8

Papergirl Berlin bittet um Kunst

Das Kunstfestival Papergirl feiert dieses Jahr seinen fünfjährigen Geburtstag. Papergirl ist ein freies Projekt, dessen Ursprungsidee auf den amerikanischen Zeitungsverteilern basiert. Künstler aus aller Welt schicken Arbeiten und Originale ein und diese werden zur Festivalzeit ausgestellt. Die Besonderheit liegt darin, dass diese dann als Ausstellungshöhepunkt in unzählige Rollen zusammengefasst und von einer großen, hupenden Fahrradkarawane durch die Stadt ahnungslosen Passanten in die Arme geworfen werden. Auf diesem Wege bietet Papergirl quasi eine legale Alternative für die Verbreitung von Kunst in öffentlichen Räumen. Wie das so aussieht, zeigt das frischgeschnittene Video zum vergangenen Jahr:

PAPERGIRL #4 on Vimeo.

Spreeblick ist dieses Jahr Medienpartner des Festivals und wir freuen uns, euch hiermit offiziell auf den Open Call zum Einreichen eigener Arbeiten unter der Überschrift „Höhepunkt“ aufmerksam zu machen. Wenn ihr kreativ seid, wenn ihr rollbare Werke macht und wenn ihr kreativ seid, dann gibt es kaum noch gültige Ausreden, nicht dabeisein zu wollen. Und ganz ehrlich, nichts fänden wir schöner, als Leute von euch dort wiederzufinden.

Die entsprechenden Informationen findet ihr hier im Flyer oder auf der Papergirl Website (Facebook). Deadline ist der 19. Mai diesen Jahres. Einreichen könnt ihr entweder per Post oder aber ihr nutzt die vorgegeben Terminen, um eure Sachen persönlich abzugeben und noch ein bisschen mit den anderen Künstlern zu schnacken.

Flyer

Jede/r kann mitmachen!

8 Kommentare

  1. 01
  2. 02
    Thomas Benle

    Wahnsinn! :0

  3. 03
    Daswerdie?!

    „Thats amazing“ – True.

  4. 04

    ohja den leuten meine scheiß andrehen mach ich ja eh gerne aber dass sind ganz neue möglichkeiten!!

  5. 05

    Das ist ja eine coole Idee :) Hab ich noch nie von gehört, aber finde ich super!!

Diesen Artikel kommentieren