11

Wikileaks veröffentlicht 9/11-Textnachrichten

Wikileaks hat über eine halbe Million US-Textnachrichten (offenbar Pager-Nachrichten, in den USA damals weiter verbreitet als SMS) vom 11. September 2001 veröffentlicht. Die Site ist unter http://911.wikileaks.org erreichbar (und manchmal auch nicht).

Die Sammlung ist eine Mischung aus offiziellen Nachrichten bpsw. der Polizei und privater, teils enorm anrührender Kommunikation. Bei reddit werden Fundstücke zitiert und bei Wired fragt man sich, woher die Daten stammen. Zwar existieren Anleitungen im Netz, wie die ungeschützten Daten abgefangen werden können, doch Wikileaks gibt an, dass die Daten von einer einzigen „Organisation“ kämen, welche die Textnachrichten in den USA schon länger „abfängt und archiviert“.

[via]

11 Kommentare

  1. 01
    menomena

    es ist wohl der 11. september gemeint, oder?

  2. 02
  3. 03

    Ich frage mich eher wieso es OK ist teilweise sehr persoenliche Mitteilungen (siehe die Beispiele bei Wired), e-mail Adressen, Telefonnummern und was weiss ich noch einfach zu veroeffentlichen? Kollateralschaden halt?

  4. 04

    Eine Organisation die schon länger Textnachrichten in den USA abfängt und archiviert? wtf?

    Als US und A_ller würde ich mir an dieser Stelle gedanken machen…

  5. 05
    murrayy

    @Armin:
    Ich nehme an, dass Wikileaks grundsätzlich keine Überlegungen über die moralische Rechtfertigung zur Veröffentlichung von Material macht, aber wenn man wollte könnte man wohl damit argumentieren, dass es den Leuten die Unsicherheit dieser Geräte aufzeigt.

  6. 06

    @murrayy:
    @Sven:

    Es ist auf keinen Fall so, dass man sich „grundsätzlich keine Überlegungen“ über die Veröffentlichung des Materials macht.

    Dazu empfehle ich die Folge 200 des Küchenradios.
    http://www.kuechenradio.org/wp/?p=366

  7. 07

    @murrayy: wenn dem so waere (was es ja laut Jan zum Glueck nicht ist), dann wuerde ich das nicht als Argument sondern als Ausrede ansehen.

  8. 08
    Stephan

    @murrayy: ich glaub nicht, das die Sicherheit der Geräte dabei irgendwie relevant ist. Die NSA zB. wirbt nahezu damit alles zu erfassen und auszuwerten zu können was mit Kommunikation zu tun hat.
    Und wenn man sich das Kredo von Wikileaks anschaut, sind die veröffentlichten Textnachrichten eine geschickt eingefädelte Sache von denen.

  9. 09

    You can go to the bank on the fact that the end is very nigh for 911 liars, stalkers, slanderers.

    As for those who say that it’s not appropriate to release personal messages that were texted on 911…. People deserve the truth… What is not right [much less appropriate] is the continual lies and slander that has gone on for years.

    Karma can be a b!tch. Justice is coming and those who deserve their „just desserts“ will be finally getting them.

  10. 10

    Sehr geehrtes Spreeblick-Team,

    durch Zufall bin ich hier gelandet, des öffteren werde ich wiederkehren :)

    Ob es wirklich sinnvoll ist, diese SMSen zu veröffentlichen, weiß ich nicht. Auf jeden Fall ist es ein Skandal, dass diese SMSen überhaupt gespeichert werden dürfen!

    Trotzdem freue ich mich über jeden Informationsfetzen, der zur ernsthaften Aufklärung des 11. Septembers 2001 beitragen kann.

    Um selbst die Zusammenhänge des 9/11-Komplexes zu verstehen, habe mir daher mal die Mühe gemacht, alle Tatsachen, die in dem offiziellen „9/11 Kommission Report“ verschwiegen wurden, übersichtlich zu dokumentieren.

    Hier der Link zu der aufschlussreichen Lektüre:

    http://www.nebel.cc/Geheimakte911.pdf

    Wachsamer Gruß aus Hannover und weiter so!
    NebelCC

Diesen Artikel kommentieren