15

Durchsichtigkeitsinstallation mit Obdachlosen in Düsseldorf

Schöne Aktion Ende letzten Jahres in Düsseldorf: eine Kamera filmt den Hintergrund des Obdachlosen Lutz, während ein Projektor das Bild auf seine Vorderseite wirft. Das Ergebnis ist ein unsichtbarer Obdachloser, wie wir sie jeden Tag nicht sehen. Video nach dem Klick.


(Youtube Direkthomeless, via Urban Prankster)

15 Kommentare

  1. 01
    corax

    Sehr kuhle Aktion.
    Bloß gilt das nur für Obdachlose? Nimmt man in der U-bahn andere wirklich wahr? Ich glaub auf der Kö oder dem Ku´damm kann man genauso unbeachtet im Affenkostüm spazieren gehen.

  2. 02

    sehr geile aktion

  3. 03

    gute Idee, klasse Umsetzung. weiß man, ob’s was gebracht hat?

  4. 04
    corax

    @Hannah: Bei 1:30 :

    „žAnd a sold-out issue of
    the homeless magazine
    fiftyfifty.“

    ;-)

  5. 05
    harald

    nett, aber wenn man es schon in englisch schreibt, dann sollte man vielleicht auch das englische Wort für Beamer (Projector) nutzen. Beamer kennt keiner ausser uns.
    Trotzdem sehr schöne Aktion. Daumen hoch!

  6. 06

    @corax: ich seh jeden tag auf der kö NUR leute im affenkostüm :D

  7. 07

    @Finn: Das mag daran liegen das die Leute grade ausn MonkeyClub kommen – Drecks Laden :)

    Schöne Aktion!

  8. 08

    wow, tolle aktion! ich wünsche dem magazin, dass die wirkung noch lange nachklingt…

    grüße

  9. 09

    Wunderbar!! So viel Fingerspitzengefühl und Originalität wünsche ich mir bei so manch anderen „PR“-„Wachrüttel“-Aktionen.

Diesen Artikel kommentieren