6

Obduktion der Kuscheltiere

Meine gesamte Kindheit über hat man mir weismachen wollen, Plüschtiere seien lebloses Handwerk, gestopft mit Watte, wo andere ein Herz haben.
Emily Stoneking endlich sezierte Piggy, Froggy, Hoppelchen und Rattilein und machte eine erstaunliche Entdeckung!
[via]

6 Kommentare

  1. 01
    Manumaus

    Ich wusste immer schon das Plüschis ein Leben haben, auch wenn mein Mann das gegenteil behauptet ! Habe von meinem Hasen auch ein Ultraschallbild gemacht als er in meinem Bauch war und ein Babyalbum angelegt.

  2. 02

    Erinnert mich an „Friedhof der Kuscheltiere“, einen wundervollen Roman von Stephen King.

  3. 03

    Ist ja mal eine coole Idee ;-). Jetzt weiß ich endlich was so in einem Plüschtier alles drin steckt ;-).

  4. 04

    Das gibt’s auch in riesengroß:
    http://www.flickr.com/photos/29469470@N00/369404627/
    (Der Hase ist wirklich groß! Man beachte die kleinen Menschlein im Vordergrund! Ja, er ist wirklich riesig! Und mit etwas Glück findet man ihn bei Google Maps! :-)

  5. 05

    @Volker: Oh ja! Hab ihn tatsächlich auf google maps gefunden! Irre.

Diesen Artikel kommentieren