11

Modest Mouse mit neuer EP und Video


Modest Mouse veröffentlichen diese Woche die ‚We were dead before the ship even sank‘-Nachfolge-EP ‚No one’s first, and you’re next‘. Erster Song der daraus ein Video bekommt ist ‚King rat‘. Das ist von so langer Hand geplant, dass zu Begin der Produktion der Januar 2008 verstorbene Heath Ledger Regie führte. Für mich Hobbydetektiv auch ein Hinweis auf die zeitliche Nähe zum zwei Jahre alten Vorgängeralbum. Tatsächlich klingt das durchkomponierte ‚King rat‘ in seiner getriebenen Wahnsinnigkeit sogar noch älter, eher nach ‚Good news …‘, auch wenn sich das Video größte Mühe gibt, vom Song abzulenken.

[VIDEO] Modest Mouse – ‚King rat‘

[via]

11 Kommentare

  1. 01
    dormouse

    „We were dead before the ship even sank“ empfand ich persöhnlich schon immer als das schwächste Album von Modest Mouse, und als kompletten (überproduzierten/weichgespülten/langweiligen) Stilbruch mit ihrem früheren Schaffen… Das sie ausgerechnet damit dann richtig erfolgreich wurden, hab ich nich so richtig verdaut.
    Hier noch ein älterer Ratten-Song: http://www.youtube.com/watch?v=ZqAqsoaBwlY

    (das neue video ist trotzdem schön!)

    Noch ein PS:

    Spotify ist einfach derart gut, dass ich das hier mal erwähnen muss… Für Modest Mouse reicht der back catalogue leider nur bis 2001, aber immerhin.

  2. 02
    Nico Roicke

    @dormouse: ich kann verstehen was du meinst, „we were dead…“ war ganz sicher ihr popigstes album bisher, hatte aber auch ein paar wichtige stücke drauf. „spitting venom“ zum beispiel ist unglaublich und im grunde gleichzeitig die antwort auf alle ausverkaufvorwürfe. und selbst wenn, so mainstreamig können modest mouse gar nicht werden dass ich’s ihnen krumm nehmen würde.

  3. 03

    @dormouse gebe ich Recht. Vielleicht war es aber auch Johnny Marr, der das Album versenkt hat?

  4. 04

    Hmm, ich finde auch, dass „We Were Dead..:“ wesentlich poppiger ist als die Vorgängeralben, aber dennoch sind Stücke wie das schon erwähnte „Spitting Venom“ oder „Parting of the Sensory“ noch immer weit entfernt von „weichgespültem“ Mainstream Pop. Hinzu kommt, dass auch die wirklich konventionellen Popstücke auf dem Album („Missed the Boat“ etc.) meiner Meinung nach noch immer besser sind, als fast alles, was man heute an Pop zu hören bekommt, insofern nehme ich ihnen diesen Wandel auch nicht übel.
    Zum „neuen“ Song: Musste auch direkt an die „Good News…“ denken, besonders das Intro klingt für mich sehr nach dieser Platte, die ich ja noch immer für die beste halte (wobei ich ja auch Isaac Brooks Solo-Platte sehr mag…)
    Ach ja, eine Frage noch: Ist Johnny Marr eigentlich noch in der Band? Spielt ja jetzt bei The Cribs, aber ich hab noch nicht verstanden, ob das den Ausstieg bei Modest Mouse bedeutet.

  5. 05
    mussnichtsein

    Google hat den Ton rausgenommen. :(

  6. 06

    die tonspur wurde von Sony nicht autorisiert,
    SoSo. Wieso sind die dann da unter Vertrag?

  7. 07
  8. 08
    Nico Roicke

    @dormouse: dank dir für den link. ich habs mal in der artikel übernommen.

Diesen Artikel kommentieren