59

Spreeblick auf dem Londoner Flughafen gesperrt

Spreeblick ist auf dem Londoner Flughafen gesperrt, „žbecause it contains a banned word“. Der kreativste Vorschlag für das „žbanned word“ gewinnt Ruhm und Ehre und keine Reise nach London.

(Danke Nico!)

59 Kommentare

  1. 01

    Na was wohl.

    „Politik“

    Was setzt ihr so ein mieses und verbannenswertes Wort auch direkt in die Navigation.

  2. 02
    jim

    ich schätze mal wg. des namen nico. die hauptfigur in gta4 heißt nico bellic und da gta4 bekanntlich ein killerspiel ist, ist eine sperrung keine große überraschung. ;-)

  3. 03
  4. 04

    Ganz klar, „Spree“.
    Weil die nämlich Angst vor Terroristen und Amokläufern haben (was ja auf Englisch auch „killing spree“ heißen kann), blocken sie alle Seiten in denen diese Worte vorkommen, prophylaktisch, damit niemand Amoklauf- und Terrorseiten besuchen und somit auch nicht animiert werden kann, Anschläge / einen Amoklauf am Londoner Flughafen zu begehen.

    Ertappt, sag ich da nur.

  5. 05
    MNOSTG

    Ist das jetzt ne Fang Frage?

    Mach ich mich jetzt lächerlich, weil ich das offensichtliche poste???

    Spree wie in Killing spree???

    Tut mir leid…

  6. 06

    Ich würd eher annehmen wegen der Silbe Spree in Spreeblick… Diese taucht bei counterstrike in Form des „Killing Spree“ auf, was bedeutet, dass der Spieler mehr als 5 Gegner nacheinander liquidiert hat, ohne dabei drauf zu gehen… auch wird die Silbe „Spree“ gerne als Orgie übersetzt, was dann in der Übersetzung von Spreeblick, in einer Vista-Orgie endet… was immer man sich darunter in GB wohl vorstellt… ich tippe mal auf Pornos auf Bill Gates Yacht oder so…

  7. 07

    wow.. eine sek. unterschied

  8. 08
    earl

    „Twitter“?

    Vielleicht liegt es aber doch einfach nur an „spree“.

  9. 09
  10. 10

    Killingspree?

    Boom, headshit!

  11. 11
    daniel

    Klare Sache: Po. Ist ja auch was perverses. POp, POlitik, POsitionen, POpgun, POdcasts, POlloi.Ist ja eine regelrechte eine Po-Orgie. Kann man echt nicht machen.

  12. 12

    Mein Tipp:

    „(Im Hardcover mit Public-Domain-„Moby) Dick(„-Titel.)“

  13. 13
    Manu

    Paul und die Folgenden sind ja schon nah dran aber…
    Es ist „lick“ aus Spreeblick. Pornoseite, eindeutig.

  14. 14

    Und wenn man dann noch „spree“ und „lick“ kombiniert, ist es eine Leckorgie.

    Meine Güte, da tun sich Abgründe auf :)

  15. 15
  16. 16

    Es ist das Stylesheet.

    .contacterror {
    border: 1px solid #ff0000;
    }

    Ein ganz deutlicher Marschbefehl, inklusive mäßig verschlüsselter Ort- und Zeitangabe.

  17. 17
  18. 18

    „René Walter“, dieser böse Terrorist…

  19. 19
    sebastian

    Vllt. aber auch die geheimnisvoll auskommentieren Menüpunkte oder die 72 Queries.

  20. 20

    pssst…

    der grund der sperrung bin ich.

  21. 21

    „Düsseldorf“ (SCNR)

    Eventuell findet sich der Schuldige aber auch hier

  22. 22

    Dafuer hat man ja auch seinen eigenen G3-Dongle, da ist nichts gesperrt. Na ja, nachdem man bei Vodafone angerufen hat um die ganzen Sperren fuer eBay, Distillerien (wg Alcohol), Flickr und sonstwas aufzuheben.

  23. 23

    Ich glaube, m.fehn hat gewonnen.

  24. 24

    Nach etwas Recherche habe ich jetzt die Loesung:

    www spreeblick com ist natuerlich ein Anagram fuer Brew Cock Slew Wimp.

    Das geht natuerlich gar nicht. Anzuegliche Worte, brutaler Umgang mit Schwaecheren, wo soll das hinfuehren?

  25. 25
  26. 26
    stargOOse

    pop

  27. 27

    «spree» heißt so viel wie Orgie, Saufgelage. Und da man in Flugzeugen naturgemäß wenig Lust auf alkoholisierte Passagiere hat, wird am Flughafen vorbildliches Verhalten vermittelt.

  28. 28
    Henker

    oder es liegt an „Paris“ is ja nunmal konkurrent von london

  29. 29
    Volli

    Für mich isses eindeutig das „lick“: Oralsex an einem öffentlichen Internetterminal geht ja wohl überhaupt nicht! Bei Briefmarken wär‘ das was anderes…

  30. 30
    Shoom

    Und überall immer dieses „stirb, stirb, stirb“ auf diesen deutschen Seiten….

  31. 31

    Ich find das sehr ehrenhaft. Und damit das auch so bleibt: Horst Lichter, Kofferbombe, Terrorist, Schäuble, Rollstuhl, Obama, George W. Bush, J.R. Ewig, Jacob Sisters, CIA, KGB, Mossad, Mossad, Mossad. Und damit es ganz sicher ist: Osama bin Laden und dies: Mahmud Ahmadinedschad. So, jetzt sind wir alle verdächtig und wenn alle verdächtig sind, ist das System überlastet und glüht irgendwann durch;)))

  32. 32

    Dass Spreeblick nicht der Inernationalen Norm entspricht wusste ich noch nicht.

    Hast Du, lieber René
    auch versucht das W-Lan Netz auszureizen, indem du ganz einfach über die
    ‚Suchanfrage‘ des Browsers nach Spreeblick erfragst?

    Was weiss ich?

    http://www.anonym-surfen.com/anonym-surfen/test/

  33. 33

    Es sind natuerlich die Pigeon-Comics. Wenn ich an die Taubenmassen am Trafalgar Square denke. Die haben wahrscheinlich vor hochtechnisierten Tauben, die faehig sind das INternet zu benutzen Angst, oder vor Terroranschlaegen die Tauben benutzen… Definitiv.

  34. 34

    (etwas) OT:
    was’n jetzt eigentlich mit Spreefick? Wird da an der Umsetzung gearbeitet, oder habt Ihr die Idee wieder fallen lassen?

  35. 35

    m.fehn muss gewinnen. eineindeutig ist das! mußte echt lachen bei dem beitrag ;)

  36. 36

    Es geht um das Wort „Blick“, ihr Krauts!

  37. 37

    Also ich im Februar in London und dort auch auf der Spreeblickseite und da ging es? Teusch ich mich jetzt?

    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher…naja gebts zu ihr habt eine Bombendrohung verfasst!

  38. 38

    Schon komisch

    http://twitter.com/cripple_me

    wenn ausgerechnet PiPi das Pro-
    blem darstellt. @Johnny oder i :-)

  39. 39

    Nur ein verbotenes Wort? Haben die sich geirrt?
    Mir fallen auf Anhieb mehrere ein.
    Terror, Bombe, Michael Jackson, Killer, Kot, Porno, Drogen, Cannabis, Weltmacht
    und
    Johnny,
    um nur ein paar zu nennen….

  40. 40
    Rox

    Welches verbotene Wort, dass auf Spreeblick sein soll, ist nicht ebenso auf SpOn zu finden?

    Ich kapier die ganze Angelegenheit glaub ich nich.
    Die sperren Webseiten? Blogs? Im Flughafen? Bitte?

    Demnächst hängen die bestimmt noch Kameras überall in deren Straßen auf und glauben, damit den großen Wurf gemacht zu haben.
    …diese Briten… ha ha ha

  41. 41

    @Paul: oh, nicht so laut lachen, die Nachbarn

  42. 42
    Manko10

    @Rox: nicht demnächst, die hängen schon. Wenn du in England irgendwo in der Innenstadt, an einem Bahnhof oder sonst wo bist, wo sich am Tag mehr als drei Leute versammeln, dann darfst du immer schön ins CCTV lächeln. Alle drei Meter hängt so ein Ding. Teilweise sind die sogar als Straßenlaternen getarnt und mit schönen getönten Kuppeln versehen, damit man nicht sieht, wo die gerade hinschaut. Das Schild, das du neben „Caution! Wet floor“ am häufigsten zu sehen bekommst, ist das hier: Warning CCTV Auch wenn es davon nicht ganz soooo viele gibt wie Kameras. Teilweise sind die schon in und an den Bussen montiert. Bei Doppeldeckern hast du im Schnitt drei oder vier Kameras pro Wagen. Zwei oder drei innen und eine außen. Streetview sozusagen. :-)

  43. 43
    Harm

    viel interessanter: Was ist in den „sir-ja-sir“-Bookmarks?

  44. 44
    Jan(TM)

    St. Patrick“™s day? Twitter? Tweet? Naja, wahrscheinlich nur Amok. RAF und (Moby) Dick!

  45. 45
    sn

    @Harm: Richtig.

    Und kein Zweifel: Johnny.

  46. 46

    Das gleiche habe ich auch in UK erlebt. Wir betreiben eine Seite mit Satire und Kunst, geblockt. Und zwar Heathrow und Stansted and den coin terminals. Aber das ist eher wegen der billigen Einrichtung. die blocken auch schon mal Spiegel-online. Wo ich richtige Zensur erlebt habe ist der Iran. Da wars oft nach dem ersten einloggen ok, dann am nächsten Tag hat einer gemerkt was los ist und alles geblockt. Da funktioniert die Auslese offentsichtlich noch per Hand. Aber aber, die ach so freien USA. War 2008 und anfang 09 of da und finde die Zensur im Netz genauso schlimm wie seinerzeit im Iran. USA allerdings alles schön mittels Technik. Ich glaube das meiste kam aus der religiösen Ecke. Beispiele davon hab ich in meinem blog einige drin: http://myshoes62.blogspot.com/ . Was lernen wir daraus? Kirche hier und da verbrennt immer noch Anders/Nichtgläubihe gerne auf dem Scheiterhaufen und heute wird erstmal geblockt.

  47. 47

    Wenn Spreeblick in UK geblockt wird ist das nach Ansicht von http://www.umkakke.de eher eine Ehre. Geht mit umkakke genauso. Wir sind im gleichen Boot, auf nach England!

  48. 48

    @Harm: Links, die mit „žLesebefehl“ gepostet wurden.

  49. 49
    Frank Schenk

    Das ist nur ein Vorgeschmäckle auf Internet 2.0 – powered by Schäuble and Blondi Leyen!

    Mahlzeit

  50. 50

    So eine Zensur habe ich schon öfter angetroffen. auf dem airport Heathrow und auch Stansted. dort stehen sog. pay as you go PC’s mit Geldeinwurf zur Verfügung. Ich glaube aber hier steckt keine gezielte Zensurabsicht im sinne von Unterdrückung dahinter. Ist wohl eher, dass die Betreiber allen Ärger von vorn herein ausschliessen wollen. Richtige Zensur gabs dafür im Iran meine site http://www.umkakke.de und auch http://www.spiegel-online wurden dort geblockt. Und zwar wohl von Hand. Waren immer nach dem 2. einloggen tabu. Schlimmer ist es noch in USA. Dort wird en masse geblockt. In Hotels, in Betrieben und natürlich am Flughafen. Hier gehts maschinell und meine Vermutung, man will schön sauber bleiben. Also alles was nach anti-religiös, pornografisch oder bum bum themen sowieso ausschaut geht nicht. Und da bleibt dann oft Satire und sogar der spiegel-online auch wieder zu.

  51. 51
    corax

    @Manko10: So Leute wie dich sollte man ständig „žknuddeln“. :)

  52. 52

    @Manko10: Und wer glaubt dass sich tatsaechlich jemand den ganzen Quatsch auch ansieht ist selber Schuld. So einige Kommunen haben zwar die Kameras da haengen/stehen, aber das was da gefilmt wird sieht inzwischen fast keiner mehr weil denen das Geld ausgegangen ist um das wirklich zu ueberwachen. Das wird bestenfalls hinterher zur Verbrechensaufklaerung durchgegangen.

  53. 53
    Manko10

    @corax: ich sage dazu mal nichts. ;-)

    @Armin: ja, ich habe mich auch gefragt, wer sich das noch alles ansieht und bin zu dem Schluss gekommen, dass der Krams weder aufgezeichnet noch von irgendjemandem je angesehen wird. Vielleicht beschäftigen die ja auch nen Wachmann, der neben dem Morgen-, Mittags-, Nachmittags-, Abend- und Nachtprogramm auch mal kurz durch die Überwachungskanäle zappt. Evtl. hängt noch eine Bilderkennungssoftware dran, mit der die Panzer, Sturmfahrzeuge, Bomber und Invasionsschiffe der Terroristen herausgefiltert werden (Filter auf Waffen lohnt sich nicht, davon haben schon allein die Polizisten mehr an ihren Westen hängen als sie tragen können), aber wer soll die Rechenpower bezahlen?

  54. 54

    Das findest du nie raus. Bei eBay wird zB. das Wort „wundervoll“ gebanned. Warum „¦

  55. 55

    Demnächst bekomme ich mal wieder einen neuen Dienst PC.
    (Arbeitsplatzcomputer)

    Der Verantwortliche Administrator hat mir gegenüber ausgesagt,
    dass ich nicht mehr wie bisher freien Zugang auf das Web habe.

    Da freue ich mich schon jetzt auf die neuerliche Herausfor-
    derung das vermeintlich sichere System zu fordern.
    [Selbstverständlich in Absprache [Wg. Kündigungsgrund]]
    _
    Der eigentliche Grund meines Beitrages ist mir mittlerweile
    entfallen. ‚Tschuldigung‘

  56. 56
  57. 57

    @KayHH: so eine geschmacklose, morbide Seite hab ich selten gesehen…

Diesen Artikel kommentieren