8

Augmented Realities

Digital erweiterte Realität gab es hier auf Spreeblick schon öfter, zuletzt mit einem virtuellen traurigen Monster und schon 2006, als Johnny eine 3D-Figur auf einem Schreibtisch vorstellte. Seitdem sind ein paar Tage ins Land gegangen, das Googlephone kommt mit AR-Fähigkeiten an Bord und es hat sich einiges getan. Mittlerweile gibt’s die Dinger animiert und man kann mit ihnen spielen. Und damit meine ich nicht, dass man sie irgendwie hin- und herdrehen kann. Ein paar Beispiele nach dem Klick.


(Vimeo DirektFireworks, via cpluv)

Harmlos, aber hübsch: eine augmented Feuerwerk-Realität.


(Youtube Direktsolar)

Schon ein bisschen aufwändiger: Eine erweiterte Realität von General Electric, mit der man eine Wind- oder eine Solar-Anlage in der Hand halten kann, inklusive Sonne. Auf der Website kann man sich das auch selbst ausdrucken und vor die Webcam halten, meine Macbook-Kamera mochte es allerdings trotz frisch aktualisiertem Flashplayer nicht leiden.


(Vimeo DirektPaperTweet3d)

Diese AR-Shirts lesen Tweets der Shirt-Träger und stellen sie in Sprechblasen neben dem Gefilmten dar.


(Youtube Direktbaseball, via HYST)

Und hier die bis jetzt abgefahrenste Anwendung für AR-Technologie: Baseballkarten-Hersteller Topps lässt virtuelle Baseballspieler auf den Karten erscheinen, mit denen man noch primitive Spielchen wie Fang-den-Ball spielen kann.

8 Kommentare

  1. 01
    Al

    Ich hab leider immer noch nicht verstanden, inwiefern das über „nette, aber unnütze Spielerei“ hinausgeht…

  2. 02

    Ja so langsam scheint diese erweiterte Realität „alltagstauglich“ zu werden. Toyota bewirbt sogar sein neues Modell iQ per Augmented Reality: http://elearningdesign.de/2009/03/03/augmented-reality-bei-toyota/

  3. 03

    @Al: „Nützlich“ wirds wohl zunächst erst im industriellen Umfeld (virtuell/reelle Fabrikplanung, Prozessvisualisierung, Arbeitsanleitung, Simulierung von Fertigungsabläufen etc) werden.
    Seit wann ist Entertainment überhaupt „nützlich“? Ist denn die Wii „nützlich“? Verkaufen tut sie sich zumindest ;-)

  4. 04

    ich habe gerade Angst bekommen, als ich das gesehen habe – irgendwie war mir nicht so ganz klar, wie weit die Technik schon ist. nach kurzer Gewöhnung fand ich’s ziemlich lustig, ne nette Spielerei

  5. 05
    Thorsten

    Um die Solar Anlage in der Hand zu halten, muss man dem Mac in den Einstellungen des Flash Players nur sagen, dass er die USB Cam nehmen soll, dann gehts ohne Probleme. Steht ansonsten auch unter Tipps & Tricks auf der GE Homepage beschrieben.

    Lustige Sache. Hat mir jetzt aber 20 Minuten meines Schlafes geklaut.

    Jute Nacht, Freunde …

Diesen Artikel kommentieren