18

The Bosses

Es gibt so vieles, das ich euch noch nie gesagt habe. Zum Beispiel, dass ich Bruce Springsteen mag. Und Jon Stewart. Und amerikanische Preisverleihungen. Weil da Meryl Streep statt Veronica Ferres und Robert De Niro statt Uwe Ochsenknecht im Publikum sitzen. Und die Laudationes von Unterhaltungsprofis vorgetragen werden statt von rumstotternden Ex-Moderatoren.

[Mail-Tipp von Gero]

18 Kommentare

  1. 01

    Es hat doch immernoch etwas von — „jetzt wo ich schon 5 Bier getrunken habe erzähle ich euch mal was, ich finde Bruce Springsteens Musik großartig.“ — einem Eingeständnis.
    Ich kenne das mulmige Gefühl, wenn man sich auf dem Flohmarkt eine Platte von ihm gekauft hat und den Freunden gegenüber, die man zufällig trifft, in Erklärungsnot kommt, weil man genau weiß das man auf Unverständnis trifft. Und das alles wegen der eigenen Punkrockvergangenheit.

  2. 02
    Rob

    Warum wird denn gebuht?

  3. 03
    Anne

    @Rob: BRUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUCE
    ;)

  4. 04
    Joe Rady

    @Rob: da wird nicht gebuht, da wird „bruuuce“ gerufen….

    wirklich tolles stück unterhaltung das video da. volles ACK für Johnny´s text

  5. 05

    …und das Schlimmste: der Geehrte wäre Wolfgang (!) Niedecken.

    Großartiges Video!

  6. 06
    ber

    Wow, abklatschen mit Obama – awesome!

  7. 07
  8. 08

    Ja, man sieht schon den Unterschied zur Bambi-Verleihung.

  9. 09
  10. 10

    @23photos:

    Ob die dann da Wooooooooooolfgaaaaaaaaaaaaaaang rufen?

  11. 11

    Wird das evtl. mal zu einem Outtake?
    Wohl eher nicht. Der steht diesbezüglich zu seiner Meinung.

    Also ist der ‚Wendler-Clan‘ und die Thematik an sich eine zu
    negierende Senderproblematik. So ich das unterstellen kann.

    http://www.youtube.com/watch?v=ixbzAbLWOAU&feature=related
    @PiPi

  12. 12

    War einmal rund um 84, rund um „žBorn in the U.S.A“ auf einem Konzert von ihm und muss sagen — bis heute unerreicht. Der hatte aber auch ein unglaubliches Glück mit der E-Street-Band.

  13. 13
    Querulant

    Ich werde das merkwürdige Gefühl nicht los, dass so manchem auch Springsteen, Streep, De Niro und Stewart irgendwie peinlich wären – wären sie nur Deutsche (und sprächen Deutsch).

  14. 14
  15. 15

    Man sollte sich NIEMALS dafür schämen Bruce Springsteen zu mögen. Ich denke das Missverständnis liegt darin, das es immer noch viele Menschen gibt, die denken dass Born in the USA eine einzige nationalistische Lobhudelei ist (inkl. Ronald Reagans Wahlkampfteam) und ihn deswegen ablehnen.

  16. 16
    anonym

    Weiß nicht, wer Jon Stewart ist. Kenne nur John Stewart, aber der ist leider schon zwei Jahre tot.

  17. 17

    @creezy:

    Ich weiss nicht ob man das einfach nur mit „Glueck“ beschreiben kann. Da duerfte einiges an harter Arbeit und auch an harter Auswahl der Mitglieder hinter stecken.

  18. 18

Diesen Artikel kommentieren