3

The Pity of London

Die City of London, ist — das weiß der gut informierte Globetrotter — nicht gleichzusetzen mit der Stadt London, sondern nur ein winzig kleiner Teil davon. Das knapp eine Quadratmeile große Areal zwischen Liverpool Street und Tower Bridge verdankt seinen Namen der Tatsache, dass es der älteste Teil der englischen Hauptstadt ist. Die City schreibt auch dieser Tage erneut Geschichte, denn sie ist inzwischen das Finanzzentrum des Königreichs. Stolz markieren mehrere Statuen mit silbernen Drachen auf dunkelbraunen Podesten und aufgesetztem St.Georgs-Kreuz den Eingang in den Stadtteil. Zu Unrecht, wie sich Street Artist und Charakterdesigner Ronzo dachte und seine eigenen Podeste auf den Straßen der City verteilte, Oben drauf keinen stolzen Drachen, sondern in Memoriam der Finanzkrise ein Geld fressendes Comicmonster setzte. Titel der Arbeit: The Pity of London.

[via]

3 Kommentare

  1. 01

    einfach nur genial!!!ich liebe dreiste menschen!

  2. 02

    einfach nur genial!ich liebe dreiste menschen!

  3. 03
    Philipp

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Podest da n paar Monate steht, ohne dass sich jemand dran stört. Wurde es schon entfernt?

Diesen Artikel kommentieren