13

WAS’n?

Wer den kleinen Kerl da links gerne in voller Größe adoptieren oder ihm gar ein neues Zuhause als iPhone-Background spendieren möchte, dem sei ein Besuch des Blogs WAS’n von Maxi Kräßig empfohlen.

Der junge Mann hat mit seinen 13 Jahren zumindest eines meiner Probleme nicht, denn er zeichnet mit soviel offensichtlichem Spaß und Talent, dass man ein baldiges Verbot von Farbstiften für Minderjährige befürchten muss1.

Und auf WAS’n bin ich nur durch UARRR gestoßen, dessen Tweets ich vor seinem Blog kannte und ist das Internet nicht manchmal wirklich großartig?

1Weil der Jugend doch fast alles verboten wird, was ihr augenscheinlich Spaß macht. Deshalb. Meine Metaphern waren aber schon immer kacke.

13 Kommentare

  1. 01

    Meine Fresse, jetzt hat er einen Spreeblick-Beitrag bekommen. Saugeil, danke Johnny. Also für ihn und so. Freut mich total.

  2. 02

    Wenn ich überlege, was ich mit 13 gemacht habe…

    Bestimmt nicht so gut gezeichnet. Und erst recht keinen flickr Account gehabt. Und Creative Commons hätte ich schon längst nicht verstanden.

  3. 03

    Ganz oft sogar (ist es wirklich großartig). Und ich mag die Metapher trotzdem.

  4. 04
    Camichael

    Seine Sachen finde ich wirklich toll, aber wenn man sich die zugehörigen Texte durchliest, dann bezweifle ich sein Alter aber sowas von. So schreibt kein 13jähriger, so schreibt auch kein 17jähriger. Gibt es ein Bild von ihm?

  5. 05

    @camichael

    Das Alter stimmt. Kenne Maxi persönlich ;)

  6. 06

    Das sind mal echt gelungene Zeichnungen, ich denke da können ganz viele noch von lernen wie engagiert man an einer Sache arbeiten kann.

  7. 07
    steffen

    Sein lieber herr papa sollte mal schauen wann der kleine ins Bett geht.
    Die Zeitstempel auf twitter sagen mehr als tausendworte.

  8. 08

    Houdey,

    Wow: Fühle mich echt geehrt, dass ich jetzt hier aufgeführt wurde. Danke für die vielen Lobe (oder Löber?!).

    Und, ja, ich bin 13, steht zumindest auf meinem Ausweis. Ich denke ich schreibe so, weil mich das Internet von klein auf geprägt hat und ich unter anderem durch Twitter und meine „Arbeit“ bei PressHOME.de wirklich viel über die Art, wie man im Netz redet gelernt habe n_n
    Auf jeden Fall vielen Dank!

  9. 09

    „Nörgelfaktor“ auf den untersten Level eingestellt.

    ‚Weil der Jugend doch fast alles verboten wird, was ihr augenscheinlich Spaß macht. Deshalb. Meine Metaphern waren aber schon immer kacke‘.

    Alles Gute :-)

  10. 10

    @Maxi: yaaay… einer der Fälle, bei denen sich ein „Gelobter“ auf Spreeblick rückmeldet :D …gute Arbeit *impressed*

    @spreeblick: Wie kommt ihr eigentlich immer an die ganzen Infos? Crawled ihr euch Tag und Nacht durch Blogs? Oder geht das auf Empfehlung?

  11. 11

    Ich finde den Blog von Maxi einfach super. Bin Leser seit dem ersten Artikel.
    Jeden Tag bin ich aufs neue überrascht, wie er wieder und immer wieder eine neue Zeichnung raushaut.
    Einfach Klasse.

  12. 12

    @Leon Hartner: Ähm „¦ naja. Steht ja oben. Ich lese was von jemandem auf Twitter, sehe mir sein Blog an, finde einen Link „¦

    @Daniel: Nun wollen wir mal auf dem Teppich bleiben „¦ das Blog gibt’s noch nicht sooo lange. ;)

Diesen Artikel kommentieren