20

Rivva macht dicht

Eines der ambitioniertesten inländischen Projekte, das sich um eine Widerspiegelung der Netzmedienlandschaft bemühte, macht dicht, auf eine stille Art. Frank Westphal beendet die Weiterentwicklung seines Projekts Rivva.

Ich selbst habe Rivva auch nicht oft genutzt, hauptsächlich, weil ich es als zu schwer empfand, wirklich neues zu entdecken. Dennoch ist es falsch, wenn BooCompany meint, es wäre um Rivva „nicht schade“. Denn es ist schade um jedes Projekt im deutschsprachigen Netzraum, das mit Herzblut, Sachkenntnis und Liebe zum nicht zuletzt gestalterischen Detail betrieben wird — und dann auch von Menschen genutzt wird.

Wir wünschen Frank viel Glück und Erfolg mit der nächsten Unternehmung und bedanken uns für zwei Jahre Rivva!

20 Kommentare

  1. 01
  2. 02
    Ben

    Was hat das gemacht? Sieht aus wie ein Blog mit mittelprächtig lesbaren roten Überschriften.

  3. 03
    Tim

    Boocompany? Lanu ist nur sauer, weil boocompany aus technischen Gründen nicht bei rivva berücksichtigt worden ist.

  4. 04

    Oh ich finde das sehr schade. Habe ich so doch immer auch abseits meines technischen Fokus Sachen gelesen, die die Blogosphäre bewegte. Schade.

  5. 05

    Naja, irgendwie werde ich die Seite nicht vermissen… ich war selten dort :)

  6. 06

    @Tim

    Nur so am Rande: Den Boo hat Lanu nicht selber geschrieben, sondern Chris von F!xmbr.

  7. 07

    Und wieder geht ein deutscher Riese unter, mal gucken wer nachrückt.

  8. 08

    …i die by the rivva?

  9. 09
    Sven

    ;-( <- ist das nicht auch ne träne?

  10. 10
    Mirko

    Wenn booCo schließen müsste, wäre es auch nicht schade. Ganz ehrlich.

  11. 11

    Schade eigentlich, Rivva war bisher immer eine meiner ersten Anlaufstellen.

  12. 12
    super-lieschen

    Würde jemand so freundlich sein und mich unwissendes Ding aufklären, was Rivva ist?

  13. 13
    Jan(TM)

    @super-lieschen: Irgendeine grausig gestaltete Seite die zu Lebzeiten keine Sau hinterm Ofen vorgeholt hat – wahrscheinlich eine Art Zoomer der digitalen Böhmen.

  14. 14
    Moses

    Ich glaub in China ist ein Sack Reis umgefallen…

  15. 15
    Interessant

    Rivva ist die Seite die man jeen Tag besucht, und sich da erst mal einen Überblick über die Blogszene usw. verschafft. Mal sehen ich habs vom ersten Tag an gemacht und im Prinzip ist es ja auch nur ein Hobbyprojekte. Rein optisch fand ich zwar die ersten Versionen auch besser aber hinter Rivva steckt ja mehr als man sieht.

  16. 16

    Keine Panik auf der Titanic. Es gibt ja auch noch den Blogmonitor:

    http://blogmonitor.de

Diesen Artikel kommentieren