10

Lawrence Lessig über Bildung, Wissenschaft und Urheberrechte und alles

Lawrence Lessig hat mich mal wieder. Wenige Redner schaffen es, komplexe Zusammenhänge in dramaturgisch so gut gestrickte Geschichten zu packen, wie es Lessig tut. Dabei muss man ständig aufpassen, dem Erzählstil nicht vollends zu verfallen und dabei unter Umständen kausale Fehler oder Ungereimtheiten zu übersehen, doch es lohnt sich immer, dem Mann zuzuhören, denn am Ende bleiben Argumente hängen, die man in eigenen Debatten gut gebrauchen kann.

[via]

10 Kommentare

  1. 01
    Tharben

    Gibt es einen Lawrence-Lessig-Reden-Fanclub? Ich sehe den Mann inzwischen lieber als den Sonntags-Tatort.

  2. 02

    @Tharben: Aber Vorsicht: Kann bei Überdosis auch beginnen, zu nerven. ;)

  3. 03
    felix

    Da zeigt sich doch mal in voller Stärke die Macht, die eine wirklich gute Präsentation gibt. Ich bin bis zu Minute zehn gekommen und nicke einfach nur still lächelnd, leicht dement und vollkommen zustimmend vor mich hin. Habe ich mitgedacht? Nein. Habe ich Lessigs Meinung angenommen? Ja. Diffus schon.
    Erstaunlich.

  4. 04

    Also seit der letzten re:publica bin ich auch ein „bekennender Fan“… ;-)

  5. 05
    Sebastian Schmitt

    @felix Da habe ich sogar bis zum Schluss durchgehalten!

    Finde das Konzept wirklich sehr interessant und die Argumente die er liefert wirklich sehr überzeugend. Schwierig ist es nur für so ein zuerst „langweilig“ erscheinendes Rechte-Thema Zuhörer zu finden. Hinzukommt, dass diejenigen die Ihr Geld mit copyrights jeglicher Art verdienen, Angst haben kein Geld mehr damit zu verdienen…

    Hierüber würde ich auch gerne in Zukunft mehr lesen!

    P.S.: Spreeblick ist auch (CC) http://www.spreeblick.com/impressum/ Weiter so!

  6. 06
    Lorientico

    Entschuldigen Sie, bitte!

    ‚ critiquing ‚ doesn’t exist in English

    http://www.wordreference.com/es/translation.asp?tranword=criticize

    meine idee
    „criticizing“

    Grüssen,

    Lorientico

  7. 07
    Hagen

    Weiß eigentlich jemand, wer seine Präsentationen erstellt? Wird er ja nicht selber machen …

  8. 08
  9. 09
    mettmann

    Mit welchem Programm?

  10. 10

Diesen Artikel kommentieren