17

Das Autocomplete Mem


Das obige Autocomplete, das mir Google gerade angeboten hat, wird euch vielleicht nicht so richtig umhauen. Aber dann schaut doch bitte mal auf die Website autocompletemem.com. Ich für meinen Teil brech zusammen.

[via]

17 Kommentare

  1. 01

    Hübsch!

    Allein dafür, dass ich so auf das Buch mit dem wunderschönen Titel „What are these strawberries doing on my nipples? I need them for the fruit salad“ aufmerksam wurde, hat sich der Link gelohnt.

  2. 02

    die seite heisst eigentlich auto complete me ohne „m“ am schluss. mein favorit ist „i like to tape my thumbs to my hands to see what it would be like to be a dinosaur“.

  3. 03
    Nico Roicke

    @Alex: so schnell geht das dieser tage, jetzt ist es schon ein richtiges mem. danke für den hinweis.

  4. 04
    Tim

    Gut ist auch: Someone is…

    …wrong on the internet“

  5. 05
    tokmitstock

    @Tim: Das ist von xkcd:
    http://xkcd.com/386/

  6. 06

    Es gab da schon länger die Initiative Gedichte daraus zu lesen, oder das gnaze als Lyrik zu interpretieren:

    http://netzfeuilleton.de/2009/07/google-poems/

  7. 07
    Tim B.

    SPD ist ..

    … tot

  8. 08
    Faseen

    Einen ähnliches Ergebniss bekommt man, wenn man bei Google „find Chuck Norris“ eingibt und dann auf den Button „Auf gut Glück“ drückt.

  9. 09

    Apropos Finde Chuck Norris, auch Kai-Uwe Augling ging es so:http://apropos.over-blog.de/

  10. 10
    Steffen

    Bei der Eingabe von „ich suche“ im Suchfeld von Google erscheint „wie suche ich bei google“.
    Da mache ich mir immer Sorgen um den Fortbestand der Menschheit.

  11. 11

Diesen Artikel kommentieren