5

Digital Blackbook

Evan Roth hat mit Digital Blackbook ein Tool entwickelt, das die Linienführung von Handgeschriebenem oder -gezeichnetem als räumliche Bewegung visualisiert.
Bezaubernd ist bei der Vernissage in der Honkonger i/o-gallery besonders die Umwandlung der chinesischen Schriftzeichen, bei denen man sich immer schon gefragt hat, wie man dieses kunstvolle Geschnörkel aus dem Handgelenk schüttelt.

Digital Blackbook (Graffiti Analysis 2.0): Hong Kong Opening from Evan Roth on Vimeo.

[via]

5 Kommentare

  1. 01
    Javos

    Grandios! Auch wenn man die kleinen Zeichnungen, die einige gemacht haben, auf dem generierten Zeugs nicht mehr ganz so toll erkennt.

    Wie heißt denn der Song?

  2. 02

    Thank You – Jay-Z aus The Blueprint 3

  3. 03

    evan roth wird ab 15.10.übrigens in wien beim blk/river street art festival sein und dort neben größen wie mark jenkins oder know hope und aram bartholl auch live sein digital blackbook füllen.

    alle infos gibts auf der seite.

    schicken euch auch gerne weitere infos und freuen uns natürlich über ne berichterstattung.

    bestes

Diesen Artikel kommentieren