8

Microsoft Research zeigt transparenten Monitor

Long Zheng zeigt auf seinem Blog I started something (das gerade schwer zu erreichen ist) ziemlich beeindruckende Videos der Microsoft College Tour 09, bei der Microsofts „Chief research and strategy officer“ Craig Mundie ein transparentes Display zeigt, das auf Gesten und Blicke reagiert.

Zheng merkt an, dass es nicht sicher ist, ob die Demo „echt“ oder simuliert ist … dennoch: Der Minority Report ist einen Klick und Blick wert.

[via]

8 Kommentare

  1. 01
    earl

    Jeder LCD ist ein transparenter Bildschirm mit weißleuchtenem Hintergrund. Man baut ja extra das ganze drumrum, damit man nicht durchschauen muss.

    What’s the news?

  2. 02

    Sehe mich schon als mit Alters bedingten Einschränkungen vor einem Medium.

    Wehe, man ist zittrig und inkontinent.

    Bin auch ich für die Technische Weiterentwicklung.

    Es gibt zahlreiche Anwendungen (Programme),
    die Körperlich behinderten,
    so manche Hilfestellung bieten. ‚Wisch & Weg‘

    Gestensteuerung wie bei der Wii

    Zum Glück bin ich nicht auf Hilfsmittel angewiesen.

    Siehe:
    http://www.handicap.de

  3. 03

    Das gibt’s von Apple bestimmt schon seit 1763. Oder so.

    Denkt mal drueber nach!

    ;-)

  4. 04
    Jan(TM)

    Da macht man sich ja erst richtig zum Monkey Boy.
    http://www.youtube.com/watch?v=wJiX27THbds ab 2. min.

  5. 05
    ganzunten

    Fehlt nur noch ein Kommentar mit „M$“.

    Nicht die Research-Pojekte erinnern an den Film sondern umgekehrt! Schließlich hat Microsoft beim Konzept zu Minority Report mitgearbeitet: https://research.microsoft.com/en-us/um/people/dcr/work/minority/minority_report.htm

    Und nun wieder brav zurück an die iPhones.

  6. 06
    Anmerkungsmann

    iPhone? Was für ein iPhone? Ich such grad meinen Tricorder!

  7. 07
    Frogster

    Nach so vielen Jahren wird dem Namen „Windows“ endlich ein Sinn verliehen.

  8. 08
    Guillohm

    Hm diese Dinger gabs doch schon auf der letzten CeBit in der Intelhalle, da lief Werbung mit Großaufnahmen von Wafern drauf. Oder vertue ich mich da? Sah jedenfalls ganz gut aus, war aber nicht besonders hochauflösend.

Diesen Artikel kommentieren