11

Grafiktablett-Gitarren-Hack

Eine junge Dame Patrick Sébastien Coulombe hat eine Gitarre so gehackt, dass man mit dem Instrument und einem Grafiktablett elektronische Sounds erzeugt — und gleichzeitig ein Bild malt. Video davon nach dem Klick und ja, der Song erinnert mich auch an ein Schlaflied. „žMorgen früh, wenn das fliegende Spaghettimonster will, wirst Du wieder geweckt.“ SCNR.


(Guitare à crayon, via Hackaday)

11 Kommentare

  1. 01
    Bu

    Klingt creepy, find ich ;)
    Trotzdem nette Idee

  2. 02
    Maltefan

    Patrick Sébastien Coulombe scheint mir aber eher ein junger Herr zu sein. Und ganz ehrlich: dass eine Frau sowas nerdig-verspielt-technisches tatsächlich selbst bastelt, das hätte schon einen enormen Seltenheitswert.

  3. 03

    Da muss ich doch mal unbedingt mein altes Wacom reaktivieren. Konnte mit dem Teil auf die herkömmliche Art und Weise nie so recht was anfangen. Danke für den Tipp ;)

  4. 04

    @Maltefan: Das stimmt, ich habe mich da vom vortragenden Video gendermäßig hinreißen lassen… immer die Jungs, ey!

  5. 05

    durch die Sicherheitskontrollen am Flughafen würde man dieses Teil sicher nicht kriegen – die vielen Schalter und Kabel sehen echt bombig aus!
    nette Idee allerdings!

  6. 06
    Alberto Green

    Bei Gitarren-Hack musste ich trotzdem erstmal an Pete Townshend denken. Werde alt.

  7. 07

    so’n scheiss^^

  8. 08

    lala, well done
    fantastic

  9. 09

    Großhandel Delirium … die Zeichnung ist, was dann? wenn es Teile muss basteln es wird Spaß machen! ;-)

Diesen Artikel kommentieren