24

Nasty Old People – Spielfilm unter Creative-Commons-Lizenz

Hinweis: Da nicht jeder weiß, wie BitTorrent funktioniert, gibt es hier eine kleine Einsteiger-Anleitung.

Es gibt bereits einige Filme, die unter einer Creative-Commons-Lizenz für die persönliche Nutzung zur Weitergabe freigegeben sind, ein echter Blockbuster (hm … Blogbuster?) war meines Wissens noch nicht darunter.

Der schwedische Film Nasty Old People könnte das ändern. Hanna Sköld hat ihr Werk vor einer guten Woche via Pirate Bay als Torrent veröffentlicht, der Film wurde 16.000mal heruntergeladen (Stand vor vier Tagen) und bisher sind 1.500 Euro als Spenden sowie Untertitel in diversen Sprachen von Zuschauern eingegangen. Das Geld deckt sicher nur ein sehr kleiner Bruchteil der Produktionskosten, weshalb wir hier noch ein bisschen für den Film kurbeln.

Nasty Old People macht mit gewohnt und geliebt schwedischer Tragik und schrägem Humor den Eindruck eines sehenswerten Films: Die Hauptfigur Mette, Mitglied einer Nazi-Gang, kümmert sich beruflich um verrückte Alte, die eigentlich nur noch auf den Tod warten. Nachdem Mette eines Nachts einen Mann angegriffen und bewusstlos geschlagen hat, erbaut sich die junge Frau gemeinsam mit den alten Irren eine eigene Märchenwelt.

Website des Films mit Spenden- und anderen Infos
Download des Torrent-Files
Deutsche Untertitel (Torrent)

Achtung: Die verlinkten Dateien sind nicht der Film bzw. die Untertitel selbst, sondern Torrent-Dateien. Für Neulinge habe ich eine kleine Anfänger-Anleitung für die Nutzung von BitTorrent getippt.

24 Kommentare

  1. 01

    traumhafter film, den ich wirklich sehr empfehlen kann. finde die idee, das ganze über cc zu releasen mehr als gut und hoffe, dass mindestens die geliehenen 10.000 € wieder reinkommen. übrigens, die deutschen untertitel hab ich (unheimlich gerne) gemacht…

  2. 02
    jim

    hört sich gut an. und vielen dank an andre für die untertitel.

  3. 03

    @andre: Oh, hoher Besuch sozusagen! :) Im Ernst: Ich bin immer wieder voller Respekt vor Leuten, die nicht nur nehmen, sondern auch geben, was solche Aktionen angeht. Also: Danke!

  4. 04

    @andre: respekt: für die unterstützung einer guten idee und der mir sehr am herzen liegenden schwedischen filmkultur.

  5. 05

    @Johnny: Danke für die Blumen. Ich hatte den Film von Nerdcore wo ich, wie auch hier, regelmäßig vorbei schaue.

    Ansonsten fand ich es recht einfach und fair nach Beschauung des Films und der Frage nach Hilfe bei der Übersetzung nicht nur ein wenig Geld, sondern auch noch ein paar Stunden meiner Zeit zu „spenden“.

  6. 06
  7. 07

    Sehr schönes video, wie ich finde. Also ich mag Kurzfilme und besonders wenn sie unter Creative Commons sind. Ein weiterer guter Film: Big Buck Bunny.

  8. 08
    Michael

    http://route66.vebfilm.net/free/en

    das war der erste film der jungs, den ich schon sehr genossen habe – ka ob blockbuster passend ist.

    der neue film (postproduktion atm) lässt vieles hoffen.

  9. 09

    puhh – hatte mir den Film vorhin angeschaut und bin wirklich positiv berührt :D

    Danke auch an andre für die wirklich gut gelungenen deutschen UT *verneig* ^^

    Den Film muss ich erst mal etwas wirken lassen – insgesamt macht dieser wirklich Appetit darauf sich doch noch etwas mehr mit der Opensource-Filmszene zu beschäftigen. Das es sie gibt, wahr mir schon immer bewusst, aber das die Szene doch schon „so weit“ ist – Hut ab.
    Filme machen is schon echt noch ma ne Nummer „größer“ als bloggen, Podcasten oder Musik machen ….

    Eine spontane (technische) Idee hätte ich aber noch – denn gerne würde ich den Film irgendwie in meinem Bekannten- / Familienkreis weiter tragen. Nur brauch ich da mit BT ;-) oder so erst gar nicht ankommen. Die Meisten laden sich noch nicht mal Podcasts oder so runter
    wüsste jemand wie man den Film mit allen UT in eine ISO Datei bekommt um damit ne ganz ordinäre PAL-DVD zu erstellen??? – denn richtig nen DVDplayer haben die alle rumstehen ^^ – ich denke der Film eignet sich sehr gut um den kulturellen Stellenwert des Internets mal etwas zu untermalen.

    Wenn ich es könnte würde ich es eventuell selber machen – aber so weit reichen a) meine Softwarekenntnisse nicht und b) sicher auch nicht die Programme die ich so rum liegen habe ;-)

    So wie ich das sehe is der Film ja noch recht frisch ^^von daher währe das vielleicht noch mal was, um ihn auch einen nicht so netzaffininen Puplikum näher zu bringen :D

  10. 10

    @Dirk(9): ich denke, dass das ganz einfach zu bewerkestelligen sein müsste mit nem vlc player. googlen hilft, glaube ich. ansonsten kannst du wegen der cc-lizenz ganz legal mit dem film machen, was immer du machen willst, solange es nicht kommerziell ist. und, btw. danke! ich hab ihn mir immernochnicht mit den deutschen ut angeschaut. der ein oder andere fehler ist aber bestimmt drin…

  11. 11
    Florian

    Ich denke einer der ersten großen Blockbuster unter CC Lizenz war Big Buck Bunny. Der (Kurz-)film wird sehr intensiv in Kaufhäusern eingesetzt und ist meines Wissens damit der meistgezeigte Film unter CC Lizenz. Von den selben Machern kommt übrigens demnächst Durian (durian.blender.org).

    Anzumerken ist dazu vielleicht noch, dass die Blender Foundation es geschafft hat, ein interessantes Finanzierungsmodell aufzustellen um solche Filme produzieren zu können: Der großteil der Einnahmen kommt durch verkäufe einer DVD schon vor beginn der Arbeiten am Film. Zusammen mit Sponsoren und der öffentlichen Hand gibt es dann genug Geld, um sogar noch die Entwicklung der Open Source Software Blender zu fördern!

  12. 12
    Nicklas

    Ich hab mal nen Schweden kennen gelernt, der wollte nicht glauben bzw. nichts davon wissen, das es da oben Nazis gibt. [url=http://www.kverlagundmultimedia.de/Archivb/Chronologisch_2003/Nazis_Schweden_/nazis_schweden_.html]Aber auch in Schweden morden sie.[/url] Ich hoffe, er sieht den Film.

  13. 13
    Nicklas

    Ich hab mal nen Schweden kennen gelernt, der wollte nicht glauben bzw. nichts davon wissen, das es da oben Nazis gibt. Aber auch in Schweden morden sie.
    Ich hoffe er sieht den Film.

  14. 14

    Das ist also der Unterschied zwischen einem Independent und einem Kinofilm – wow, ich bin leicht verstört.

  15. 15
    matti

    Eine Rate von 600-700 kb/s gefällt mir.. Muss mir nur überlegen, ob ich jetzt schlafengehe oder ihn mir noch anschau.

    @ Nicklas: Na, wenn’s in Schweden keine Nazis geben würde, wär ja n bisschen was komisch an der Ariersache..

    PS: DU schreibst kennenlernen auseinander?

  16. 16

    Der finnische Film Star Wreck: In the Pirkinning ist mit mehreren Millionen Downloads (700’000 Downloads allein in der ersten Woche) nicht nur der erfolgreichste finnische Film aller Zeiten (inkl. kommerzieller Produktionen), er wurde auch unter einer CC Lizenz veröffentlicht. Das kann man wohl durchaus als Blockbuster bezeichnen.

  17. 17
    Sylvia

    Der Film ist spitze, hat Spaß gemacht, auch die Sprache. Und vielleicht hab ich endlich das Instrument gefunden, das ich lernen will… Die Frage ist: Welches Instrument spielt der Friedhofsgärtner?

Diesen Artikel kommentieren