2

Emperors Castle: Origami-Architektur-Skulptur

Für ein Projekt an der Bartlett School of Architecture hat Thomas Hillier eine unfassbar detailierte Origami-Architektur-Skulptur namens „žEmperor’s Castle“ gebastelt. Bldgblog hat ein ausführliches Posting dazu, hier das Flickr-Set.

(via Make)

2 Kommentare

  1. 01
  2. 02
    markus

    naja, man benötigt zum kommentieren halt die spucke, die beim betrachten der bilder wegbleibt. das dauert ein wenig. ;)

    die „origami-elemente“ des modells sind beeindruckend. beängstigend sauber. mein gott, hätte ich darauf fettfinger hinterlassen (und bei einer präsentation jeden einzelnen komplett überzeugt als „einbindung in die natur“ oder so einen kokolores verkauft). naja, wahrscheinlich wäre ich beim modellbau eher frühzeitig aus dem fenster gesprungen. wahnsinn.

    alles weitere ist aber, ohne es abwerten zu wollen (im gegenteil), durchaus nah am standard. jedenfalls, wenn ich die komplett aus dem ruder gelaufenen materialschlachten während meiner studienzeit als masstab nehme.

    kleiner tip: ein besuch einer entwurfspräsentation in der universität oder fachhochschule des vertrauens kann jeden museumsbesuch ersetzen.

Diesen Artikel kommentieren