23

Walk this Run-DMC-Way!

Run-DMC haben eine eigene Strasse bekommen, die 205te in Manhattan Queens nämlich wurde umbenannt in RUN DMC/JMJ Way.
Schon klar, dass Run DMC nicht die einzigen HipHop-Pioniere waren, aber Grandmaster-Flash-and-the-furious-Five Ave passte nicht aufs Antragsformular (tschuldigung!).

Und gar nichts fällt mir übrigens ein, wenn ich mich frage, unter welchem deutschen Bandnamen man hier gern wohnen würde.
Am Kraftwerk, Nena-Ufer, in der CAN-Allee, dem Tokyohotel, Dr-Motte-Ärztehaus oder an der Toten Hose?
Ach, schlimmes Pop-Land, dieses!
Einzig in Sachsen sehe ich seit Sonntag echte Chancen auf die eine oder andere Böhse-Onkelz-Gasse und bete, es möge eine von Leerstand bedrohte Sackgasse aus Holz sein.
[via]

23 Kommentare

  1. 01
    Ischi

    Naja, auf die Schnelle:

    Die Tote Hose im Industrie-Gebiet in Düsseldorf find ich ganz gut.

    Einstürzende Neubauten-Carrée am Potsdamer Platz

    Malariastr., Berlin-Mitte

    … Vielleicht hast Du doch recht.

  2. 02
    Frédéric

    Bei uns ums Eck gibts ne Kreuzung, da fahren sich regelmäßig die Leute gegenseitig in die Karren.

    The Clash passt da ganz gut.

  3. 03

    ich denke, die roy-black-allee passt ganz gut zu wilmersdorf und würde dort sicherlich hervorragend angenommen werden, das mariane-und-michael-ufer bestimmt auch.

  4. 04
    Ischi

    ^^^
    Cool.
    Ein Troll.

    Wie wärs noch mit der Turbostaat-Str. am Reichstag?

  5. 05
    Claus

    Hm, den ein oder anderen Kreisverkehr könnte man schon in Freundeskreis umbenennen, oder?

  6. 06
    HEIKE

    Potsdamer Platz wird Ideal-Platz+Sprachkurs für umliegende Anwohner, das gekonnt auch bei mitternächtlichem Weckruf auf Englisch auszusprechen+Erklärung … weil und so … ;)

  7. 07

    Nix da Manhattan. Und auch nicht Manhatten. Die Straße ist in Queens, in Hollis, wo die 3 herkommen. Den „Fettes Brot“-Weg wird es ja auch nicht in Hamburg, sondern in Pinneberg geben, die „Lotto-King-Karl-Straße“ in Barmbek, nicht in St. Pauli.

  8. 08

    @Manuel: Weia, is geändert.
    Die Brote, dear Manuel, kommen übrigens aus Barmstedt, nicht aus Pinneberg.
    Nänänä!

  9. 09

    Was? Was sagst Du denn da? Woher hast Du Deine Informationen? Meine sagen, dass die 3 Brote aus Halstenbek, Schenefeld und PInneberg, alles im Kreis Pinneberg, kommen.

  10. 10
    Streuner

    @Manuel: Aber wo wurden sie gezeugt?!

  11. 11

    Der Freundeskreisverkehr gefällt mir. Ansonsten fällt mir gleich gar nichts brauchbares ein.

  12. 12
    Holger

    Das ein oder andere Blumfeld wird sich doch finden lassen.

  13. 13

    Gibt’s ja auch schon: Herbert Grönemeyer – Der Weg

  14. 14
    nico

    Ich will in der Plan B Straße 3c wohnen!

  15. 15
    René

    Ist zwar schade, aber aus reiner Konsequenz fliegt ihr hiermit aus meinen Bookmarks. Onkelz im Nazi-Zusammenhang in 2009. Tschüs.

  16. 16
    matz-o-man

    ja die Onkelz Bemerkung in diesem Text ist albern. („Ich schmeiss euch aus den Bookmarks!!11!!“-Kommentar aber auch.)

  17. 17

    @René: Nun ja, eigentlich schrieb er nicht von Nazis, sondern von Sachsen. Der Rest ist Deine eigene Interpretation.

    Ich hatte allerdings die Gleiche und fand es sehr lustig.

  18. 18

    Ach nu macht mal halblang!
    Ihr assoziiert mit den Onkelz nicht wirklich Gastfreundschaft, Frauenrechte und den Sound des Christopher Street Days, oder?

  19. 19

    Satire an
    Meine Generation freut sich auf die erste Helmut-Kohl-Grundschule
    Satire aus

  20. 20
    sven

    @Manuel: Tanja ist ein er? Ich muss das immer falsch gesehen haben.
    Ab davon könnte ich mir eine Bernd-Begemann-Straße in Bad Salzuflen gut vorstellen. Oder ein Tomtesteg in Hemmoor. Die Blumentopfallee in Freising. Und natürlich der Dendemannplatz in Menden.

  21. 21
    Sepp

    „Am Kraftwerk“ findet Google Maps beispielsweise in Wuppertal, Eschweiler und Dortmund. Ich fürchte allerdings, es handelt sich dabei um ein richtiges Kraftwerk und nicht um Kulturgut ;-)

  22. 22
  23. 23

    @max:

    Darstellung wird Kopfüber gezeigt.
    Die PDF Datei zu bearbeiten ist notwendig.
    Aber das weiss ein jeder. Denke ich ;-)

Diesen Artikel kommentieren