35

Stopp-Schild für Internetausdrucker

Wo wir gerade bei Internetsperren sind. Sehr schöne Gegenaktion von Horst Klier: Wir verstecken das Internet vor den Politikern. Dazu fügt man einfach den von Klaus bereitsgestellten CSS-Code in seine Webseite ein. Muss nun einer der Studies im Bundestag eine Webseite, die den Code enthält, ausdrucken, bekommt er stattdessen dieses nette Stoppschild zu sehen.

[via]

35 Kommentare

  1. 01
    Heiko

    G-R-O-S-S-A-R-T-I-G.
    ROFL usw.

  2. 02

    Was für eine geniale Idee
    LOL

  3. 03

    Würde das nur die Drucker von Politikern betreffen, würde ich die Aktion ja ganz witzig finden. Aber so kann niemand mehr die Seite ohne (einfache) Umwege drucken.

    Geniale Idee, aber in dieser Form einfach nur ein Ärgernis für jeden, der Webseiten druckt.

  4. 04
    Tim

    Ich habe gerade eine E-Mail bekommen, die diesen Footer in grüner Schrift enthielt:

    Müssen Sie diese Email drucken? Lassen Sie uns unsere Umwelt schützen. Do you need to print this message? Let’s protect the environment. ¿Necesita imprimir este mensaje? Protejamos el medio ambiente.

    Ausdrucker gibt es auch in anderen Branchen.

  5. 05

    Sehr schöne Idee!

  6. 06
    Bingo

    Ganz ehrlich?
    Ich verstehe die Aktion genau 0.
    Welcher Politiker druckt schon eine Internetseite aus?
    Und sowieso. Gegenaktion zu was ist das denn?
    Three Strikes?
    Datenspeicherung?
    Hä?

    Help Please!

  7. 07

    Das ist die Idee!

    @Bingo
    Hast Du das nie erlebt? Du schickst einem Politiker irgendeine EMail und dann bekommst Du ein Word-Dokument zurück. Oder einen Brief.
    Vor ein paar Jahren kam sogar noch die Antwort: Bitte drucken sie es aus und schicken sie es uns, damit wir es bearbeiten können.
    (Na klar, sind ja nur 200 Seiten).

  8. 08

    ich drucke mir manchmal gerne lange Reportagen aus weil ich sieh auf papier besser lesen kann (habe eine leichte sehschwäche und deswegen ist es so angenehmer)

    Was soll daran so toll sein?!

  9. 09
    Die Japaner

    GENIAL!!! Hut ab!

  10. 10

    Ist ja cooool !!! Das werde ich mir mal mitnehmen… Idden muss man haben, nur was machen die NICHTpolitiker?

  11. 11

    Geilomat. Es gluckert aus mir heraus.

  12. 12

    @Dapema:

    Die machen Screenshots ;)

    Es gibt einige Plugins für Safari und Firefox, mit denen man am CSS-Code von Webseiten rumspielen kann. Mit denen kann man „einfach“ die Zeile entfernen, in der media=“print“ steht.

  13. 13

    naja, wer druckt sich denn schon ne internetseite aus?
    wie schon erwähnt, die machen screenshots. wobei ich bezweifle, dass politiker wissen, welche taste man dafür überhaupt drücken muss… insofern ist es dann ja doch eine gute idee :D

    @ nedbert:
    und du denkst wirklich, dass politiker wissen, wie man plugins überhaupt schreibt, geschweige denn installiert? ;)

  14. 14
    Paradiesstaub

    Naja, finde es gibt bessere Zeichen. Z.B. das Zeichen das auf dieser Seite zu finden ist: http://www.stopp-seite.de/

    Grüße
    Paradiesstaub

  15. 15

    @nedbert: mmm, das hast Du recht, an die Screenshots habe ich nicht gedacht, mache ich ja genauso… oder ich drucke es in eine PDF, aber das geht dann ja halt nicht mehr

    @mike höpfner: sie wissen es sicher nicht…

  16. 16
    Moses

    Wie unfassbar dumm.

  17. 17

    @mike höpfner:

    Ich hab keine Ahnung, wo ich jemals behauptet haben soll, daß Politiker schreiben oder etwas installieren können. Es ist mir ein Rätsel, worauf du dich eigentlich beziehst.

    Wenn diese Idee Schule macht werden sicher einige nicht-Politiker bemerken, daß sie doch gelegentlich etwas ausdrucken, was aus dem Internet kommt.

    Ich möchte das auch gar nicht mehr groß diskutieren. Es ist einfach ein Witz, wenn man das Ausdrucken von Seiten mit solchen Mitteln zu verhindern sucht und dann behauptet, daß es im Bundestag zu Problemen im Arbeitsablauf führen wird. Nach der Logik kann man seine Seiten gleich vom Server nehmen, denn dann kann die auch keiner mehr lesen.

  18. 18

    Krasse Idee :-D aber wohl etwas unglücklich in der praxis…. Ist zumindest mal eine etwas lustigere art und weise den politikern zuzeigen wie es lang geht….

  19. 19

    ich kenne sogar einen Nicht-Politiker der sich bis vor einem Jahr die Internetseiten, die ihm gefallen haben, ausgedruckt hat. Von Bookmarks hatte er noch nie gehört

  20. 20

    Das ist ganz grossartig, so werden die Ausdrucken einmal das Stoppschild Drucken und dann aus unwissenheit weil sie was falsches gedruckt haben dann nochmal, bis sie verstanden haben das es eine sperre ist wohl ca. 4 Mal.
    Dann werden sie sich nen screenshot machen und das mit photoshop oder Paint drucken lassen, oder diesen Vorgang von einer anderen Person erledigen lassen.

  21. 21

    Erklärt mir trotzdem irgendwer für was das gut sein soll??? Das hab ich irgendwie noch gar nicht gehört? Wieso sollen die Politiker es nicht ausdrucken dürfen und W A R U M ist man dumm wenn man nicht weiß wie man Screenshots macht oder Plugins installiert?

    Jungs jungs…nicht jeder beschäftigt sich so gerne mit seinem grauen Kasten wie ihr und trotzdem lesen die Politiker vielleicht gern eure Texte (-;

  22. 22
    Moses

    Oh man, Politiker sind ja so sau doof, man ey!
    Am besten ihr regiert mich!

  23. 23

    Sehr schöne Idee.

    Jedoch wohl kaum durchsetzbar ohne einschränkungen seiner eigentlichen User bzw. Drucker zu gewährleisten.
    Wenn das ganze mal ausgereifter wäre, wäre es eine Super idee, jedoch wenn jeder davon betroffen ist, gerade Computer Anfänger die dann solche ausdrucke erhalten und nicht den eigentlichen Text, dann ist das doch recht schade und verkrault eher seine User und sollte ja nicht der Sinn sein wenn man Informationen weitergeben möchte.

    Grüßen David | 1 And 2 Records

  24. 24

    was ist daran eine schöne Idee?

  25. 25
    Druckkopfschredder

    Genial, jetzt wird zurückgeschossen!!!

    Aber auf dieser Seite funzt das nicht mit:
    Opera 9.64
    Firefox 3.1.0
    Safari 3.2.2
    Internet Exploder 8

Diesen Artikel kommentieren