19

House of Pain vs. Klezmer

Ich habe ja mit dem meisten Hip Hop-Output nicht sehr viel am Hut, aber das Mashup nach dem Klick, in dem „žJump around“ von House of Pain auf die Amsterdam Klezmer Band trifft, ist absolut großartig.


(Youtube Direktklezmer, via Testspiel)

19 Kommentare

  1. 01
    Frédéric Valin

    Hat da der Spears ihr Chefchoreograph mitgemacht?

  2. 02

    Naja, bis zu dem Teil wo nur die Klezmer Kapelle spielt eigentlich wunderbar, nur dann wirds irgendwie schlecht ;->.
    Als Klezmer Musik kann ich übrigens allen nur die Klezmatics ans Herz legen.
    mfg.

  3. 03
    Marcymarc

    @Frédéric Valin:
    Choreograf müßte Louis de Funes sein, aus „Rabbi Jakob“, wenn ich mich nicht irre.

  4. 04
    Head

    Olle Jüdische Volksmusik und irischen Hippel Hoppel mixen macht weder das eine noch das andere besser und die Kombination aus beidem ist nur noch quälend…

  5. 05
    JST

    @Head: Wow! Was für ein fairer Beitrag! Aua!

  6. 06
    Frédéric Valin

    @Marcymarc: Richtig! Du hast natürlich völlig recht.

  7. 07
    Jan

    ganz lustig, aber wenn ich diesen begriff mashup schon höre könnte ich kotzen.

  8. 08
    Stephan (Der Echte)

    Ich finds herrlich, ihr ollen Miesepeter.

  9. 09
    sumpfohreule

    Ich bin nu auch nicht sooo der Hipfhüpf-affine Typ.
    Aber das ist wahrlich ulkig und durchaus hüpfbar ;)

  10. 10

    Awesome! :-) Ich finds nur noch geil!

  11. 11

    Damn, das ist schon heftig, derbes Mashup! Leider fühle ich mich nicht zur Klezmer-Musik hingezogen und sehe eines meiner Lieblings-Party-Liedchen ein bisschen versaut. Gemixt klingt beides, als hätte ein betrunkener DJ beide Platten laufen und vergessene eine auszublenden. Gab irgendwie schon besseres.

  12. 12
    david

    liebe spreeblick-gemeinde, ich bin enttäuscht,dass noch keiner wortspiele mit mashup und meschugge versucht hat…mashugge?meschuppe? kommt, das war echt einfach! und extrem naheliegend!

  13. 13
    Medienfuzzi

    na da is ja einer ganz witzig

  14. 14
    matti

    Hey, der Typ hat ja noch mehr Mashups gemacht. Das mit den Beatles und den Kinks gefällt mir auch ganz gut. Dass man die Lieder auf seiner Myspaceseite runterladen kann find ich ebenfalls gut.

    Danke.

  15. 15

    Danke für den Tipp. Mir gefällt’s. Manchmal muss Musik eben auch ein bisschen weh tun. ;-)

  16. 16

    ALTER! Ist das mal geil.

Diesen Artikel kommentieren