

  22. 22
    mekong

    Wo gibts das template? Finde ich Klasse.

  23. 23

    gefällt mir sehr gut die neue Website, Government goes future.

Diesen Artikel kommentieren